Diskussionsforum
Menü

Gestrige


26.12.2015 11:22 - Gestartet von koelli
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?
Menü
[1] Marty McFly antwortet auf koelli
26.12.2015 13:07
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?
Na klar, ich hab noch eine Premiere D-Box...).
Und....es gibt weit schlimmere Bezeichnungen für D1 oder D2.
Menü
[2] Röbelfröbel antwortet auf koelli
26.12.2015 14:06
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?

Es wird eben viel falsch gesagt. Prepaid wird gerne als “mit Karte“ bezeichnet, was wohl auf die damals gebräuchlichen Karten mit Guthabencode zurückzuführen ist. Prepaid ist auch nicht “ohne Vertrag“, denn natürlich geht man in jedem Fall einen Vertrag ein, wenn auch ohne Laufzeit.
Menü
[3] SalPeter antwortet auf koelli
26.12.2015 15:55
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?

"Premiere" statt "Sky" nun nicht gerade.
Aber Raider statt Twix und Horten statt Galeria Kaufhof sind durchaus üblich.
und auch der EDEKA wird weiter EDEKA genannt, auch wenn da seit längerem "aktiv-markt" drüber steht.

(D1 ist doch das von der Post, oder? :D)
Menü
[3.1] Marty McFly antwortet auf SalPeter
26.12.2015 16:12
Benutzer SalPeter schrieb:

"Premiere" statt "Sky" nun nicht gerade.
Aber Raider statt Twix und Horten statt Galeria Kaufhof sind durchaus üblich.
und auch der EDEKA wird weiter EDEKA genannt, auch wenn da seit längerem "aktiv-markt" drüber steht.

(D1 ist doch das von der Post, oder? :D)
...und D2 (privat) war damals noch gut....
Menü
[3.1.1] koelli antwortet auf Marty McFly
26.12.2015 16:24
Benutzer Marty McFly schrieb:
...und D2 (privat) war damals noch gut....
Wobei ich den Namen Vodafone schon besser finde als D2 Mannesmann
Menü
[4] wurzelsepp antwortet auf koelli
26.12.2015 19:23
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?

Es hieß DF1!!
Menü
[4.1] Marty McFly antwortet auf wurzelsepp
26.12.2015 19:38
Benutzer wurzelsepp schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?

Es hieß DF1!!
DF1 war ein direkter Konkurrent zu Premiere und hatte nur max. 20000 Abonnenten.
Menü
[4.1.1] strunz77 antwortet auf Marty McFly
26.12.2015 20:15
Benutzer Marty McFly schrieb:
Benutzer wurzelsepp schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?

Es hieß DF1!!
DF1 war ein direkter Konkurrent zu Premiere und hatte nur max. 20000 Abonnenten.

Das stimmt. Aber ich gucke sowieso nur DSF.
Menü
[4.1.1.1] DerAgent antwortet auf strunz77
28.12.2015 09:27
Benutzer strunz77 schrieb:
Das stimmt. Aber ich gucke sowieso nur DSF.

...heißt auch schon lange Sport1 :-)
Menü
[5] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf koelli
26.12.2015 23:19
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1" oder "D2".

Was hat das mit "Gestrige" zu tun? Ich verstehe weder diesen philosophischen "Füllartikel", noch deine Einlassung. Im Artikel selbst, steht ja sogar noch:

Betrachten wir nur das GSM-Netz, so nutzt die Telekom jedoch bis heute im Wesentlichen den Frequenzbereich um 900 MHz. Lediglich 2 x 5 MHz werden im 1800-MHz-Bereich genutzt. Gleiches gilt für Vodafone. E-Plus und o2 wiederum nutzen im Kern ihr angestammtes 1800er-Spektrum, haben jedoch jeweils 2x5 MHz im 900er-Bereich.

Darum ist es derzeit sehr wohl legitim, noch von den beiden D-Netzen zu sprechen. Sie existieren im Kern ja noch so. Vodafone selbst trug bis vor wenigen Monaten noch das "D2" im Namen. Außerdem sind D1 & D2 doch längst zu Synonymen und sinnvollen Kürzeln geworden. Ich kenne nur wenige die vom "Telekomnetz" oder "Vodafonnetz" sprachen oder schreiben. So ist eben die Rede von "D1", "D2", "o2" und "E+" (welches das Ausgangsnetz ja bis zuletzt offensiv im Firmennamen trug).

Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premiere" statt "sky"?

Sicher nicht. Das ist aber auch anders gelagert...
Menü
[6] Gestrige
Wilfried Zwanziger antwortet auf koelli
27.12.2015 11:34
Benutzer koelli schrieb:
Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1"
oder "D2". Sagen diese Leute etwa auch immer noch "premier
statt "sky"?


Es wurde in einem Beitrag hier schon einmal kurz angesprochen: Die Vodasumpf-Kundschaft gehört zu einer Klientel, die andere Netzbetreiber eher -aus verschiedensten Gründen- in ihrem Netz nicht begrüßen möchten: Finanzschwach, schlechte Allgemeinbildung, schlechtes Benehmen und so weiter. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, das der Begriff "Vodafone" in deren Bewusstsein noch nicht vorgedrungen ist. Ein Mensch der nicht einmal in der Lage ist auf seinen Papieren, seinem Handydisplay oder seinem Vodafone-Shopp zwischen "D2" oder "Vodafone" zu unterscheiden, ist schlicht und ergreifend dumm wie Toastbrot!

Das diese Art von Kundschaft nun auch noch den teuersten Anbieter wählt, ist bezeichnend für Unterpreviligierte. In meinen Unterrichtsklassen beobachte ich ein ähnliches Phänomen: Bei meinen Schülern, deren Eltern zu den Geringverdienern zählen, sieht man immer die teuersten Handys, Kleidungsstücke und zu Sylvester die meisten Knallkörper und Raketen.

Wilfried Zwanziger
Menü
[6.1] Rotbaertchen antwortet auf Wilfried Zwanziger
28.12.2015 16:49
Benutzer Wilfried Zwanziger schrieb:
Benutzer koelli schrieb: Leider sprechen viele Leute noch immer von ihrem Anbieter "D1"[...]

Zitate sollte man als Zitate kennzeichnen!

Die Vodasumpf-Kundschaft gehört zu einer Klientel, die andere Netzbetreiber eher -aus verschiedensten Gründen- in ihrem Netz nicht begrüßen möchten: Finanzschwach, schlechte Allgemeinbildung, schlechtes Benehmen und so weiter.
[...]
Ein Mensch der nicht einmal in der Lage ist auf seinen Papieren, seinem Handydisplay oder seinem Vodafone-Shopp zwischen "D2" oder "Vodafone" zu unterscheiden, ist schlicht und ergreifend dumm wie Toastbrot!

Das diese Art von Kundschaft nun auch noch den teuersten Anbieter wählt, ist bezeichnend für Unterpreviligierte. In meinen Unterrichtsklassen beobachte ich ein ähnliches Phänomen: Bei meinen Schülern, deren Eltern zu den Geringverdienern zählen, sieht man immer die teuersten Handys, Kleidungsstücke und zu Sylvester die meisten Knallkörper und Raketen.

Wilfried Zwanziger ist auch noch Lehrer? Oh, Erbarmung!
Und stellt der nette Herr etwa seinen Schützlingen an Silvester nach? Oder woher weiß er das?

Leute mit einer solchen Rechtschreibschwäche (es heißt u.a. "Shop", "Unterprivilegierte" und "Silvester") und einem Hang zu wüsten Spekulationen sollten nicht einmal in die Nähe von Kindern gelassen werden.
Menü
[6.1.1] daGiz antwortet auf Rotbaertchen
28.12.2015 16:57
Leute mit einer solchen Rechtschreibschwäche (es heißt u.a.
"Shop", "Unterprivilegierte" und "Silvester") und einem Hang zu
wüsten Spekulationen sollten nicht einmal in die Nähe von
Kindern gelassen werden.


Ich würd ja soooo gerne nen Like da lassen :D
Menü
[6.1.1.1] x-user antwortet auf daGiz
28.12.2015 17:53
Benutzer daGiz schrieb:


Ich würd ja soooo gerne nen Like da lassen :D

Eine Funktion dafür (z.B. bunter Balken wie bei Heise) wäre nicht schlecht, da würde sich so mancher über sein Feedback wundern...

Menü
[6.1.1.1.1] Oliron antwortet auf x-user
30.12.2015 15:47
Benutzer x-user schrieb:
Benutzer daGiz schrieb:


Ich würd ja soooo gerne nen Like da lassen :D

Eine Funktion dafür (z.B. bunter Balken wie bei Heise) wäre nicht schlecht, da würde sich so mancher über sein Feedback wundern...

*hust * fe rnwe h *hust*
Menü
[6.2] Smarthome antwortet auf Wilfried Zwanziger
29.12.2015 16:01
Benutzer Wilfried Zwanziger schrieb:

Es wurde in einem Beitrag hier schon einmal kurz angesprochen: Die Vodasumpf-Kundschaft gehört zu einer Klientel, die andere Netzbetreiber eher -aus verschiedensten Gründen- in ihrem Netz nicht begrüßen möchten: Finanzschwach, schlechte Allgemeinbildung, schlechtes Benehmen und so weiter. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, das der Begriff "Vodafone" in deren Bewusstsein noch nicht vorgedrungen ist. Ein Mensch der nicht einmal in der Lage ist auf seinen Papieren, seinem Handydisplay oder seinem Vodafone-Shopp zwischen "D2" oder "Vodafone" zu unterscheiden, ist schlicht und ergreifend dumm wie Toastbrot!

Das diese Art von Kundschaft nun auch noch den teuersten Anbieter wählt, ist bezeichnend für Unterpreviligierte. In meinen Unterrichtsklassen beobachte ich ein ähnliches Phänomen: Bei meinen Schülern, deren Eltern zu den Geringverdienern zählen, sieht man immer die teuersten Handys, Kleidungsstücke und zu Sylvester die meisten Knallkörper und Raketen.

Wilfried Zwanziger

Herzlichen Glückwunsch Willi zu deinem Eigentor !

Übrigens hätten die Geringverdienenden keine Kinder könntest du deine Schule zu machen.
Und ob die ihr Geld für Knaller und Vodafon ausgeben oder besser verdienende ihren verwöhnten Einzelkindern jeden noch so dummen Wunsch erfüllen um sich bloß nicht mit ihnen zu beschäftigen zu müssen, kommt auf das gleiche raus.

! Falls einer Fehler in meinen Sätzen findet darf er sie natürlich behalten!
Menü
[6.3] Arroganz ohne Ende
vincentgdg antwortet auf Wilfried Zwanziger
13.07.2016 10:47
Benutzer Wilfried Zwanziger schrieb:

Es wurde in einem Beitrag hier schon einmal kurz angesprochen: Die <zensiert>-Kundschaft gehört zu einer Klientel, die andere Netzbetreiber eher -aus verschiedensten Gründen- in ihrem Netz nicht begrüßen möchten: Finanzschwach, schlechte Allgemeinbildung, schlechtes Benehmen und so weiter.

Selten so einen hirnrissigen Blödsinn gelesen, und das von einem angeblichen Lehrer. Wer sich auf ein Niveau herablässt, Firmennamen in öffentlichen Beiträgen zu verunstalten, um die Firma zu beleidigen - und deren Kunden gleich mit - der sollte lieber Schülern nichts beibringen.

Ich war jahrelang bei Vodafone, weil es gute Deals waren.
Wieso sollte das irgendetwas über mich aussagen, außer dass ich nicht unnötig Geld ausgeben und ein gutes Netz benutzen möchte?
Netzbetreiber "begrüßen" jeden Kunden in ihrem Netz, der die Rechnungen bezahlen kann. Ich habe jedenfalls noch nie einem Vertrag gesehen, in welchem man einen IQ-Test machen oder seine Konten offenlegen musste.

Solche Arroganz finde ich widerlich!