Diskussionsforum
Menü

Anonyme Informationsquelle


16.01.2016 22:18 - Gestartet von Pagerfan
einmal geändert am 17.01.2016 09:03
Das wichtigste am Videotext habt ihr vergessen:
Er ist eine der wenigen Möglichkeiten sich elektronisch auf Textbasis anonym zu informieren!
Keiner kann mich überwachen, welche Seiten ich mir ansehe. Zumindest nicht automatisiert aus der Ferne.
Menü
[1] aber gleichgeschaltet
cassiel antwortet auf Pagerfan
17.01.2016 18:06
dafür ist die Information, die ich dort zu lesen bekomme der gleiche Einheits-Mainstreambrei, der die Relevanz-Zensur der TV-Redaktionen passiert hat. Besser informiert werde ich also nicht. Und das ist es was das Internet ausmacht: wesentlich weitergehende Informations- und Meinungspluralität. So wie hier im Forum wo im Prinzip jeder seinen Senf dazu geben kann, so er sich an ein Mindestmaß an Spielregeln hält.
Menü
[1.1] mikiscom antwortet auf cassiel
15.02.2016 08:31
Benutzer cassiel schrieb:
dafür ist die Information, die ich dort zu lesen bekomme der gleiche Einheits-Mainstreambrei, der die Relevanz-Zensur der TV-Redaktionen passiert hat. Besser informiert werde ich also nicht. Und das ist es was das Internet ausmacht: wesentlich weitergehende Informations- und Meinungspluralität. So wie hier im Forum wo im Prinzip jeder seinen Senf dazu geben kann, so er sich an ein Mindestmaß an Spielregeln hält.

Meine Zustimmung. Im TV wird z. B. das Thema TTIP nämlich kaum mal irgendwo und -wann genannt. Im Netz schon:
https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/
Und im TV & Co werden inzwischen schon langweilige Themen zig tausendmal wiederholt bis man es nicht mehr hören kann oder eine neue Katastrophe passiert. Aus jüngster Vergangenheit wären da: Griechenland, Ukraine, kurz Nordkorea, Flüchtlinge allgemein inkl, kurz unterbrochen mit Ausschreitungen von Köln und nun Flüchtlinge zusammen mit Köln. Ihr erinnert euch?