Diskussionsforum
  • 13.03.2017 20:51
    Tobias Claren schreibt

    Seltsam...

    Wieso passt das Note 4 nicht in den Gear VR SM-R322? Das ist doch das GEar VR, dass hier für Note 5, S6 etc. passt.
    Da hattte man eher den EIndruck man wollte extra keine Kompatibilität, denn nachweislich reicht es Teile des Kunsstoff an der Gear-VR wegzuschneiden bzw. sauber zu "dremeln" oder einen Lötkolben weg zu schmelzen, und man kann statt der offiziell nie in Deutschland verkauften und gebraucht teuren "Innovators Edition" (R320) auch die in Massen billig(er) bei Ebay angebotene R322 nutzen.

    Und jetzt erzählen die was vom Handeln im Interesse des Kunden?
    Die hätten ja auch bei jeder Gear-VR eine Universalhalterung designen, und für jedes Modell eine Schale einbauen können.
    Inkl. darin befindlichem USB-Anschluss.

    Das S7 hat also Micro-USB, aber das Note-7 hat trotzdem USB-C...?

    Und welche Gear VR ist bzw. war, oder ist wieder (wird es wieder unterstützt? Akku-Rückruf etc. ist doch wohl vorbei?!?) passend für das Note 7?

    Ist das Note7 nicht technisch vergleichbar mit dem S7 nur meist größer, und natürlich mit Stift?
    Und beim Note7 wurde wieder nur im Interesse das Gear VR ausgesperrt 0_o .
    Wer extra eins für das Note 7 gekauft hat, sollte Samsung mit Terroranschlägen drohen, wenn sie nicht das Geld zurück geben 0_o.

    Noch verwirrender, das S7 und S7 Edge sowie S6, S6 Edge und S6 Edge+ passen scheinbar in die R322 und 323.
    Das Note 5 aber nur in das R323.

    Und für den Umbau auf Note 4 nimmt man das R322, aber nicht das R323 (was für Note 5 passt).
    Oder ist evtl. das R323 das bessere Gerät für einen Umbau auf Note4?
  • 07.06.2017 12:33
    Herr_K antwortet auf Tobias Claren
    Benutzer Tobias Claren schrieb:
    > Und für den Umbau auf Note 4 nimmt man das R322, aber nicht das
    >
    R323 (was für Note 5 passt).
    > Oder ist evtl. das R323 das bessere Gerät für einen Umbau auf
    >
    Note4?

    Vielleicht etwas arg spät die Antwort, aber ich habe mir die RM322 für güsntige 30 Euro gegönnt, angepasst und funktioniert perfekt mit meinem Note 4. Doof ist nur, dass einige Inhalte ganz einfach nicht für Android 6.0 Marshmallow freigegeben sind, Stichwort das kostenlose erste Anshar Wars oder BluVR. -_-