Diskussionsforum
Menü

ich nutze mpass seit der Einführung 2013


18.01.2016 21:46 - Gestartet von NF_
einmal geändert am 18.01.2016 21:50
Ich finde mpass klasse. Ich habe noch den NFC Sticker und die virtuelle Mastercard. Hatte damals kein NFC fähiges Smartphone und finde es heute praktischer denn je. Alles ohne Gebühr. Bei mpass kann man entweder Guthaben überweise oder abbuchen lassen (wenn Boni vorhanden). In Berlin kann ich überall wo das PayPass Logo ist zahlen, also bei Kaiser's, Rewe, Pennymarkt, Aldi Nord, ab Februar auch bei Lidl, Aral, Star,... Und mit der virtuellen Kreditkarte kann ich einfach online bezahlen - zB bei Fluguchungen. Ich hoffe mpass wird weiter ausgebaut.
Menü
[1] hrgajek antwortet auf NF_
19.01.2016 15:13
Hallo,
Benutzer NF_ schrieb:

Ich habe noch den NFC Sticker und die virtuelle Mastercard.

Hm, einen Aufkleber aufs Handy zu bappen, ist nicht so mein Ding.

Irgendwann wirst Du eine NFC-SIM bekommen :-)
Menü
[1.1] NF_ antwortet auf hrgajek
19.01.2016 15:54
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo,
Benutzer NF_ schrieb:

Ich habe noch den NFC Sticker und die virtuelle Mastercard.

Hm, einen Aufkleber aufs Handy zu bappen, ist nicht so mein Ding.

Irgendwann wirst Du eine NFC-SIM bekommen :-)

Hi hrgajek,
ich habe den Sticker auch nicht aufs Handy geklebt. Ich habe es in der Scheckkarte gelassen. Die scheckkarte ist wie die anderen Karten in der brieftasche. Ich halte somit immer nur meine brieftasche ans terminal. Funktioniert super. Da ich Multi-sim nutzer bin werde ich vorerst weiter den sticker nutzen, was mir auch ganz lieb ist :)
Menü
[1.1.1] comfreak antwortet auf NF_
19.01.2016 21:24
Benutzer NF_ schrieb:
Benutzer hrgajek schrieb:

Hi hrgajek, ich habe den Sticker auch nicht aufs Handy geklebt. Ich habe es in der Scheckkarte gelassen. Die scheckkarte ist wie die anderen Karten in der brieftasche. Ich halte somit immer nur meine brieftasche ans terminal. Funktioniert super. Da ich Multi-sim nutzer bin werde ich vorerst weiter den sticker nutzen, was mir auch ganz lieb ist :)


Das würde ich auch nicht tun. Kein Aufkleber auf's Gerät.
Aber: Ich frage mich, wozu es diese Aufkleber-Lösung dann braucht. NFC-Visa/Master-Karte oder in Zukunft NFC-Girocard und fertig. Dafür besteht auch schon eine taugliche Infrastruktur und das Weltwelt (Visa/Master) Europaweit (girocard). Wenn die Terminals auf NFC aufgerüstet werden (was sie ja eh müssen) lässt sich das kontaktlose Zahlen genauso gut damit abwickeln...
Man erkläre mir als bitte mal den Vorteil von mpass.
Menü
[1.1.1.1] hrgajek antwortet auf comfreak
19.01.2016 22:05
Hallo,

Das würde ich auch nicht tun. Kein Aufkleber auf's Gerät. Aber: Ich frage mich, wozu es diese Aufkleber-Lösung dann braucht.

Das ist nur eine "Notlösung", weil NFC-Handys noch nicht arg weit verbreitet sind.

NFC-Visa/Master-Karte oder in Zukunft NFC-Girocard und fertig.

Da ist das "Problem" der automatischen Zahlungen unter 20/25 Euro. Ich weiss nicht, ob man die PIN auch so schalten kann, dass sie immer benötigt wird.

Beim Handy habe ich die App, über welche ich die Zahlung freigeben muss.
Ich kann auch auf den Express-Modus schalten, aber ich persönlich mag das nicht. Somit habe ich (hoffentlich) noch etwas Kontrolle, wofür ich mein Geld ausgebe :-)



Menü
[1.1.1.1.1] Marty McFly antwortet auf hrgajek
20.01.2016 00:19
Benutzer hrgajek schrieb:

Beim Handy habe ich die App, über welche ich die Zahlung freigeben muss.
Ich kann auch auf den Express-Modus schalten, aber ich persönlich mag das nicht. Somit habe ich (hoffentlich) noch etwas Kontrolle, wofür ich mein Geld ausgebe :-)
Und Dritte (Staat, Werbeindustrie usw.) kommen auch endlich an solche Daten...
Menü
[1.1.1.1.1.1] comfreak antwortet auf Marty McFly
20.01.2016 00:24
Benutzer Marty McFly schrieb:
Benutzer hrgajek schrieb:

Beim Handy habe ich die App, über welche ich die Zahlung freigeben muss.
Ich kann auch auf den Express-Modus schalten, aber ich persönlich mag das nicht. Somit habe ich (hoffentlich) noch etwas Kontrolle, wofür ich mein Geld ausgebe :-)
Und Dritte (Staat, Werbeindustrie usw.) kommen auch endlich an solche Daten...

Das haben sie bereits heute bei jeder per Kontol legitimierten Transaktion (vulgo: EC-karten Bezahlung). Wollen Sie das vermeiden, dann geht einzig die Cash-Zahlung. Und dann bitte nicht auf "Haben Sie Deutschlandkarte dabei?" oder "Payback?" mit "ja" antworten können...
Menü
[1.1.1.1.2] comfreak antwortet auf hrgajek
20.01.2016 00:27
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo,

Das würde ich auch nicht tun. Kein Aufkleber auf's Gerät. Aber: Ich frage mich, wozu es diese Aufkleber-Lösung dann braucht.

Das ist nur eine "Notlösung", weil NFC-Handys noch nicht arg weit verbreitet sind.

NFC-Visa/Master-Karte oder in Zukunft NFC-Girocard und fertig.

Da ist das "Problem" der automatischen Zahlungen unter 20/25 Euro. Ich weiss nicht, ob man die PIN auch so schalten kann, dass sie immer benötigt wird.

Beim Handy habe ich die App, über welche ich die Zahlung freigeben muss.
Ich kann auch auf den Express-Modus schalten, aber ich persönlich mag das nicht. Somit habe ich (hoffentlich) noch etwas Kontrolle, wofür ich mein Geld ausgebe :-)

Verstehe ich also richtig, dass es nur um den PIN geht? Naja, der "Vorteil" der Bezahlung per Handy ist damit natürlich noch reduzierter im Vergleich zur Kartenzahlung. Da kann ich auch mit PIN zahlen, wenn das Terminal mich dazu auffordert (statt der immer noch haarstäubend weit verbreiteten Abwicklung per Unterschrift). Und der Vorteil der Karte ist, dass ich für sie keinen Akku laden muss. So wird Handy-Zahlen nur noch zur Variante falls man mal aus Zufall das Portmonnaie nicht mit nimmt. Ein Vorteil ist es mit PIN-Eingabe aber m.E. nicht mehr.
Menü
[1.1.1.1.2.1] NF_ antwortet auf comfreak
20.01.2016 08:12
Benutzer comfreak schrieb:
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo,

Das würde ich auch nicht tun. Kein Aufkleber auf's Gerät. Aber: Ich frage mich, wozu es diese Aufkleber-Lösung dann braucht.

Das ist nur eine "Notlösung", weil NFC-Handys noch nicht arg weit verbreitet sind.

NFC-Visa/Master-Karte oder in Zukunft NFC-Girocard und fertig.

Da ist das "Problem" der automatischen Zahlungen unter 20/25 Euro. Ich weiss nicht, ob man die PIN auch so schalten kann, dass sie immer benötigt wird.

Beim Handy habe ich die App, über welche ich die Zahlung freigeben muss.
Ich kann auch auf den Express-Modus schalten, aber ich persönlich mag das nicht. Somit habe ich (hoffentlich) noch etwas Kontrolle, wofür ich mein Geld ausgebe :-)

Verstehe ich also richtig, dass es nur um den PIN geht? Naja, der "Vorteil" der Bezahlung per Handy ist damit natürlich noch reduzierter im Vergleich zur Kartenzahlung. Da kann ich auch mit PIN zahlen, wenn das Terminal mich dazu auffordert (statt der immer noch haarstäubend weit verbreiteten Abwicklung per Unterschrift). Und der Vorteil der Karte ist, dass ich für sie keinen Akku laden muss. So wird Handy-Zahlen nur noch zur Variante falls man mal aus Zufall das Portmonnaie nicht mit nimmt. Ein Vorteil ist es mit PIN-Eingabe aber m.E. nicht mehr.

Also die PIN Eingabe geht erst bei Beträgen ab 25 € los, was ich auch in Ordnung finde. Da die Karte/der NFC-Sticker nur im Umkreis von 20-30 cm um den Terminal erfasst wird ist es aus meiner Sicht sicher. Man drängeln sich ja zum bezahlen nicht vor ;) Ich hatte bisher überhaupt keine Probleme. Die Zahlung geht an der Kasse gefühlt einige Sekunden schneller.

Weiteren Vorteil finde ich, dass die Mastercard kostenfrei ist und ich bei meiner langjährigen Hausbank mit Filialnetz bleiben kann. Ich bin auch kein super Verdiener, der Kreditkarte oft nutzt. Aber ab und zu online bestellen oder Flüge bei Airlines buchen ist mit Kreditkarte einfacher.

Sicher gibt es im Vergleich schon im europäischen Ausland (zB Polen) EC- und Kreditkarten, die bereits einen NFC Chip verbaut haben und die Zahlung mit PayPass zum Alltag dazu gehört, aber hier in Deutschland sind die Banken noch nicht so weit, leider. Ich hatte vor kurzen meine EC-Karte verloren, die neue hat wieder keinen NFC-Chip. Und in der Zeit war ich noch mehr auf mpass angewiesen.

Mittlerweile gibt es schon sehr viele NFC-Smartphones, jedoch fehlt bei den Netzbetreiber die Lizenzierung für die Nutzung der NFC-SIM und die App für alle Betriebssysteme. Ich habe aktuell das Lumia 1020 mit NFC. Selbst ohne Multi-Sim könnte ich die NFC-Sim nicht erhalten, da o2 das Handy nicht freigegeben hat und auch keine App für WinPhone anbietet. Aber wie ich schon schrieb, so wie es jetzt ist funktioniert es super und ich bin auch weiterhin super zufrieden.