Diskussionsforum
Menü

VDSL contra Glasfasernetz


27.11.2015 17:41 - Gestartet von Dithmarscher
Also hier auf dem Land direkt an der Küste ging bis vor wenigen Monaten nur max 16.ooo er DSL. Kaum liegt im Ort das Glasfasernetz, geht hier auch VDSL mit 50 bzw. 100 Mbit. Wer sich hier für Glasfaser entschieden hat zahlt mehr als 50 Euro für ne 50 tausender Leitung und hat sich auf die nächsten 30 Jahre festgelegt.
VDSL mit 50 Tsd. gibst jetzt hier ab 29,90 Euro. Wer hast da jatzt wohl die A...karte? Wettbewerbsdruck sorgt hier zumindest für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bin jetzt mal für 2 Jahre bei 1&1 und hat alles bestens geklappt, trotz aller Befürchtungen
Menü
[1] postb1 antwortet auf Dithmarscher
29.11.2015 09:44
Benutzer Dithmarscher schrieb:

VDSL mit 50 Tsd. gibst jetzt hier ab 29,90 Euro. Wer hast da jatzt wohl die A...karte? Wettbewerbsdruck sorgt hier zumindest für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bin jetzt mal für 2 Jahre bei 1&1 und hat alles bestens geklappt, trotz aller Befürchtungen

Damit sprichst du genau das Problem für die Betreiber an, welches den Glasfaserausbau massiv behindert:
Mit Ausnahme einiger Glasfaserfetischisten, die aus Prinzip jeden Betrag abdrücken würden für ein LWL im Keller, spielt für die Mehrheit der Preis die Hauptrolle.
Und deine 29,90 für VDSL50 sind nicht wirklich viel, sind fast geschenkt - wie soll unter diesen Umständen irgendein Betreiber in Glasfaser investieren wollen?
Indirekt beteiligst du dich sogar selber an der FTTB-Behinderung, da auch du den Billigsten bevorzugst.
Menü
[1.1] Dithmarscher antwortet auf postb1
29.11.2015 12:21
Benutzer postb1 schrieb:
Benutzer Dithmarscher schrieb:

VDSL mit 50 Tsd. gibst jetzt hier ab 29,90 Euro. Wer hast da jatzt wohl die A...karte? Wettbewerbsdruck sorgt hier zumindest für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bin jetzt mal für 2 Jahre bei 1&1 und hat alles bestens geklappt, trotz aller Befürchtungen

Damit sprichst du genau das Problem für die Betreiber an, welches den Glasfaserausbau massiv behindert:
Mit Ausnahme einiger Glasfaserfetischisten, die aus Prinzip jeden Betrag abdrücken würden für ein LWL im Keller, spielt für die Mehrheit der Preis die Hauptrolle.
Und deine 29,90 für VDSL50 sind nicht wirklich viel, sind fast geschenkt - wie soll unter diesen Umständen irgendein Betreiber in Glasfaser investieren wollen?
Indirekt beteiligst du dich sogar selber an der FTTB-Behinderung, da auch du den Billigsten bevorzugst.

Tja aber der Preis reguliert nun mal den Markt. Erkläre mir bitte warum ich für die gleiche Leistung das doppelte bezahlen soll ? Mich interessiert nicht ob ich Glasfaser oder IP Anschluß habe. Ausserdem kann ich wechseln und muss keinen Knebelvertrag über 30 Jahre Laufzeit abschließen, wie es hier bei den Glasfaseranbieter verpflichtend ist