Diskussionsforum
Menü

kleiner Tip:


26.10.2015 20:03 - Gestartet von cdg
bevor man sich irgendeinen Dienst/Browser/Service/Software aussucht, sollte man gleich am Anfang schauen, ob es von dort auch wieder eine Exportmöglichkeit in ein Standardformat gibt. Wenn nicht, sollte man solche Dienste, die einen auf eine Insel locken, meiden, da man von dieser Insel nicht ohne Verluste wieder runter kommt.
Menü
[1] Molenda antwortet auf cdg
27.10.2015 14:45
Benutzer cdg schrieb:
bevor man sich irgendeinen Dienst/Browser/Service/Software aussucht, sollte man gleich am Anfang schauen, ob es von dort auch wieder eine Exportmöglichkeit in ein Standardformat gibt. Wenn nicht, sollte man solche Dienste, die einen auf eine Insel locken, meiden, da man von dieser Insel nicht ohne Verluste wieder runter kommt.

Dieser Tipp ist absolut richtig und wichtig. Vielen Dank!
Beste Grüße,
Daniel Molenda
--
teltarif.de
Menü
[1.1] mediahead antwortet auf Molenda
30.10.2015 17:59
Benutzer Molenda schrieb:
Benutzer cdg schrieb:
bevor man sich irgendeinen Dienst/Browser/Service/Software aussucht, sollte man gleich am Anfang schauen, ob es von dort auch wieder eine Exportmöglichkeit in ein Standardformat gibt. Wenn nicht, sollte man solche Dienste, die einen auf eine Insel locken, meiden, da man von dieser Insel nicht ohne Verluste wieder runter kommt.

Dieser Tipp ist absolut richtig und wichtig. Vielen Dank!
Beste Grüße,
Daniel Molenda
--
teltarif.de

Ab Zeile 4 des Artikels hab ich schon nicht mehr mitgelesen sndern nur noch überflogen, weil all diese Dienste immer nur einen Bruchteil der Möglichkeiten abdeckt, wie man welche Art von Daten zw. Systemem hin- und herschieben können möchte. Es passt also nur für jeweilse ganz wenige Nutzer die gerade die Wege benötigen, die der jeweilige Dienst berücksichtigt hat. Und dann kommt noch hinzu, dass Windows Phone bzw. die mobilen Varianten von Windows 10 noch gar nicht berücksichtigt wurde. DA wird's dann erstmal richtig spaßig (nicht!). Ich versuche schon ewig WP8, iOS und OSX irgendwie übereinander zu bekommen, da ich neben(!) einem iPhone eben auch ein Lumia nutzen möchte. In der Regel endet es damit, dass ich entweder auf einen Teil meiner Daten unterwegs verzichte (wenn ich das Lumia mitnehme) oder zwei Handys mitschleppe. Und insbesondere Appple, aber eben auch Microsoft tun alles dafür, dass das auch so bleibt. Ätzend!
Menü
[1.1.1] wolfgang-in-de antwortet auf mediahead
03.08.2019 12:24
Benutzer mediahead schrieb:
Ab Zeile 4 des Artikels hab ich schon nicht mehr mitgelesen sndern nur noch überflogen, weil all diese Dienste immer nur einen Bruchteil der Möglichkeiten abdeckt,... Ich versuche schon ewig WP8, iOS und OSX irgendwie übereinander zu bekommen, da ich neben(!) einem iPhone eben auch ein Lumia nutzen möchte.

Hättest du nur weitergelesen, dann hättest du mit Memotoo die schlimmsten Syncprobleme gelöst gehabt. Klar ist, nicht alle Funktionen und Möglichkeiten von Exchange sind auf allen Plattformen verfügbar.
Es sollte auch klar sein, dass die Einstellungen nicht immer einfach so gehen.

Immerhin bekomme ich Kalender, Kontakte, und Aufgaben so auf Iphone, WMobile, mehreren Android, und SailfishX (von Jolla) synchron. Und das seit vier Jahren.
Menü
[1.1.1.1] Molenda antwortet auf wolfgang-in-de
04.08.2019 15:48
Benutzer wolfgang-in-de schrieb:
Benutzer mediahead schrieb:
Ab Zeile 4 des Artikels hab ich schon nicht mehr mitgelesen sndern nur noch überflogen, weil all diese Dienste immer nur einen Bruchteil der Möglichkeiten abdeckt,... Ich versuche schon ewig WP8, iOS und OSX irgendwie übereinander zu bekommen, da ich neben(!) einem iPhone eben auch ein Lumia nutzen möchte.

Hättest du nur weitergelesen, dann hättest du mit Memotoo die schlimmsten Syncprobleme gelöst gehabt. Klar ist, nicht alle Funktionen und Möglichkeiten von Exchange sind auf allen Plattformen verfügbar.
Es sollte auch klar sein, dass die Einstellungen nicht immer einfach so gehen.

Immerhin bekomme ich Kalender, Kontakte, und Aufgaben so auf Iphone, WMobile, mehreren Android, und SailfishX (von Jolla) synchron. Und das seit vier Jahren.

Danke fürs Feedback! :) In der Tat nutze ich Memotoo selbst auch noch, obwohl die Pflege des Dienstes merklich nachgelassen hat. Die Neuanlage und Bearbeitung von Kontakten unter Android ist nicht mehr möglich, die Synchronisierung funktioniert aber ziemlich gut. Einige Integrationen sind allerdings veraltet, z.B. für Thunderbird.
Menü
[1.1.1.1.1] wolfgang-in-de antwortet auf Molenda
04.08.2019 20:15
Benutzer Molenda schrieb:
Danke fürs Feedback! :) In der Tat nutze ich Memotoo selbst auch noch, obwohl die Pflege des Dienstes merklich nachgelassen hat.

Freut mich, die Antwort, und einen weiteren Langzeitnutzer zu treffen.

Die Neuanlage und Bearbeitung von Kontakten unter Android ist nicht mehr möglich, die Synchronisierung funktioniert aber ziemlich gut. Einige Integrationen sind allerdings veraltet, z.B. für Thunderbird.

Da funktioniert einiges nicht mehr, leider. Die Anleitungen passen nicht zu den aktuellen Versionen der Apps bzw. den Diensten, die Sync Apps selber sind ebenfalls nicht mehr auf allen Geräten aktuell bzw. ungepflegt.

Alternativen zur Verbindung von MacOS, Windows, Linux, IOS, Android, Exchange habe ich leider nicht gefunden, bzw. ich bekomme meine Kalender nicht mehr zu outlook.com als Ausweichlösung synchronisiert.
Jetzt wo Outlook auch mit Google spricht, muss ich wohl auf OL-Notizen verzichten und lasse vermutlich alles über mein zweites Google Konto laufen.

Thunderbird funzt eigentlich sauber mit Memotoo, TBsync + EAS Provider. Aber auch TB + GMail + Kalender funktioniert.

Mir scheint, Memotoo ist bald tot, wie so viele kleinere Unternehmen. Sag bitte Bescheid, wenn du einen anderen so umfassenden Syncdienst gefunden hast.

Gruß!
Menü
[1.1.1.1.1.1] Molenda antwortet auf wolfgang-in-de
06.08.2019 23:40
Benutzer wolfgang-in-de schrieb:
Freut mich, die Antwort, und einen weiteren Langzeitnutzer zu treffen.

Freut mich ebenso! :) Soeben habe ich die CardBook-Integration getestet und bin positiv überrascht. Vor längerer Zeit hatte ich den Sogo Connector ausprobiert und das scheint mit Memotoo so gar nicht mehr zu funktionieren. Nun kann ich im TB wieder auf meine Kontakte zugreifen, das ist schonmal viel Wert.
Vielleicht nutze ich auch mal wieder Lightning für die Termine, auch das hatte ich schon aufgegeben.

Mir scheint, Memotoo ist bald tot, wie so viele kleinere Unternehmen. Sag bitte Bescheid, wenn du einen anderen so umfassenden Syncdienst gefunden hast.

Gruß!

Ein bisschen Hoffnung habe ich zwar noch für Memotoo, aber es ist in der Tat sehr still geworden.
Für Android erreichten mich noch die Tipps, es mal mit fruux und DAVx5 zu versuchen. Ein Test meinerseits steht noch aus, aber wenn ich weiß, dass dies auf Interesse stößt, ist das eine ganz andere Motivation.

Viele Grüße!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] wolfgang-in-de antwortet auf Molenda
08.08.2019 20:33

einmal geändert am 08.08.2019 20:36
Benutzer Molenda schrieb:
Soeben habe ich die CardBook-Integration getestet und bin positiv überrascht.

Das sagt mir leider gar nichts, was ist das?

Für Android erreichten mich noch die Tipps, es mal mit fruux und DAVx5 zu versuchen.

Bei fruux passiert auch nichts mehr. Die Anleitung zur Anbindung per DAVx5 darf man sich irgendwo im Netz suchen, funktioniert aber.
Leider hat fruux nicht mal meine lächerlichen 9 Aufgaben (aus Memotoo exportiert) nicht importiert bekommen. In allen möglichen ausprobierten Formaten wird zwar "Erfolg" angezeigt, aber es sind nie alle 9 Aufgaben sichtbar. Serversync Anbindung von Mt aus funktioniert weder für Kalender, noch Kontakte. Keine Fehlermeldung, nichts. Wenigstens der Import per Datei klappt.

Ähnlich frustrierend sind meine Erfahrungen mit owncube, owndrive, und meinem Microsoft Konto (kostenloses Online-Outlook, Office 365 teste ich vielleicht noch). Die Benutzeroberflächen der Dienste sind wie in der Computersteinzeit, was die Möglichkeiten angeht. Ich dachte eigentlich, es wird immer besser statt schlechter.

Aus Memotoo bekomme ich nur die Kontakte ordentlich zu den Servern gesynct (obwohl Kalender, Kontakte, Aufgaben eingeschaltet sind), und habe bei der Gelegenheit gemerkt, dass Google zwar für Kontakte und Kalender funktioniert, die Aufgaben aber verkrüppelt - zum Glück sind die fehlerhaften Einträge nicht in Memotoo zurückgesynct worden.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] uwest antwortet auf wolfgang-in-de
09.08.2019 07:46

einmal geändert am 09.08.2019 07:48
Wow, es gibt echt noch Memotoo-Nutzer?

Für mich war Memotoo mit der Einführung der DSGVO nicht mehr nutzbar. Ich habe dann auf OwnCloud umgestellt und verwende zum Synchronisieren mittlerweile DAVx5. Die Kombination funktioniert hervorragend und ist DSGVO-konform.

(Macht Memotoo eigentlich ADV-Verträge?)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] wolfgang-in-de antwortet auf uwest
09.08.2019 08:27
Benutzer uwest schrieb:
Wow, es gibt echt noch Memotoo-Nutzer?

Um diesen Werbe-Spam zu lesen gehe ich extra online?

Wir sind nur verzweifelte Privatleute, die ihre unterschiedlichen Geräte ohne eigenen Serverbetrieb verbinden wollen, und du kommst mit einer "11,99 € / user / month, min. 5 Users" = 719,40€ p.a. Lösung? Gleich mal gemeldet.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] uwest antwortet auf wolfgang-in-de
09.08.2019 08:33
Benutzer wolfgang-in-de schrieb:
Benutzer uwest schrieb:
Wow, es gibt echt noch Memotoo-Nutzer?

Um diesen Werbe-Spam zu lesen gehe ich extra online?

Wie bitte? Wo habe ich Werbung gemacht?

Wir sind nur verzweifelte Privatleute, die ihre unterschiedlichen Geräte ohne eigenen Serverbetrieb verbinden wollen, und du kommst mit einer "11,99 € / user / month, min. 5 Users" = 719,40€ p.a. Lösung? Gleich mal gemeldet.

Was kostet "11,99 EUR/user/month"? Ich verstehe nicht, worum es geht...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] wolfgang-in-de antwortet auf uwest
09.08.2019 08:54
Benutzer uwest schrieb:
Was kostet "11,99 EUR/user/month"? Ich verstehe nicht, worum es geht...

Bei deiner eigenen Empfehlung? https://owncloud.online/#pricing
Mittlerweile habe ich aber kapiert, dass es jede Menge Reseller "ab 1 Euro" der owncloud gibt.

Von denen habe ich (wie geschrieben) schon einige "durch", und die Problematik ist durchweg die mangelnde Funktionalität der Weboberflächen, und dass man sein lokal installiertes Outlook samt Notizen und Aufgaben da eben nicht so wie mit Memotoo syncronisiert bekommt.


Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] uwest antwortet auf wolfgang-in-de
09.08.2019 09:01
Von denen habe ich (wie geschrieben) schon einige "durch", und die Problematik ist durchweg die mangelnde Funktionalität der Weboberflächen

Ich fand die Weboberfläche von Memotoo immer sehr altbacken und stellenweise schwierig zu benutzen.

und dass man sein lokal installiertes Outlook samt Notizen und Aufgaben da eben nicht so wie mit Memotoo syncronisiert bekommt.

OwnCloud hält sich an die existierenden Standards. Wenn Outlook das nicht kann, ist es ein Outlook-Problem. Ich synchronisiere hier Thunderbird mit OwnCloud.

Der Wechsel von Memotoo nach OwnCloud war nahtlos. Und ich habe einen ADV-Vertrag.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] wolfgang-in-de antwortet auf uwest
09.08.2019 09:25
Benutzer uwest schrieb:
OwnCloud hält sich an die existierenden Standards. Wenn Outlook das nicht kann, ist es ein Outlook-Problem. Ich synchronisiere hier Thunderbird mit OwnCloud.

Wenn man die Macht der Tatsachen ignoriert. Outlook ist der Quasi-Standard im Geschäftsleben, genauso wie Microsoft Office. Genauso wie Windows. Wer da ab und an mitspielen muss, auch als Frührentner, hält sich da einfach dran. Läuft deshalb in der VM hier, obwohl ich normal mit dem Evolution PIM arbeite. Macht Memotoo alles, im Gegensatz zu den anderen Clouddiensten.

Der Wechsel von Memotoo nach OwnCloud war nahtlos. Und ich habe einen ADV-Vertrag.

Kann ja nicht so vielfältiger Datenbestand sein, wenn ich das Thunderbird Adressbuch anschaue (ebenfalls mit Mt synchron - ohne Outlook Notizen).

Aber was soll's, geh ich halt, weiter herumtesten. Bye!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] uwest antwortet auf wolfgang-in-de
09.08.2019 08:48
Um das mal mit Zahlen zu füllen:

DAVx5 kostet einmalig 3,99 EUR, aber es gibt oft Aktionen, bei denen es kostenlos angeboten wird.

OwnCloud ist gänzlich kostenlos. Den Webspace dafür bekommt man ab ca. 1 EUR monatlich. Ich hatte noch eine Menge Platz übrig, so daß für mich gar keine Kosten entstehen.

Somit habe ich also für etwas "Werbung" gemacht, das komplett kostenlos ist.

Schlimm...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] wolfgang-in-de antwortet auf uwest
09.08.2019 09:06
Benutzer uwest schrieb:
DAVx5 kostet einmalig 3,99 EUR, aber es gibt oft Aktionen, bei denen es kostenlos angeboten wird.

Hab ich schon seit längerem zum Vollpreis. Genau wie den Vorgänger.

Somit habe ich also für etwas "Werbung" gemacht, das komplett kostenlos ist.

Schlimm...

Bisher hat mich der Cloudddreck Unmengen von Zeit gekostet, und einige Fehlversuche den kompletten Datenbestand - den ich nur dank der Wiederherstellungsfunktion von Mt noch habe.

Im Kalender und den Kontakten der vergangenen zehn Jahre stehen auch für mich persönlich wichtige Notizen, und ich greife über die Suche immer wieder darauf zurück. Vor allem wo das Gedächtnis heftig nachlässt.
DSdingsbums interessiert mich nicht die Bohne, französische Datengesetze sind schon schlimm genug.

Schönes Leben noch!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] uwest antwortet auf wolfgang-in-de
09.08.2019 09:24
Ich habe den Ärger bei Memotoo durchgemacht. Unzählige Male mußte ich mit Thomas Pequet herausfinden, warum jetzt wieder was beim Synchronisieren schiefgegangen war. Doppelte Einträge, verschwundene Einträge, verschobene Uhrzeiten, ... Meistens passierten diese Dinge zur Unzeit.

Thomas war immer sehr nett und hilfsbereit. Dennoch hat das Zeit gekostet und Ärger gemacht.

Mit OwnCloud habe ich die Probleme nicht mehr. Und ich halte die gesetzlichen Bestimmungen ein. Das ganze auch noch viel billiger.