Diskussionsforum
Menü

Oje


15.01.2016 14:24 - Gestartet von koelli
Ich finde es unglücklich, so oft die Preise zu erhöhen. Zumal es die Konkurrenz offenbar nicht nötig hat. Vodafone, 1&1, Telekom: nirgends hab ich da was von Erhöhung mitbekommen
Menü
[1] Tom85 antwortet auf koelli
15.01.2016 15:19
Glücklich nicht, aber besser als wie bei der Telekom die Netzneutralität hinterrücks abzuschaffen. Dann doch lieber Preiserhöhung.

PS: Habe den gleichen Tarif. Bis jetzt hab ich noch kein Schreiben erhalten. Bin mal gespannt ob die Tage was kommt.

Benutzer koelli schrieb:
Ich finde es unglücklich, so oft die Preise zu erhöhen. Zumal es die Konkurrenz offenbar nicht nötig hat. Vodafone, 1&1,
Telekom: nirgends hab ich da was von Erhöhung mitbekommen
Menü
[2] m3cti antwortet auf koelli
15.01.2016 16:13
Benutzer koelli schrieb:
Ich finde es unglücklich, so oft die Preise zu erhöhen. Zumal es die Konkurrenz offenbar nicht nötig hat. Vodafone, 1&1, Telekom: nirgends hab ich da was von Erhöhung mitbekommen

Ich befürchte, UM hat, wie die meisten Kabelnetzanbieter, keine Konkurrenz! Die Kabelnetze sind fast überall monopolistisch verteilt, d.h. es gibt genau einen Anbieter. Und wenn man nun das Pech hat, über reguläres DSL via Telekom & Co. maximal 16Mbit/s zu bekommen, bleibt einem keine Wahl, als die Erhöhungen seines Kabelanbieters zu schlucken!

Ich könnte an meinem Wohnort bspw. via DSL max. 16Mbit erhalten, von diversen Anbietern, die sich auch gut Konkurrenz machen. Via Kabel krieg ich aber 400Mbit! Selbst wenn ich "nur" ne 100er-Leitung nutzen würde, käme ein Rückschritt auf läppische 16Mbit nicht mehr in Frage. Die Kabelbetreiber wissen eben genau das, und reizen das System solange aus, bis der Gesetzgeber hier endlich nen Riegel vorschiebt und die Kabelnetze wie damals das Telefonnetz für Drittanbieter öffnet. Bis dahin muss man mit solch einer Willkür leben, möchte man keine Abstriche in der Leistung hinnehmen.
Menü
[2.1] koelli antwortet auf m3cti
15.01.2016 21:43
Benutzer m3cti schrieb:
Ich befürchte, UM hat, wie die meisten Kabelnetzanbieter, keine Konkurrenz! Die Kabelnetze sind fast überall monopolistisch verteilt, d.h. es gibt genau einen Anbieter. Und wenn man nun das Pech hat, über reguläres DSL via Telekom & Co. maximal 16Mbit/s zu bekommen, bleibt einem keine Wahl, als die Erhöhungen seines Kabelanbieters zu schlucken!

Also mir reichen 16 MBit meines DSL-Anbieters völlig. Auch für HD-Streams. Käme daher nicht auf die Idee, auf Kabel zu wechseln.
Menü
[2.1.1] m3cti antwortet auf koelli
16.01.2016 12:43
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer m3cti schrieb:
Ich befürchte, UM hat, wie die meisten Kabelnetzanbieter, keine Konkurrenz! Die Kabelnetze sind fast überall monopolistisch verteilt, d.h. es gibt genau einen Anbieter. Und wenn man nun das Pech hat, über reguläres DSL via Telekom & Co. maximal 16Mbit/s zu bekommen, bleibt einem keine Wahl, als die Erhöhungen seines Kabelanbieters zu schlucken!

Also mir reichen 16 MBit meines DSL-Anbieters völlig. Auch für HD-Streams. Käme daher nicht auf die Idee, auf Kabel zu wechseln.

Naja, es war ja nicht die Frage, ob DIR diese Bandbreite reicht, sondern was diejenigen für eine Wahl haben, die bereits Kabel mit deutlich schnelleren Leitungen haben? Vor 2 Jahren hatte ich auch noch gesagt, 3 MBit sind mehr als genug, nur wenn man mal den Unterschied erlebt hat, willst Du definitiv nicht mehr zurück! Ich persönlich kenne niemanden mehr, der sich mit 16 Mbit/s abspeisen lassen würde ;-)
Menü
[3] präsidentwixen antwortet auf koelli
17.02.2016 14:11

einmal geändert am 17.02.2016 14:13
Benutzer Otis schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Ich finde es unglücklich, so oft die Preise zu erhöhen. Zumal es die Konkurrenz offenbar nicht nötig hat. Vodafone, 1&1, Telekom: nirgends hab ich da was von Erhöhung mitbekommen

ich zahle gern mehr wenn ich dsl 1MB oder kabel haben könnte meine 256KB von der T bringen es nicht seid froh
Klar, unitymedia bietet auch guten Service. Wenn ich Probleme habe kommt ruck zuck ein Techniker vorbei. Aber ich habe eigentlich selten Probleme (bisher in 2,5 Jahren insgesamt (mit 2x Installation wegen Umzug) 3 Technikerbesuche).
Die Leitung läuft stabil mit derzeit 120Mbit/sec.
Ich genieße immer Neukundenkonditionen, daher ist es schön günstig (zur Zeit zahle ich 24,99 Euro monatlich - Angebot auf check24.de). Aber allgemein ist klar, dass sie die Preise erhöhen müssen. Das ist nur fair, wenn man sich überlegt was Vodafone und Telekom so bieten. Service kann man das manchmal wirklich nicht nennen. Ich wollte erst zu VF wegen der 40 Mbit/sec. Aber die Erfahrungsberichte, die man hier und dort im Internet so liest, waren durchschnittlich einfach so mies, dass ich es nicht riskieren wollte.
Menü
[3.1] marius1977 antwortet auf präsidentwixen
17.02.2016 16:06
Benutzer präsidentwixen schrieb:
Benutzer Otis schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Ich finde es unglücklich, so oft die Preise zu erhöhen. Zumal es die Konkurrenz offenbar nicht nötig hat. Vodafone, 1&1, Telekom: nirgends hab ich da was von Erhöhung mitbekommen

ich zahle gern mehr wenn ich dsl 1MB oder kabel haben könnte meine 256KB von der T bringen es nicht seid froh
Klar, unitymedia bietet auch guten Service. Wenn ich Probleme habe kommt ruck zuck ein Techniker vorbei. Aber ich habe eigentlich selten Probleme (bisher in 2,5 Jahren insgesamt (mit 2x Installation wegen Umzug) 3 Technikerbesuche). Die Leitung läuft stabil mit derzeit 120Mbit/sec.
Das ist nur fair, wenn man sich überlegt was Vodafone und Telekom so bieten. Service kann man das manchmal wirklich nicht nennen. Ich wollte erst zu VF wegen der 40 Mbit/sec. Aber die Erfahrungsberichte, die man hier und dort im Internet so liest, waren durchschnittlich einfach so mies, dass ich es nicht riskieren wollte.
Sei froh, dass es bei Dir bisher problemlos gelaufen ist.
Ich hatte kürzlich das Vergnügen mit UM einen Vorfall zu klären (Hardware kam nie an, obwohl an Logistikdienstleister übergeben) der nicht mehr in deren Standardsupportprozess gepasst hat ... die Mitarbeiter der Hotline haben absolut null Entscheidungskompetenzen, dürfen noch nicht einmal an eine nächsthöhere Hierarchie weiterleiten.
Da konnte man bei Problemen z.B. bei Telekom auf Mitarbeiter treffen, die wenigstens einen Einzelfall bis zu einer gewissen Ebene noch entscheiden durften.
Bei UM sitzen (leider) nur "dressierte Äffchen" an der Hotline die nicht einmal eigenständig denken (dürfen) :-( Traurig, traurig.