Diskussionsforum
Menü

Browser vs. Apps


10.12.2015 13:14 - Gestartet von oskar40
einmal geändert am 10.12.2015 13:16
Die App-Auswahl ist gering. Also wird es für viele Internet-Aufgaben nötig sein, den Browser zu benutzen. Viele Webseiten sind noch nicht für die kleinen Mobil-Displays umgestellt. Das wird noch so bleiben, denn App-Entwickler produzieren lieber für den großen Absatz (80% Marktanteil Android) ) als für die Nische (2% Marktanteil Windows).

Beim 8"-Tablet mit Windows 8.1 erlebte ich sehr unangenehm den "Spagat" zwischen PC (mit "spitzem" Mauszeiger auf dem großen Monitor) und Tablet (mit "dickem" Finger in den klitzekleinen Menüs der Webseiten). Theoretisch kann man mit Gesten vergrößern, praktisch behindert das beim Arbeiten extrem.

Meine Entscheidung bisher: lieber ein (Android-)Smartphone mit Apps für jede Aufgabe als ein Windows-Tablet oder gar Smartphone ohne Apps (die den Spagat auflösen könnten). Nicht wegen des "Glaubenskriegs" Android oder Apple oder Windows, sondern wegen der Praktikabilität.

Gibt es schon Erfahrungswerte zu diesem meinem "Spagat"-Problem?