Diskussionsforum
Menü

Zwangsumstellung rechtlich möglich?


29.06.2016 12:01 - Gestartet von Tchippie
Hallo liebe Community!
Weiß jemand, ob man rechtlich gesehen zwangsumgestellt werden kann? Ich möchte nämlich nicht zu o2, mein 20 Jahre alter E-Plus/Base-Vertrag läuft aber noch über ein Jahr. Hat man in so einem Fall ein Sonderkündigungsrecht? Danke!
Menü
[1] daGiz antwortet auf Tchippie
29.06.2016 12:46
Benutzer Tchippie schrieb:
Hallo liebe Community! Weiß jemand, ob man rechtlich gesehen zwangsumgestellt werden kann? Ich möchte nämlich nicht zu o2, mein 20 Jahre alter E-Plus/Base-Vertrag läuft aber noch über ein Jahr. Hat man in so einem Fall ein Sonderkündigungsrecht? Danke!

Nein hast du nicht. Die Laufzeit bleibt identisch, du erhältst einen Tarif von o2, der mindestens gleiche Leistungen bietet (im Idealfall hattest du einen solchen Uralttarif, dass der neue von o2 ein Vielfaches an Leistungen bietet), dein Grundpreis bleibt identisch, du bleibst im gleichen Netz.
Es ergeben sich also keinerlei Nachteile für dich oder Verschlechterungen, die eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen würden.
Menü
[1.1] Tchippie antwortet auf daGiz
29.06.2016 13:26
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer Tchippie schrieb:
Hallo liebe Community! Weiß jemand, ob man rechtlich gesehen zwangsumgestellt werden kann? Ich möchte nämlich nicht zu o2, mein 20 Jahre alter E-Plus/Base-Vertrag läuft aber noch über ein Jahr. Hat man in so einem Fall ein Sonderkündigungsrecht? Danke!

Nein hast du nicht. Die Laufzeit bleibt identisch, du erhältst einen Tarif von o2, der mindestens gleiche Leistungen bietet (im Idealfall hattest du einen solchen Uralttarif, dass der neue von o2 ein Vielfaches an Leistungen bietet), dein Grundpreis bleibt identisch, du bleibst im gleichen Netz. Es ergeben sich also keinerlei Nachteile für dich oder Verschlechterungen, die eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen würden.
Zuerst einmal Danke für die flotte Antwort, sie stimmt aber nicht ganz. Erstens hatte ich schon am ersten Tag der Umstellung Netzprobleme(man bleibt nämlich NICHT im gleichen Netz!!!!), die ich seit dem Zusammenschluß von o2 und Base umgehen konnte, indem ich die automatische Netzwahl ausgeschaltet hatte und Base manuel vorgab. Das schöne + tut nämlich nur so als würde es beide Netze nutzen, in 90% aller Fälle wo Base vorher problemlos funktionierte wird das Netz von o2 überdeckt. Seit dieser Zwangsumstellung vor 2 Tagen habe ich nun deutliche Einschränkungen beim Telefonieren, ganz schlimm ist es bei den Daten: auf unserem Sportplatz kann ich Daten komplett vergessen, nicht mal mehr EDGE möglich Es ist wie eine einsame Insel auf der aber netterweise Notrufe möglich sind. Da meine Eltern beide sehr alt und pflegebedürftig sind war Erreichbarkeit für mich das A&O und in dem ganzen Pflegestreß ein bißchen Freiheit im Notfall in 10 Minuten zuhause zu sein. Jetzt kann ich mich nur noch dort bewegen, wo o2 Gnade walten läßt. Ein zweiter Nachteil ist die EU-Flat, bei Base kostet diese 3€, bei o2 4,99€. Mein Vertrag würde nächstes Jahr auslaufen und dann wird er plötzlich teurer- ab 15.06. dann wieder billiger, weil es ab dann ja kein EU-Roaming mehr geben darf. Und mit meiner AllnetFlat(inklSMS), Euroflat un meinem 1GB bin ich durchaus voll zufrieden. Ein Riesendatenvolumen braucht ich nicht, auch wird an meinem 'Einzugsgebiet' in absehbarer Zeit kein LTE zur Verfügung stehen. Also würde ein o2-Vertrag Features beinhalten, die ich nicht brauche. Die o2-Werbebanner zeigen nämlich nur tolle Vorteile, die aber nicht jeder braucht oder nutzen kann.
Also immer alles betrachten, wie man in verschiedenen Foren lesen kann, bin ich nicht die einzige, die Nachteile hat und die gute alte 'nur E-Plus/Base-Erreichbarkeit' ist jetzt leider der großen Telekom/Vodafone/o2-Unerreichbarkeit gewichen- schade.
Aber noch gibt es reine E-Plus-Netze und ich werde mir wohl noch ein Prepaid-Handy zulegen müßen- nochmal schade....
Werde das wohl mal so o2 schreiben, vielleicht kann ich ja doch früher aus dem Vertrag raus.
Menü
[1.1.1] daGiz antwortet auf Tchippie
29.06.2016 13:37
Benutzer Tchippie schrieb:

Zuerst einmal Danke für die flotte Antwort, sie stimmt aber nicht ganz.

Die kommen mit beruflichem Hintergrund und damit aus erster Hand.

Erstens hatte ich schon am ersten Tag der Umstellung Netzprobleme(man bleibt nämlich NICHT im gleichen Netz!!!!), die ich seit dem Zusammenschluß von o2 und Base umgehen konnte, indem ich die automatische Netzwahl ausgeschaltet hatte und Base manuel vorgab. Das schöne + tut nämlich nur so als würde es beide Netze nutzen, in 90% aller Fälle wo Base vorher problemlos funktionierte wird das Netz von o2 überdeckt.

Tut mir leid, aber bei der Zwangsumstellung bleibt das Netz unverändert. Nur bei einer vereinbarten Umstellung nach o2 gehst du mit neuer SIM auch in das o2 Netz über.

Ein zweiter Nachteil ist die EU-Flat, bei Base kostet diese 3€, bei o2 4,99€. Mein Vertrag würde nächstes Jahr auslaufen und dann wird er plötzlich teurer- ab 15.06. dann wieder billiger, weil es ab dann ja kein EU-Roaming mehr geben darf.

Das isnd 2 völlig verschiedene Optionen ja, es wird dir aber nicht mehr als 3 € berechnet, bzw. die Differenz auf der Rechnung gutgeschrieben. Es entstehen so keine Mehrkosten.

Und mit meiner AllnetFlat(inklSMS), Euroflat un meinem 1GB bin ich durchaus voll zufrieden. Ein Riesendatenvolumen braucht ich nicht, auch wird an meinem 'Einzugsgebiet' in absehbarer Zeit kein LTE zur Verfügung stehen.

Kann ich ohne Kenntnis des Orts natürlich nicht beantworten.

die gute alte 'nur E-Plus/Base-Erreichbarkeit' ist jetzt leider der großen Telekom/Vodafone/o2-Unerreichbarkeit gewichen- schade.

Es gibt noch kein "einheitliches o2 Netz", es wird lediglich Stück für Stück dran gearbeitet. Das wird noch viele Monate dauern, bis das in ganz Deutschland vereinheitlicht wurde.

Aber noch gibt es reine E-Plus-Netze

Nein. Alles, was im E-Plus und o2 Netz vertreten ist, beinhaltet das National Roaming. Das ist im Netz programmiert und damit nicht für einzelne Rufnummern/Anbieter abschaltbar

Was Netzproblematiken betrifft, können die Kollegen sicher gerne mal schauen, ob da gearbeitet wird. Momentan wird sich aus verschiedenen Gründen viel ändern. Ob das die Frequenzen betrifft, einzelne Abschaltungen (die so oder so immer wieder mal vorkommen, allein durch Klagen z. B.), ob da evtl. bereits an der Konsolidierung der Netze (der Vereinheitlichung) gearbeitet wird oder oder oder.

Kann ich im Urlaub aber nicht checken.
Menü
[1.2] hbrand antwortet auf daGiz
15.07.2016 10:35
Benutzer daGiz schrieb:
Nein hast du nicht. Die Laufzeit bleibt identisch, du erhältst einen Tarif von o2, der mindestens gleiche Leistungen bietet (im Idealfall hattest du einen solchen Uralttarif, dass der neue von o2 ein Vielfaches an Leistungen bietet), dein Grundpreis bleibt identisch, du bleibst im gleichen Netz. Es ergeben sich also keinerlei Nachteile für dich oder Verschlechterungen, die eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen würden.

Der Tarif von o2 entspricht in keinster Weise meinem alten e-Plus-Tarif.
Ich habe, deshalb die Umstellung abgelehnt. Außerdem E-Plus aufgefordert den Vertrag zu erfüllen.
Menü
[1.2.1] daGiz antwortet auf hbrand
15.07.2016 10:40
Benutzer hbrand schrieb:

Der Tarif von o2 entspricht in keinster Weise meinem alten e-Plus-Tarif.
Ich habe, deshalb die Umstellung abgelehnt. Außerdem E-Plus aufgefordert den Vertrag zu erfüllen.

Punkt a) Du bekommst in keinster(!) Weise einen schlechteren Tarif. Der ist entweder gleichwertig oder in vielen Fällen sogar besser. Und das fürs gleiche Geld. Daher ist eine außerordentliche Kündigung ausgeschlossen

Punkt b) Es handelt sich um eine technische Umstellung, die alle Kunden betrifft. Die kann nicht widerrufen werden. Die technische E-Plus Plattform wird geräumt und abgeschafft, da bleibt kein einziger Kunde drauf, auch nicht du. Sorry
Menü
[1.2.1.1] Supaka antwortet auf daGiz
15.07.2016 11:15
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer hbrand schrieb:


Punkt b) Es handelt sich um eine technische Umstellung, die alle Kunden betrifft. Die kann nicht widerrufen werden. Die technische E-Plus Plattform wird geräumt und abgeschafft, da bleibt kein einziger Kunde drauf, auch nicht du. Sorry

Wie verhält es sich denn mit den neuen Tarifen auf Base.de?
Sind die auch in den o2 Systemen (Rechnung-Netzschaltung)?
Menü
[1.2.1.1.1] daGiz antwortet auf Supaka
15.07.2016 11:25
Benutzer Supaka schrieb:
Benutzer daGiz schrieb:
Benutzer hbrand schrieb:


Punkt b) Es handelt sich um eine technische Umstellung, die alle Kunden betrifft. Die kann nicht widerrufen werden. Die technische E-Plus Plattform wird geräumt und abgeschafft, da bleibt kein einziger Kunde drauf, auch nicht du. Sorry

Wie verhält es sich denn mit den neuen Tarifen auf Base.de? Sind die auch in den o2 Systemen (Rechnung-Netzschaltung)?

Kurz gefasst ja. Ist ne Umgewöhnung in der subjektiven Wahrnehmung (man hat BASE ja immer mit grün verbunden), die neue BASE-Welt ist jedoch ausschließlich blau, also o2
Menü
[1.2.1.1.1.1] Supaka antwortet auf daGiz
15.07.2016 11:34
Kurz gefasst ja. Ist ne Umgewöhnung in der subjektiven Wahrnehmung (man hat BASE ja immer mit grün verbunden), die neue BASE-Welt ist jedoch ausschließlich blau, also o2

Hatte mich nur gewundert, da es ja zwischendrin Base powered by o2 Tarife gab, auf der Seite, jetzt wieder richtig Base.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] daGiz antwortet auf Supaka
15.07.2016 11:58
Benutzer Supaka schrieb:
Kurz gefasst ja. Ist ne Umgewöhnung in der subjektiven Wahrnehmung (man hat BASE ja immer mit grün verbunden), die neue BASE-Welt ist jedoch ausschließlich blau, also o2

Hatte mich nur gewundert, da es ja zwischendrin Base powered by o2 Tarife gab, auf der Seite, jetzt wieder richtig Base.

Stimmt, da war eine Art Zwischenschritt. Das waren offiziell die normalen o2 Tarife, vermarktet unter dem BASE-Portal zu günstigeren Konditionen.

Das Aktuelle ist das neue BASE Portfolio, vollständig unter Regie o2
Menü
[1.3] flado antwortet auf daGiz
28.07.2016 16:54
Benutzer daGiz schrieb:

Nein hast du nicht. Die Laufzeit bleibt identisch, du erhältst einen Tarif von o2, der mindestens gleiche Leistungen bietet

Entweder habe ich etwas falsch verstanden, oder stimmt das so nicht. Ich habe nämlich momentan den Tarif E-Plus all-in Premium, welcher so ziemlich Alles beinhaltet (https://www.eplus.de/download/pdf/agb/E-PLUS_all-in_Premium_Preisliste.pdf) und in der Option Reisevorteil Premium sind auch 200 Minuten für Gespräche in EU-Ausland ins EU-Ausland (z.B. ich bin im Frankreich und rufe eine italienische Nummer an) drin. Das ist bei dem bei mir als Ersatz angebotenen Tarif "O2 Blue All-in Premium" laut O2-Webseite nicht mehr so - da sind nur Telefonate nach Deutschland und ins Reiseland inkludiert.
Dazu kommt noch, dass beim O2-Tarif Telefonate/Internetverbindungen im Flugzeug von dem Flat ausgeschlossen sind, und beim E-Plus Reisevorteil Premium - nicht (merkt man erst nach genauem Lesen der Preisliste).
Ich werde natürlich die erste Rechnung nach der Umstellung abwarten, um sicher zu gehen, dass die Konditionen wirklich schlechter sind, aber dann doch fristlos kündigen, falls doch. Es ist schon schlimm genug, dass meine FlexiCard ersatzlos abgeschaltet wurde.
Menü
[1.3.1] daGiz antwortet auf flado
29.07.2016 08:10
Benutzer flado schrieb:
Benutzer daGiz schrieb:

Nein hast du nicht. Die Laufzeit bleibt identisch, du erhältst einen Tarif von o2, der mindestens gleiche Leistungen bietet

Entweder habe ich etwas falsch verstanden, oder stimmt das so nicht. Ich habe nämlich momentan den Tarif E-Plus all-in Premium, welcher so ziemlich Alles beinhaltet (https://www.eplus.de/download/pdf/agb/E-PLUS_all-in_Premium_Pr eisliste.pdf) und in der Option Reisevorteil Premium sind auch 200 Minuten für Gespräche in EU-Ausland ins EU-Ausland (z.B. ich bin im Frankreich und rufe eine italienische Nummer an) drin. Das ist bei dem bei mir als Ersatz angebotenen Tarif "O2 Blue All-in Premium" laut O2-Webseite nicht mehr so - da sind nur Telefonate nach Deutschland und ins Reiseland inkludiert.
Dazu kommt noch, dass beim O2-Tarif Telefonate/Internetverbindungen im Flugzeug von dem Flat ausgeschlossen sind, und beim E-Plus Reisevorteil Premium - nicht (merkt man erst nach genauem Lesen der Preisliste). Ich werde natürlich die erste Rechnung nach der Umstellung abwarten, um sicher zu gehen, dass die Konditionen wirklich schlechter sind, aber dann doch fristlos kündigen, falls doch. Es ist schon schlimm genug, dass meine FlexiCard ersatzlos abgeschaltet wurde.

Tschuldige bitte, dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe. Eventuell wurde da was missverstanden. An sich generell: Der Roaming-Tarif Reisevorteil Premium wurder nur äußerst selten genutzt.

Das Missverständnis: Juristisch gilt, dass deine Inlandskonditionen sich nicht zum Negativen ändern dürfen. Was hier in Deutschland passiert, muss mindestens gleiche Leistung haben, wie dein voriger Tarif bei E-Plus/BASE.

Thema FlexiCard: Die musste deaktiviert werden, da sonst die technische Migration nicht durchgeführt werden konnte. Bei o2 kannst du ja die Multicard nutzen. Ist also nicht wirklich ersatzlos. Vor allem im All in Premium nicht. Schließlich sind 2(!) Multicards gratis enthalten im Tarif.

Müssen halt nur geordert werden ;)
Menü
[1.3.1.1] flado antwortet auf daGiz
29.07.2016 18:07
Benutzer daGiz schrieb:
Das Missverständnis: Juristisch gilt, dass deine Inlandskonditionen sich nicht zum Negativen ändern dürfen. Was hier in Deutschland passiert, muss mindestens gleiche Leistung haben, wie dein voriger Tarif bei E-Plus/BASE.

Juristisch - mag sein, auch wenn mich das sehr überrascht. Ich bin kein Anwalt. Kundenfreundlich ist es trotzdem nicht. Na gut, das heißt ich muss die Restlaufzeit abwarten und dann mich von dieser Firma schnellstmöglichst trennen. Schade eigentlich, nach 17 Jahren...
Menü
[2] Hiho5 antwortet auf Tchippie
26.08.2016 22:09
Benutzer Tchippie schrieb:
Hallo liebe Community! Weiß jemand, ob man rechtlich gesehen zwangsumgestellt werden kann? Ich möchte nämlich nicht zu o2, mein 20 Jahre alter E-Plus/Base-Vertrag läuft aber noch über ein Jahr. Hat man in so einem Fall ein Sonderkündigungsrecht? Danke!

Hallo Tchippie,
ja ich habe das gleiche Problem. Eine einseitige Vertragsänderung ist nach meiner Überzeugung im Deutschem Recht nicht möglich. Ausnahme wäre, O2 beruft sich auf BGB 313 Störung der Geschäftsgrundlage. Das regelt was passiert, wenn es unmöglich wird einen Vertrag zu erfüllen. Manchmal wird ja gesagt es wäre technisch nicht möglich die Altverträge fortzuführen. Das berechtigt aber den anderen Vertragspartner zur Kündigung.

Es wird im O2 Forum argumentiert der Vertrag ändert sich nicht weil Preis und Leistung gleich oder besser werden. Das ist meiner Ansicht nach nicht richtig, denn da sich die Tarifstruktur, Zusatzoptionen, Treuerabatte, der Service und die AGB ändern sind definitiv Nachteile dabei. Für mich ist es schlechter.
Gruß Hiho