Diskussionsforum
Menü

Verlängerungs-Masche


16.06.2016 12:46 - Gestartet von Hannesito
Hallo Teltarif-Team,

bei mir hat sich aktuell dasselbe Szenario abgespielt. Ich habe zu Juni 2016 im Januar 2016gekündigt, da mein Tarif mit einer Allnet-Flat und 1 GB mobilem Datenvolumen zu 25 Euro im Monat absolut nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist.

Ein paar Tage später der obilgatorische Anruf von o2, ob ich denn nicht Kunde bleiben wolle. Da man mir aber keine besseren Konditionen abieten konnte, blieb ich bei der Kündigung und habe keiner Verlängerung zugestimmt. Der Berater am Telefon bestätigte mir die Kündigung und ich ging davon aus, das alles korrekt abgelaufen ist. Im Online-Kundenkonto von o2 habe ich mich noch einmal doppelt abgesichert, dort stand ebenfalls das Vertragsende auf den 14.06.2016 datiert.

Vor einer Woche dann die Meldung meines neuen Anbieters, dass die Rufnummernmitnahme von o2 gesperrt wurde, weil scheinbar noch ein Vertrag läuft. Um das zu klären, kontaktierte ich o2 per Chat. Dort teilte man mir mit, dass ich den Vertrag im Januar um zwei weitere Jahre verlängert hätte. Somit habe ich zum ersten Mal von dieser Vertragsverlängerung erfahren. Daraufhin habe ich sofort per Einschreiben darüber informiert, dass ich niemals eine Vertragsverlängerung gewünscht habe und hilfweise widerrufen, aber bisher keine Antwort von o2.

Könnt ihr mir bitte auch netterweise unter die Arme greifen?
Ich finde es unfassbar, dass ein großes Unternehmen von diesem Stand zu solchen Mitteln greift, um die Menschen Zwangsweise an sich zu binden. Darüber sollte jeder informiert werden, der gedenkt, einen o2 Vertrag einzugehen!
Menü
[1] Molenda antwortet auf Hannesito
16.06.2016 16:34
Hallo!

Der schriftliche Widerruf ist schonmal richtig. Lassen Sie sich zudem von o2 schriftliche Unterlagen mit Ihrer Unterschrift zeigen, die die angebliche Vertragsverlängerung begründen und setzen Sie eine Frist.

Beste Grüße,
Daniel Molenda