Diskussionsforum
Menü

Wechselakku


01.11.2015 18:42 - Gestartet von industrieclub
"Dabei ist ein Zweitakku, den man für Tage mit intensiver Nutzung in der Hosentasche mitnimmt, viel praktischer als externe Akku-Packs, die stets mit einem Kabel am Handy angeschlossen werden müssen, so dass der Akku auf einer Messe, in der U-Bahn oder im Restaurant unkontrolliert herumbaumelt - stets mit der Gefahr, dass das Kabel reißt, man den USB-Anschluss beschädigt usw." - - - -
- - - - WAS FÜR EINE ERKENNTNIS ! (In der Zeit, in der wir nun leben, wohl
schon Nobelpreis-würdig...)
Menü
[1] cdg antwortet auf industrieclub
01.11.2015 19:08
Benutzer industrieclub schrieb:
"Dabei ist ein Zweitakku, den man für Tage mit intensiver Nutzung in der Hosentasche mitnimmt, viel praktischer als externe Akku-Packs, die stets mit einem Kabel am Handy angeschlossen werden müssen, so dass der Akku auf einer Messe, in der U-Bahn oder im Restaurant unkontrolliert herumbaumelt - stets mit der Gefahr, dass das Kabel reißt, man den USB-Anschluss beschädigt usw." - - - -
- - - - WAS FÜR EINE ERKENNTNIS ! (In der Zeit, in der wir nun
leben, wohl schon Nobelpreis-würdig...)
wobei das auch nur bedingt stimmt.
Ich lade z.B. unterwegs kurz wenn ich im Restaurant oder Cafe bin.
Da genügt auch schon 30 min bis 1h.
Menü
[1.1] x-user antwortet auf cdg
02.11.2015 01:51
Benutzer cdg schrieb:
Benutzer industrieclub schrieb:
- - - - WAS FÜR EINE ERKENNTNIS ! (In der Zeit, in der wir nun leben, wohl schon Nobelpreis-würdig...)

wobei das auch nur bedingt stimmt.
Ich lade z.B. unterwegs kurz wenn ich im Restaurant oder Cafe bin.
Da genügt auch schon 30 min bis 1h.

Das ist ja noch umständlicher.
Außer, man will mit seinem 700-teuren iPhone protzen ;)

Menü
[1.1.1] cdg antwortet auf x-user
02.11.2015 20:03
Benutzer x-user schrieb:

Das ist ja noch umständlicher. Außer, man will mit seinem 700-teuren iPhone protzen ;)

na zumindest wird da nichts geknickt und verbogen, sondern das Tel ist relativ ruhig an dem Ort. Man kann es ja auch in der Tasche lassen, wenn es einem zu peinlich ist, es auf den Tisch zu legen.
Menü
[1.1.2] DenSch antwortet auf x-user
02.11.2015 21:58
Benutzer x-user schrieb:


Das ist ja noch umständlicher.
Außer, man will mit seinem 700-teuren iPhone protzen ;)



Kommt auf das "Restaurant" an....
Qi ist das Zauberwort. Gibts jetzt sogar schon bei McDonalds. Aufn Tisch gelegt und schwupps, geladen.
Menü
[1.1.2.1] cdg antwortet auf DenSch
02.11.2015 22:39
Benutzer DenSch schrieb:

Kommt auf das "Restaurant" an....
Qi ist das Zauberwort. Gibts jetzt sogar schon bei McDonalds. Aufn Tisch gelegt und schwupps, geladen.
wobei ich kenne keine Restaurants mit Qi.
MC-DO + Co kann ich nichts zu sagen. Ich hoffe, es kommt da noch mehr.
Mein Traum wäre es, einmal eine 4 Tagesreise ohne Netzteil u Reserveakku machen zu können, da ich Qi eingebaut habe (und trotzdem nicht Junkfood essen zu müssen:).