Diskussionsforum
  • 19.02.2016 10:00
    mr999 schreibt

    Nicht nur bei Neuanschaltungen auch bei Entstörungen

    Nicht nur bei Neuanschaltungen, sondern auch bei Entstörungen, tritt dieses Problem leider sehr oft auf.
  • 19.02.2016 10:27
    CIA_MAN antwortet auf mr999
    Benutzer mr999 schrieb:
    > Nicht nur bei Neuanschaltungen, sondern auch bei Entstörungen,
    >
    tritt dieses Problem leider sehr oft auf.

    Telekom halt :(((( Armes Deutschland sag ich nur..
  • 19.02.2016 12:57
    marius1977 antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > Benutzer mr999 schrieb:
    > > Nicht nur bei Neuanschaltungen, sondern auch bei Entstörungen,
    > >
    tritt dieses Problem leider sehr oft auf.
    >
    > Telekom halt :(((( Armes Deutschland sag ich nur..
    Kann ich in über 15 Jahren nicht bestätigen! Wechsel zwischen den Anbietern hat jedesmal reibungslos geklappt. Meistens sind es doch inzwischen eh Subunternehmen im Auftrag der Telekom die keinen Mehrwert davon haben providerabhängige Unterschiede zu machen.
    Die bekommen pro geschaltetem Anschluss einen fixen Pauschalbetrag, egal welcher Anbieter dahinter hängt.
    Technische Arbeiten sind eh alle dieselben. HVT -> KVZ -> APL - >TAE
  • 25.02.2016 06:53
    Telegenthe antwortet auf marius1977
    Benutzer marius1977 schrieb:
    > Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > > Benutzer mr999 schrieb:
    > > > Nicht nur bei Neuanschaltungen, sondern auch bei Entstörungen,
    > > >
    tritt dieses Problem leider sehr oft auf.
    > >
    > > Telekom halt :(((( Armes Deutschland sag ich nur..
    > Kann ich in über 15 Jahren nicht bestätigen! Wechsel zwischen
    >
    den Anbietern hat jedesmal reibungslos geklappt. Meistens sind
    >
    es doch inzwischen eh Subunternehmen im Auftrag der Telekom die
    >
    keinen Mehrwert davon haben providerabhängige Unterschiede zu
    >
    machen.
    > Die bekommen pro geschaltetem Anschluss einen fixen
    >
    Pauschalbetrag, egal welcher Anbieter dahinter hängt.
    >
    Technische Arbeiten sind eh alle dieselben. HVT -> KVZ -> APL -
    >
    >TAE
    hab damit regelmäßig zu tun, kann ich bestätigen. Direkt providerabhängig wird nicht diskriminiert, auch wenn es vielleicht einzelne Techniker gibt, die das machen. In der Regel nicht.
    Das Problem ist eher, daß der Ersatztermin bei einem gescheiterten Technikereinsatz, auch wenn die Telekom Schuld ist, praktisch immer die regulatorisch erlaubten 5 Werktage dauert. Der Service des Providers kann einfach nur min 5 Tage im Voraus Telekomtechniker buchen. Natürlich kann der Provider theoretisch reklamieren, aber das geht auch nicht schneller.
    Bei einem Telekom-Anschluß kann man, mit ein bisschen nerven, meist einen Termin zum nächsten oder übernächsten Tag bekommen.