Diskussionsforum
Menü

iPhone 6 mit defektem Home Buton = €321 Reparatur / Austausch


08.02.2016 13:31 - Gestartet von Jayster420
Hatte ein iPhone 6 das gefallen ist und der Touch ID Home Button war danach defekt. Nach dem Update auf iOS9 kam der Error 53. Beim Chat mit Apple Support wurde mir bestätigt das die Reparatur bzw. Austausch €321 kostet. Ziemlich happig für ein Knopf ? Nach Recherchen erfuhr ich dass Touch ID mit dem Motherboard gekoppelt ist (aus Sicherheitsgründen) und daher auch das Motherboard getauscht werden muss. Daher.... Home Knopf defekt = Totalschaden :-(
Menü
[1] präsidentwixen antwortet auf Jayster420
08.02.2016 13:44

einmal geändert am 08.02.2016 13:45
Benutzer Jayster420 schrieb:
Hatte ein iPhone 6 das gefallen ist und der Touch ID Home Button war danach defekt. Nach dem Update auf iOS9 kam der Error 53. Beim Chat mit Apple Support wurde mir bestätigt das die Reparatur bzw. Austausch €321 kostet. Ziemlich happig für ein Knopf ? Nach Recherchen erfuhr ich dass Touch ID mit dem Motherboard gekoppelt ist (aus Sicherheitsgründen) und daher auch das Motherboard getauscht werden muss. Daher.... Home Knopf defekt = Totalschaden :-(

Warum der Fingerabdrucksensor sicherheitsrelevant sein soll, ist mir schleierhaft, da er sich ja jederzeit durch PIN-/Passworteingabe außer Kraft setzen lässt.
Ich muss sagen, ich würde es trotzdem begrüßen, wenn kein Teil mehr außerhalb von authorisierten Werkstätten repariert werden kann, da mir bereits mehere iPhones entwendet wurden, die dann aller Wahrscheinlichkeit nach als Ersatzteilspender auf dem Schwarzmarkt enden.
Ich verwende für meine Smartphones seit Jahren diese Silikonhüllen, die auf der Vorderseite so eine Wulst rund um den Bildschirm bilden.
Alle Smartphones, inkl. dem iPhone, sind mir zigfach hingefallen, auch mal die Treppe runter, etc. und es nicht einmal was kaputt gegangen dadurch. Klar, man kann sich nie sicher sein, aber da ich nicht gerade pfleglich mit meinen Sachen umgehe, kann ich glaube ich sagen, dass so eine Hülle für viele hilfreich sein könnte.
Menü
[1.1] grafkrolock antwortet auf präsidentwixen
08.02.2016 15:53
Benutzer präsidentwixen schrieb:
Warum der Fingerabdrucksensor sicherheitsrelevant sein soll, ist mir schleierhaft, da er sich ja jederzeit durch PIN-/Passworteingabe außer Kraft setzen lässt.
Ja, WENN Du PIN/PW kennst.
Würde die Verdongelung nicht existieren, wäre es ein Leichtes, den Knopf durch einen Fake-Komponente zu ersetzen, die dann jederzeit "OK" meldet. Das ganze Fingerabdruckerkennungssystem ist ja vom Handy separiert und umfasst eben auch die Elektronik des Home-Buttons.

Ich muss sagen, ich würde es trotzdem begrüßen, wenn kein Teil mehr außerhalb von authorisierten Werkstätten repariert werden kann,
Man wird kaum verhindern können, daß jemand technisch Versiertes das Gerät selbst repariert :-)

da mir bereits mehere iPhones entwendet wurden, die dann aller Wahrscheinlichkeit nach als Ersatzteilspender auf dem Schwarzmarkt enden.
...bzw. auf Ebay. Aber eben nur zu einem deutlich geringeren Preis, denn iCloud-gesperrte Geräte sind nicht durch einen Hard-Reset aufzuheben. Nicht umsonst hat der Diebstahl von iPhones erheblich abgenommen, seit Apple die Entsperrung in der Hand hat.

kann ich glaube ich sagen, dass so eine Hülle für viele hilfreich sein könnte.
Zweifellos :-) Gerade Stürze auf eine Ecke des Gerätes bringen es aber manchmal erstaunlich schnell zu Bruch. Hab ich trotz Silikonhülle schon erleben müssen. Ein reiner Displaytausch ist aber auch in 10 Minuten gemacht.
Menü
[2] Daz antwortet auf Jayster420
08.02.2016 14:50
Benutzer Jayster420 schrieb:
Hatte ein iPhone 6 das gefallen ist und der Touch ID Home Button war danach defekt. Nach dem Update auf iOS9 kam der Error 53. Beim Chat mit Apple Support wurde mir bestätigt das die Reparatur bzw. Austausch €321 kostet. Ziemlich happig für ein Knopf ? Nach Recherchen erfuhr ich dass Touch ID mit dem Motherboard gekoppelt ist (aus Sicherheitsgründen) und daher auch das Motherboard getauscht werden muss. Daher.... Home Knopf defekt = Totalschaden :-(

Für mich wäre das ein klarer Fall für den Verbraucherschutz, und wäre ich persönlich betroffen, Arbeit für meinen Anwalt.

Ähnliche Versuche bei Druckern und dem Erlöschen der Garantie bei Verwendung von Fremdtinte haben ja auch den Gesetzgeber auf den Plan gebracht und wie das heute aussieht, lässt mich hoffen, dass Apple hier ein paar auf die gierigen Finger bekommt.
Menü
[3] grafkrolock antwortet auf Jayster420
08.02.2016 15:46
Benutzer Jayster420 schrieb:
>Nach Recherchen erfuhr ich dass Touch ID mit dem
Motherboard gekoppelt ist (aus Sicherheitsgründen) und daher auch das Motherboard getauscht werden muss. Daher.... Home Knopf defekt = Totalschaden :-(
Die Frage ist allerdings, ob der Knopf wirklich defekt war. Ich habe schon öfters 5s-Displays getauscht und den Knopf dabei immer "mitgenommen", sodaß es zu keinen Problemen kam. Allerdings besteht der aus mehreren Teilen, sodaß es eigentlich wenig problematisch sein sollte, die Komponente neu zusammenzusetzen. Wichtig ist lediglich, daß das Kabel samt IC erhalten bleibt.
Menü
[3.1] präsidentwixen antwortet auf grafkrolock
17.02.2016 09:30
Benutzer grafkrolock schrieb:
Benutzer Jayster420 schrieb: >Nach Recherchen erfuhr ich dass Touch ID mit dem
Motherboard gekoppelt ist (aus Sicherheitsgründen) und daher auch das Motherboard getauscht werden muss. Daher.... Home Knopf defekt = Totalschaden :-(
Die Frage ist allerdings, ob der Knopf wirklich defekt war. Ich habe schon öfters 5s-Displays getauscht und den Knopf dabei immer "mitgenommen", sodaß es zu keinen Problemen kam. Allerdings besteht der aus mehreren Teilen, sodaß es eigentlich wenig problematisch sein sollte, die Komponente neu zusammenzusetzen. Wichtig ist lediglich, daß das Kabel samt IC erhalten bleibt.
Ich denke das iPhone gilt als relativ servicefreundlich und auch gestohlene Geräte sind immer wieder gerne als Ersatzteilspender gesehen. Eigentlich ein Unding, dass selbsternannte Verbraucherschützer noch ins Horn von Verbrechern stoßen und fordern, dass auch letzte Schutzmechanismen noch abgeschaltet werden.