Diskussionsforum
Menü

Hmm...


24.11.2015 15:56 - Gestartet von Leiter Kundenverarsche³
Ich glaub' ich packe meine F!B 7490 jetzt auch irgendwann mal aus und schließe sie an. Die Gammelt jetzt schon seit Wochen bei mir im Schrank rum. Das Ding wird derzeit ja schon extrem gehyped. Bin gespannt darauf, ob sie meine EasyBox 903 beim DSL-Sync schlägt. Eine 7270 und zuletzt eine 7570 hatte ich auch schon mal am Anschluss dran, die sind aber gnadenlos abgekackt gegen die Easyboxen 803A, 903 und sogar die schlechte 904 xDSL. AVM (ver)baut imho relativ schlechte/empfindliche Modemkomponeneten. Und genau darauf kommt's bei 'nem Internetanschluss doch an. Meine ich.
Menü
[1] demutnixgut antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
24.11.2015 17:48
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Ich glaub' ich packe meine F!B 7490 jetzt auch irgendwann mal aus und schließe sie an.

Versuch mach kluch...

Das mit dem Hype um diese deutlich überteuerten roten Plastekacheln kann ich nur unterschreiben. Die verbaute Hardware ist durchweg ganz stinknormaler, jeweils aktuell am Markt verfügbarer Industriestandard, nicht mehr und nicht weniger.
Mitunter greifen die Hype-Router-Bauer aus Berlin auch mal ins Klo wie z.B. bei der 7390 mit ihrem lausigen Fusiv Chipsatz.

Die momentan verbauten Infineon Chipsätze sind aber OK und harmonieren mit der Telekom xDSL Hardware recht gut. Bei den Kabelboxen sieht das schon wieder deutlich anders aus.

Meine 7360 hat ihren Sync (VDSL) immerhin 380 Tage gehalten, bis die Telekom ihren Basteltrieb an "meiner" Leistung ausgelassen hat und die hat immerhin 14 db Dämpfung und nur 10db SNR, also alles andere als eine "Traumstrippe".
Menü
[1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf demutnixgut
24.11.2015 23:08
Benutzer demutnixgut schrieb:
Versuch mach kluch...

Jo eben. Hätte mir Vodafone das Ding nicht quasi geschenkt für 15,99 € inklusive Versand käme ich erst gar nicht zu dem Luxus bzw. in die Versuchung es überhaupt mal wieder mit einer Fritte zu versuchen.

Das mit dem Hype um diese deutlich überteuerten roten Plastekacheln kann ich nur unterschreiben. Die verbaute Hardware ist durchweg ganz stinknormaler, jeweils aktuell am Markt verfügbarer Industriestandard, nicht mehr und nicht weniger.

Die Funktionsvielfalt ist nicht ganz unbeachtlich und ist ja nicht schlecht (hier liegt sie sogar leicht über dem Standard). Allerdings fragt man sich halt bei den FRITZ!Box-Lösungen oft genug, was die wirklich GUT können. Denn wenn auch die Breite der Funktionen nicht negativ auffällt - oft hapert es dann aben doch oft genug bei der Tiefe und Qualität.

Mitunter greifen die Hype-Router-Bauer aus Berlin auch mal ins Klo wie z.B. bei der 7390 mit ihrem lausigen Fusiv Chipsatz.

Die hat mein Brüderchen und hält sie für das beste von Welt...
Das Problem ist, dass die Leute die Probleme und Defizite auch nicht wahrhaben wollen. Die FRITZ!Box ist sowas wie das Eifon unter den Routern und kann deshalb ja nur gut sein - in allen Belangen...

Die momentan verbauten Infineon Chipsätze sind aber OK und harmonieren mit der Telekom xDSL Hardware recht gut. Bei den Kabelboxen sieht das schon wieder deutlich anders aus.

Richtig. Das habe ich auch schon gelesen, deswegen bin ich ja schon gespannt. Allerdings gibt's wohl auch Serienschwankungen...

Meine 7360 hat ihren Sync (VDSL) immerhin 380 Tage gehalten, bis die Telekom ihren Basteltrieb an "meiner" Leistung

Nicht schlecht Herr Specht. Die 7360er hat doch auch schon das moderne Infineon-Chipset wie die 7490er, oder?

ausgelassen hat und die hat immerhin 14 db Dämpfung und nur 10db SNR, also alles andere als eine "Traumstrippe".

Hehe... kenn' ich. Meine EasyBox 904 hängt an so einer Leitung:
Noise Margin 10.3 dB (US) 6.5 dB (DS)
Attenuation 13.6 dB (US) 27.8 dB (DS)

Und zuzzelt mir trotzdem stabile 12,5 - 13,5 MBit/s Downstream aus der Leitung und kitzelt im Upstream 925 KBit/s raus. Daran muss sich das FRITZle messen. ;-)
Menü
[1.1.1] gsm-morpheus antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
25.11.2015 09:04
Wie bekommt man denn bei Vodafone die Fritte für 15,99?

Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Benutzer demutnixgut schrieb:
Versuch mach kluch...

Jo eben. Hätte mir Vodafone das Ding nicht quasi geschenkt für 15,99 € inklusive Versand käme ich erst gar nicht zu dem Luxus bzw. in die Versuchung es überhaupt mal wieder mit einer Fritte
zu versuchen.
Menü
[1.1.1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf gsm-morpheus
28.11.2015 15:23
Benutzer gsm-morpheus schrieb:
Wie bekommt man denn bei Vodafone die Fritte für 15,99?

Höflicher Bestandsunde sein, nach obligatorischer Kündigung Vertragsverlängerung über 24 Monate machen, aufrichtige Kritik an der völlig verfehlten 904 xDSL üben (das Ding kann man nur gefahrlos an ISDN-Anschlüssen betreiben, bei denen die Telefonie direkt über den NTBA oder eine TA geht - alles andere ist eine Katastrophe!). Ich habe dann einen symbolischen €uro und 14,99 € Versandgebühr bezahlt. Ich sag's immer wieder - auch wenn's keiner glauben mag - Vodafone-Festnetz ist cool. Für mich gibt es derzeit keinen besseren Festnetzanbieter. Warum sie im Mobilfunk noch immer auf die alte, krumme Tour setzten ist mir unbegreiflich.
Menü
[1.1.1.1.1] aleman64 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
29.11.2015 05:28
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

Ich sag's immer wieder -> auch wenn's keiner glauben mag - Vodafone-Festnetz ist cool.
Für mich gibt es derzeit keinen besseren Festnetzanbieter.

Warum ? Kriegst du da deine Rechnung per Post ?? :P
Menü
[1.2] Otomo antwortet auf demutnixgut
27.11.2015 13:47
die EasyBox904 ist so grottenschlecht, ich habe jetzt die FritzBox 7490, Gott segne sie. Endlich geht was.
Die EasyBox braucht vom Anstecken bis zur Funktion ca. 15 Minuten, will man eine Einstellung auf der Weboberfläche vornehmen dauert das 1 bis 12 Minuten. Bei der FritzBox Bootphase 2 Minuten, Änderungen 1 Sekunde.
5 von 6 Endgeräten haben das WLAN der EasyBox nicht erkannt, bei der Fritzbox geht alles sofort, keine WLAN-Abbrüche.
Bei der EasyBox funktionerte außerdem das mir sehr wichtige Reconnect gar nicht,
bei Fritz ist das kein Problem, dauert nur Sekunden.
Der Nachteil über VoIP ist nun auch das Gespräch mit unterbrochen. Telefonie übers Internet wird nun Pflicht. Anders geht es nicht.
Zusammnegefasst, bin ich froh, die FritzBox zu haben und nicht diese sinnlose EasyBox mehr verwenden zu müssen. Vor allem, da die meisten Handys oder Laptops sich dort gar nicht einloggen konnten.
Menü
[1.2.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Otomo
28.11.2015 15:36
Benutzer Otomo schrieb:
die EasyBox904 ist so grottenschlecht, ich habe jetzt die FritzBox 7490, Gott segne sie. Endlich geht was.

Jein. Die Software ist halt totaler Müll. Die Hardware an sich und die technischen Fähigkeiten sind gar nicht so schlecht. Eigentlich. Wenn sie mal funktionieren würden. xD

Die EasyBox braucht vom Anstecken bis zur Funktion ca. 15 Minuten, will man eine Einstellung auf der Weboberfläche vornehmen dauert das 1 bis 12 Minuten. Bei der FritzBox Bootphase 2 Minuten, Änderungen 1 Sekunde.

Jup. Und das lustige ist. Bei der EasyBox 802, 803A/S oder 903 war das nie ein Problem. Da war 'ne solide, reaktive Firmware drauf und alles fluppte. Da waren noch keine Stümper am Werk.

5 von 6 Endgeräten haben das WLAN der EasyBox nicht erkannt, bei der Fritzbox geht alles sofort, keine WLAN-Abbrüche. Bei der EasyBox funktionerte außerdem das mir sehr wichtige Reconnect gar nicht,

Ich glaube es gibt da ein Problem mit der SSID. Irgendwie verhält sich da was nicht standardkonform. Unter der FW 03.16 hatte mein Vater (dem ich meine Geschenkt habe) erst wieder das Problem. Ein Update auf 03.17.01.16 und das Aktivieren der SSID-Ausstrahlung behoben das Problem gestern aber.

bei Fritz ist das kein Problem, dauert nur Sekunden. Der Nachteil über VoIP ist nun auch das Gespräch mit unterbrochen. Telefonie übers Internet wird nun Pflicht. Anders geht es nicht.

ISDN rulz. Was die 904 xDSL wirklich gut kann ist das Standardgeschäft. Das Modem ist abartig effizient an übelsten Leitungen und setzt selbst für Arcadyan in der klassischen Disziplin neue Maßstäbe.

Zusammnegefasst, bin ich froh, die FritzBox zu haben und nicht diese sinnlose EasyBox mehr verwenden zu müssen. Vor allem, da die meisten Handys oder Laptops sich dort gar nicht einloggen konnten.

Versteh' ich. Für NGN und Mehrfamilienhausbetrieb ist die echt nix. Und die FW wird und wird auch nach Jahren noch nicht besser. Insofern: Kluge Entscheidung.