Diskussionsforum
Menü

HD-Voice für Oma & Opa


04.11.2015 11:31 - Gestartet von tme04
Im Gegensatz zum klassischen analogen Telefonanschluss bietet der IP-Anschluss die Möglichkeit, Gespräche über G.722-HD in HD-Voice-Qualität zu führen. Dies ist insbesondere für ältere Menschen vorteilhaft. Während der günstigste IP-Tarif bisher der MagentaZuhause XS für 30€/Monat war, ist der Call Start IP (Regio) mit 18€/Monat deutlich günstiger, wenn man keinen Internetanschluss braucht. In den wenigen Glasfasergebieten gibt es noch den vergleichbaren Call Start Fiber.

Für HD-Voice ist es unverständlich, warum die Telekom einen Router ohne integrierte DECT-Basis mitliefert. Über die internen analogen Ports des Speedport Entry 2 ist HD-Voice nämlich nicht möglich.

Bleibt zu hoffen, dass die IP-Festnetzanschlüsse irgendwann auch flächendeckend angeboten werden, damit Oma & Opa vom analogen auf den IP-Anschluss wechseln können. Mit einer kleinen Fritz!Box und einem geeigneten DECT-Mobilteil sollte dann auch HD-Voice möglich sein.

Daneben vermisse ich gerade in Hinblick auf IP-Festnetzanschlüsse folgende Geräte bzw. Funktionen:
- Router mit Akku/Notstromfunktion
- Schnurgebundene IP-Telefone mit integriertem DSL-Modem
- Router mit integrierter DECT-Basis, integrierter Ladeschale und passendem Mobilteil (vergleichbar Fritz!Fon 7150)
Menü
[1] postb1 antwortet auf tme04
04.11.2015 17:04

HDvoice ist eigentlich wiedermal so eine Antwort auf eine nie gestellte Frage...

Habe festgestellt, daß ein hd-telefonat gerade bei erhöhter Umgebungslautstärke eher schlechter verständlich ist as ein normales mit eingeschränkter Bandbreite. Und spätestens seitdem die Telekom den Markt flutet mit Komplettpaketen inklusive Speedphone10 werden die HD-Gespräche immer mehr...
Für einen IP Telenonanschluss kann man auch andere Router vetwrnden, der Sp724 oder entspechende AVM-Modelle haben die von dir angemahnte DECT-Basis schon integriert.
Menü
[2] Kuch antwortet auf tme04
04.11.2015 17:56
Hallo,

Benutzer tme04 schrieb:

Für HD-Voice ist es unverständlich, warum die Telekom einen Router ohne integrierte DECT-Basis mitliefert. Über die internen analogen Ports des Speedport Entry 2 ist HD-Voice nämlich nicht möglich.

stimmt, HD Voice ist bei derartigen IP-basierten Nur-Telefonie-Anschlüssen schon ein Pluspunkt. Das Problem ist nur, dass die meisten Festnetz-Nutzer ihre Funk-Telefone in der Regel so lange nutzen, bis sie endgültig auseinanderfallen oder dem Funkstandard die Lizenz entzogen wird, also in der Regel 10-15 Jahre.

Von daher wäre es sinnvoll, wenn die Provider das besser vermarkten würden, eben durch DECT-fähige Entry-Router mit DECT-Mobilteil als Gratisbeigabe oder eben durch Beilegen eines HD-Voice-fähigen DECT-Telefons. Das würde vielleicht der Trägheit der Nutzer etwas abhelfen.

Alexander Kuch
Menü
[3] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf tme04
06.11.2015 20:58
Benutzer tme04 schrieb:
Im Gegensatz zum klassischen analogen Telefonanschluss bietet der IP-Anschluss die Möglichkeit, Gespräche über G.722-HD in HD-Voice-Qualität zu führen. Dies ist insbesondere für ältere Menschen vorteilhaft.

Wie bitte? Worin liegt der Vorteil? Hörgeschädigte hören damit gerade nicht zwingend besser, da die Interferenzen auf Grund der größeren Frequenzbandbreite zunehmen und die Verständlichkeit darunter oft leiden kann. Ich habe damals Tests mit meinem schwerhörigen Großvater gemacht, nachdem seine Cheftelefonistin plötzlich verstorben war. Die mit Abstand beste Lösung war, die beiden Audioline-Knochen so am Analoganschluss zu lassen wie sie sind.

Während der günstigste IP-Tarif bisher der MagentaZuhause XS für 30€/Monat war, ist der Call Start IP (Regio) mit 18€/Monat deutlich günstiger, wenn man keinen Internetanschluss braucht. In den wenigen Glasfasergebieten gibt es noch den vergleichbaren Call Start Fiber.

Hast du das aus der Werbebroschüre abgeschrieben? IP hat aus meiner Sicht bei Senioren nichts verloren.

Für HD-Voice ist es unverständlich, warum die Telekom einen Router ohne integrierte DECT-Basis mitliefert. Über die internen analogen Ports des Speedport Entry 2 ist HD-Voice nämlich nicht möglich.

Schicksal.

Bleibt zu hoffen, dass die IP-Festnetzanschlüsse irgendwann auch flächendeckend angeboten werden, damit Oma & Opa vom analogen auf den IP-Anschluss wechseln können. Mit einer kleinen Fritz!Box und einem geeigneten DECT-Mobilteil sollte dann auch HD-Voice möglich sein.

Bleibt zu hoffen, dass IP noch in vielen Jahren nicht flächendeckend gewalttätig durchgedrückt werden, damit Oma & Opa noch möglichst lange ihren gewohnten Analoganschluss betrieben können, der zuverlässig und sicher funktioniert ohne einen Router und anderes anfälliges Geraffel zwischen Telefon und Telefondose klemmen zu müssen. HD Voice wiegt das alles nicht auf. Der Tradeoff ist zu groß - gerade für ältere Mitbürger.