Diskussionsforum
Menü

Macht keinen Sinn


06.02.2016 10:19 - Gestartet von materiaman2000
Warum verzichten die Sendergruppen dann nicht komplett auf eine Verbreitung via DVB-T2? FullHD lohnt sich terrestrisch überhaupt nicht, da auch schon DVB-T unter anderem dafür konzepiert war, um auf tragbaren, kleinen Geräten unterwegs TV schauen zu können.
Wer schleppt schon einen Fernseher ab 40 Zoll aufwärts mit sich herum?
Menü
[1] Katoteki antwortet auf materiaman2000
06.02.2016 10:39
Es soll aber auch Haushalte geben, welche auf DVB-T2 angewiesen sind.

Das Haus, in dem ich wohne, hat keinen Kabelanschluss.
Der müsste erst von der Hauptstraße verlegt werden.
Und IPTV ist bei DSL 6.000 utopisch (mehr geht hier nicht).
Und sat ist aufgrund der Lage Fenster/Balkon in der falschen Richtung) nicht machbar.


Benutzer materiaman2000 schrieb:
Warum verzichten die Sendergruppen dann nicht komplett auf eine
Verbreitung via DVB-T2?
Menü
[1.1] materiaman2000 antwortet auf Katoteki
06.02.2016 10:45

einmal geändert am 06.02.2016 10:45
Benutzer Katoteki schrieb:
Es soll aber auch Haushalte geben, welche auf DVB-T2 angewiesen sind.

Das Haus, in dem ich wohne, hat keinen Kabelanschluss. Der müsste erst von der Hauptstraße verlegt werden. Und IPTV ist bei DSL 6.000 utopisch (mehr geht hier nicht). Und sat ist aufgrund der Lage Fenster/Balkon in der falschen Richtung) nicht machbar.


Benutzer materiaman2000 schrieb:
Warum verzichten die Sendergruppen dann nicht komplett auf eine Verbreitung via DVB-T2?

deswegen schrieb ich ja auch "unter Anderem" ;)

Dass es Haushalte ohne SAT und Kabel gibt, ist mir durchaus bewusst.

Trotzallem finde ich es dreist, ein Programm, nur weil es in HD übertragen wird, zu verschlüsseln, wenn man sowieso zu Hauf Werbung zeigt und damit auch nicht gerade wenig Geld einnimmt. Das wäre vergleichbar mit einem Kinobesuch, der mich auch schon meist gute 10 bis 15 Euro Eintritt kostet, bei dem der Film jede halbe Stunde durch 5 Minuten Werbung unterbrochen wird.