Diskussionsforum
  • 09.10.2015 12:27
    MrRob schreibt

    3G nicht ausbauen und LTE nicht inkludieren!

    Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und ihren millionen Kunden nicht zu haben. Tolle Strategie. Die Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro. Tolle Aussichten.
  • 09.10.2015 12:56
    ichglaub antwortet auf MrRob
    Stimmt: Und wenn du Dich irgendwann dazu durchgerungen hast für Premium-Leistungen auch Premium zu bezahlen wirst du froh sein, dass der Studi um die Ecke Dir eben nicht die Performance wegnimmt, die du so dringend benötigst... und übrigens auch zahlst.

    Ich find's fair. :-)

    Benutzer MrRob schrieb:
    > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben. Tolle Strategie. Die
    >
    Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern
    >
    nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro.
    > Tolle Aussichten.
  • 10.10.2015 16:51
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf ichglaub
    Benutzer ichglaub schrieb:
    > Stimmt: Und wenn du Dich irgendwann dazu durchgerungen hast für
    >
    Premium-Leistungen auch Premium zu bezahlen wirst du froh sein,
    >
    dass der Studi um die Ecke Dir eben nicht die Performance
    >
    wegnimmt, die du so dringend benötigst... und übrigens auch
    >
    zahlst.
    >
    > Ich find's fair. :-)

    Und ich finde, das ist das typsiche La-Di-Da-Geschwätz von jemandem, der sich seinen teuren Netzbetreibertarif selbst schönredet und sich gerne elitär vorkommt.

    Du verstehst wohl irgendwie auch gar nicht, dass die Technologie nichts mit der Geschwindigkeit zu tun hat. Die Masse der Discountkunden kommt über 7,2 MBit/s ja gar nicht hinaus. Wo ist also der Schaden der "Eliten", wenn man solche Kunden endlich auch ins LTE-Netz lässt und damit Entlastung bei 3G schafft? Was du hier schreibst ist einfach Dummfug.

    Wie soll die Entwicklung denn nach deinem Dünkel bitte weitergehen? 5G ist längst im Anmarsch. Soll 4G dann auch weiterhin "exklusiv" bleiben oder sollen die Leute auf ewig in immer maroderem 2G/3G verroten? Sag's mir?
  • 10.10.2015 18:34
    ichglaub antwortet auf Leiter Kundenverarsche³


    Süß !

    Aber die Diskussion führt zu nix. Schon gar nicht in diesem Ton :-)

    Das bringt mich aber auf die Idee mal ausgelassen darüber zu schimpfen, dass der ICE Sprinter mit Sitzplatzreservierung bei vermeintlich gleicher Leistung viel teurer als Flixbus ist.
    Mal sehen wie erfolgreich ich damit bin.

    :-D
  • 09.10.2015 14:06
    Eplusler antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben. Tolle Strategie. Die
    >
    Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern
    >
    nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro.
    >
    Tolle Aussichten.


    Ich persönlich kann auf LTE gut verzichten.Und, ich nutze das Mobile Netz viel.
  • 09.10.2015 17:12
    Donaldfg antwortet auf Eplusler
    Hallo,

    Benutzer Eplusler schrieb:
    > Benutzer MrRob schrieb:
    > > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    > >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    > >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben.

    also ich bin bei Drillich also Discountkunde und kann sehr gut LTE nutzen.


    Tolle Strategie. Die
    > > Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern
    > >
    nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro.

    Premium kostet dann schon deutlich mehr schau dir mal was Teledumm dund Vodafoönkunden da noch berappen müssen.
    Tatsache das ist die Abdeckung nicht besser ,ich kann vergleichen da ich einen Firmenhandy mit D1 nutze und oft nur mit Edge rumgurke wenn O2 noch UMTS hat soweit so schlecht.
    > > Tolle Aussichten.
    >
    >
    > Ich persönlich kann auf LTE gut verzichten.Und, ich nutze das
    > Mobile Netz viel.
  • 09.10.2015 19:35
    Mister79 antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:
    > Hallo,
    >
    > Benutzer Eplusler schrieb:
    > > Benutzer MrRob schrieb:
    > > > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    > > >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    > > >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben.
    >
    > also ich bin bei Drillich also Discountkunde und kann sehr gut
    >
    LTE nutzen.

    Informiere dich doch bitte mal warum das bei Drillisch so ist... Ich gebe Dir einen Hinweis, Eplus + Übernahme durch O2...

    Zusätzlich wäre Drillsich im O2 Netz nicht als Discounter zu bezeichnen. Auch hier empfehle ich dir dich mal mit Eplus + Übernahme durch O2 zu beschäftigen.

    Drillisch hat die gleichen Möglichkeiten im Netz wie O2 selbst, der einzige Unterschied ist, Drillisch hat keinen Einfluss auf den Netzausbau aber sonst könnte Drillsich von den Systemmöglichkeiten her, genau so schalten und walten wie O2 selbst im eigenen Netz.
  • 10.10.2015 14:35
    Donaldfg antwortet auf Mister79
    Hallo,

    Benutzer Mister79 schrieb:

    > Informiere dich doch bitte mal warum das bei Drillisch so
    >
    ist... Ich gebe Dir einen Hinweis, Eplus + Übernahme durch
    >
    O2...

    danke ich bin schon länger bei Eplus und Viag Kunde gewesen und kenne die Zusammenhänge.

    >
    > Zusätzlich wäre Drillsich im O2 Netz nicht als Discounter zu
    >
    bezeichnen. Auch hier empfehle ich dir dich mal mit Eplus +
    >
    Übernahme durch O2 zu beschäftigen.


    Drillich ist ein MVNO wenn du es schon genau haben willst ;-)
    >
    > Drillisch hat die gleichen Möglichkeiten im Netz wie O2 selbst,
    >
    der einzige Unterschied ist, Drillisch hat keinen Einfluss auf
    >
    den Netzausbau

    Doch es gibt eine Vertragliche Regelung zum Netzausbau und dafür zahlt Drillich auch ,das Kapital wurde durch die Beteiligung von 1und1 an Drillisch aufgebracht.

    >aber sonst könnte Drillich von den
    > Systemmöglichkeiten her, genau so schalten und walten wie O2
    >
    selbst im eigenen Netz.

    Drillisch bekommt von O2 Kapazitäten exklusiv zugewiesen nicht mehr und nicht weniger aber der Netzbetrieb verbleibt schon noch bei O2 denn selbst Dienste wie Anrufbeantworter usw managt ja o2.


    Aber ich bleibe dabei Drillisch bietet Discountpreise mit LTE und wer mehr zahlt soll nicht jammern es gibt keine Discounter mit LTE.
    Ich bin damit sehr zufrieden und sehe auch kein Risikio da ich monatlich kündigen kann .
  • 10.10.2015 17:27
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:
    > > Drillisch hat die gleichen Möglichkeiten im Netz wie O2 selbst,
    > >
    der einzige Unterschied ist, Drillisch hat keinen Einfluss auf
    > >
    den Netzausbau
    >
    > Doch es gibt eine Vertragliche Regelung zum Netzausbau und
    >
    dafür zahlt Drillich auch ,das Kapital wurde durch die
    >
    Beteiligung von 1und1 an Drillisch aufgebracht.

    Wat? Wo steht das? Das Kapital musste schon lange vor dem United Internet-Einstieg (die UI-Tochter 1&1 hat mit dem UI-Einstieg übrigens 0,00 zu tun!) aufgebracht werden. Es gibt hier meines Wissens nach keinen unmittelbaren Zusammenhang. UI ist eingestiegen, weil Dommi bock darauf hatte (gute Kursentwicklung) und angepisst war, dass er sich nicht (für 1&1) den MBA-Vertrag sichern konnte.

    > >aber sonst könnte Drillich von den
    > > Systemmöglichkeiten her, genau so schalten und walten wie O2
    > >
    selbst im eigenen Netz.
    >
    > Drillisch bekommt von O2 Kapazitäten exklusiv zugewiesen nicht
    >
    mehr und nicht weniger aber der Netzbetrieb verbleibt schon
    >
    noch bei O2 denn selbst Dienste wie Anrufbeantworter usw managt
    >
    ja o2.

    Genau. Drillisch ist kein Netzbetreiber, sondern höchstens ein "virtueller".

    > Aber ich bleibe dabei Drillisch bietet Discountpreise mit LTE
    >
    und wer mehr zahlt soll nicht jammern es gibt keine Discounter
    >
    mit LTE.

    Naja, es gibt aber eben Leute mit anderer Netzpräferenz aus verschiedenen Gründen. Ich habe keinen Festnetzanschluss Flatrate mit kostenloser Rufumleitung nach o2. Darum solltest du mir und anderen schon das gute Recht lassen darüber zu jammern, dass wir kein LTE im D2-Netz bekommen.

    > Ich bin damit sehr zufrieden und sehe auch kein Risikio da ich
    >
    monatlich kündigen kann.

    Das ist vollkommen richtig. Aber wie man hier im Forum lesen kann, gibt es trotzdem noch Leute, die sich wegen lächerlich geringen Einstands- und Tarifwechselgebühren in Hemd machen...
  • 10.10.2015 18:37
    Donaldfg antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Hallo,

    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

    > > Doch es gibt eine Vertragliche Regelung zum Netzausbau und
    > >
    dafür zahlt Drillich auch ,das Kapital wurde durch die
    > >
    Beteiligung von 1und1 an Drillisch aufgebracht.
    >
    > Wat? Wo steht das? Das Kapital musste schon lange vor dem
    >
    United Internet-Einstieg (die UI-Tochter 1&1 hat mit dem
    >
    UI-Einstieg übrigens 0,00 zu tun!) aufgebracht werden. Es gibt
    >
    hier meines Wissens nach keinen unmittelbaren Zusammenhang. UI
    >
    ist eingestiegen, weil Dommi bock darauf hatte (gute
    >
    Kursentwicklung) und angepisst war, dass er sich nicht (für
    >
    1&1) den MBA-Vertrag sichern konnte.


    doch schau mal hier
    http://www.teltarif.de/drillisch-o2-tele...



    > Naja, es gibt aber eben Leute mit anderer Netzpräferenz aus
    >
    verschiedenen Gründen. Ich habe keinen Festnetzanschluss
    >
    Flatrate mit kostenloser Rufumleitung nach o2. Darum solltest
    >
    du mir und anderen schon das gute Recht lassen darüber zu
    >
    jammern, dass wir kein LTE im D2-Netz bekommen.

    Jeder soll wählen was er will aber ich sehe Gründe für die Wahl zum Dnetz Tarif nur in der Pampa .
    Aber leider ist man dort oft auf LTE angewiesen und wenn es dann im Discountersegment nicht zu haben ist wird es sehr teuer .
    >
    > > Ich bin damit sehr zufrieden und sehe auch kein Risikio da ich
    > >
    monatlich kündigen kann.
    >
    > Das ist vollkommen richtig. Aber wie man hier im Forum lesen
    >
    kann, gibt es trotzdem noch Leute, die sich wegen lächerlich
    >
    geringen Einstands- und Tarifwechselgebühren in Hemd machen...

    Ja das kann ich auch nicht verstehen, aber wenn man von den günstigen Tarifen erzählt bleiben die trotzdem bei O2 weil es ja das Handy mit dazu gibt.
    Aber das man ein Handy lieber kauft, da es sonst teuer erkauft wird begreifen die Leute nicht .
  • 10.10.2015 17:15
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Zusätzlich wäre Drillsich im O2 Netz nicht als Discounter zu
    >
    bezeichnen. Auch hier empfehle ich dir dich mal mit Eplus +
    >
    Übernahme durch O2 zu beschäftigen.

    Natürlich ist und bleibt Drillisch dadurch ein Discounter.

    > Drillisch hat die gleichen Möglichkeiten im Netz wie O2 selbst,
    >
    der einzige Unterschied ist, Drillisch hat keinen Einfluss auf
    >
    den Netzausbau aber sonst könnte Drillsich von den
    >
    Systemmöglichkeiten her, genau so schalten und walten wie O2
    >
    selbst im eigenen Netz.

    Das nennt sich "mobile bitstream access" und Drillisch bezeichnet sich selbst als einen MBA-MVNO (=Mobile Virtual Network Operator mit Mobile Bitstream Access). Diese erweiterten Zugriffsmöglichkeiten ändern dennoch nichts am Discounterstatus. Das sieht man doch auch an den Preisen. Wo Drillisch mit der Masse seiner Produkte aufhört, fängt die Netzbetreiberkonkurrenz preislich doch oft erst an. Einzig im gesonderten Geschäftsbereich des stationären Handels mit der Yourfone AG kann man Drillisch wohl nicht mehr als astreinen "Discounter" bezeichnen. Hier hat Drillisch tatsächlich von der gesamten Struktur her den Aufbau eines Netzbetreibers (eben abgesehen vom Netzausbau).
  • 13.10.2015 09:40
    Mister79 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:


    > gesonderten Geschäftsbereich des stationären Handels mit der
    >
    Yourfone AG kann man Drillisch wohl nicht mehr als astreinen
    >
    "Discounter" bezeichnen. Hier hat Drillisch tatsächlich von der
    >
    gesamten Struktur her den Aufbau eines Netzbetreibers (eben
    >
    abgesehen vom Netzausbau).

    Ach so, du siehst die Marken die eigentlich kein Mensch kennt und braucht zu meinem Beitrag dazu?! Gut, sicher wäre Drillisch dann ein Discounter.

    Ich meine aber das Yourfone aus dem Deal Eplus und O2 entstanden ist. Yourfone übernimmt die Geschäftsstellen, darauf hab ich mich bezogen.

    Die anderen (mehr oder weniger) Marken GTCom, PhoneX.de usw sehe ich als Discounter an.

    PhoneHouse habe ich nicht weiter verfolgt. Ich denke aber das es weiter so ein reiner Vertrieb für alles ist. Zähle ich jetzt weniger zum einen, noch zum anderen.

    Daher ist meine Aussage nicht falsch, du hast sie lediglich verbessert.

    Vielen Dank dafür.
  • 09.10.2015 18:51
    timeändmore antwortet auf Eplusler
    Benutzer Eplusler schrieb:
    > Benutzer MrRob schrieb:
    > > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    > >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    > >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben. Tolle Strategie. Die
    > >
    Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern
    > >
    nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro.
    > >
    Tolle Aussichten.
    >
    >
    > Ich persönlich kann auf LTE gut verzichten.Und, ich nutze das
    >
    Mobile Netz viel.

    Das nimmt Dir keiner ab. Derzeit mit Vodafone unterwegs. Ich musste zwischendurch zehn Tage ohne LTE auskommen (Ersatzhandy) und war erstaunt, wo es doch noch Lücken im UMTS-Bereich von VF gibt.



  • 10.10.2015 00:04
    HändyBär antwortet auf timeändmore

    > (...) Derzeit mit Vodafone unterwegs. Ich
    >
    musste zwischendurch zehn Tage ohne LTE auskommen (Ersatzhandy)
    >
    und war erstaunt, wo es doch noch Lücken im UMTS-Bereich von VF
    >
    gibt.

    Ich habe nach 16 Jahren E-Plus leider im Dezember auf otelo (Vodafone-Netz ohne LTE) gewechselt. Ich bin erstaunt, wie schlecht das D2 Netz ist und wieviele Lücken es im 2.5G und 3G Bereich gibt. Oftmals bin ich sogar nur im GPRS Netz unterwegs. Im Wechsel zwischen GSM und UMTS bucht sich das Handy oftmals auch komplett aus, so dass ich immer wieder minutenlang ganz ohne Empfang bin. Ich erwarte freudig die Rückkehr zu E-Plus in 14 Monaten und hoffe, dass es durch die O2 Asylanten nicht zu überladen ist...
  • 10.10.2015 14:03
    bholmer antwortet auf HändyBär
    Benutzer HändyBär schrieb:
    >
    > > (...) Derzeit mit Vodafone unterwegs. Ich
    > >
    musste zwischendurch zehn Tage ohne LTE auskommen (Ersatzhandy)
    > >
    und war erstaunt, wo es doch noch Lücken im UMTS-Bereich von VF
    > >
    gibt.
    >

    Ich denke, dass kurz über lang LTE bei allen Discountern verfügbar sein wird. Im Moment wollen die Netzbetreiber mit dem Vorteil noch die Kunden ködern. Aber wenn es Netzkapazitätsprobleme irgendwann gibt bei UMTS werden alle die Netze verstopfen. Was hätten die Netzbetreiber dann noch davon LTE zu sperren. Dann werden die meisten Smartphones auch schon LTE-fähig sein.

    Bei Vodafone ging bei UMTS 2005 genauso. Erst durften nur die Vertragskunden rein (übrigens bis heute geht UMTS bei VF ohne U-SIM, meine SIM ist von 1997), erst einige Zeit später durften die CallYa Kunden da rein.
  • 10.10.2015 17:03
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf HändyBär
    Benutzer HändyBär schrieb:
    >
    > > (...) Derzeit mit Vodafone unterwegs. Ich
    > >
    musste zwischendurch zehn Tage ohne LTE auskommen (Ersatzhandy)
    > >
    und war erstaunt, wo es doch noch Lücken im UMTS-Bereich von VF
    > >
    gibt.
    >
    > Ich bin erstaunt, wie
    >
    schlecht das D2 Netz ist und wieviele Lücken es im 2.5G und 3G
    >
    Bereich gibt. Oftmals bin ich sogar nur im GPRS Netz unterwegs.

    Willkomen in meinem Alltag und dem unglaublich tollen "Netzerlebnis" von Millionen Vodafone-Netzkunden. Mein neuer Tarif ist jetzt bis 21 MBit/s freigeschaltet und ich stelle fest, dass das eigentlich der absolute Nonsens ist. Selbst am besten HSPA-Empfangsort in der Nähe komme ich maximal auf mickrige 8 - 9 MBit/s. Wenn es mir nur um diesen Aspeket gegangen wäre, dann hätte ich mir den Wechsel glatt sparen können. Mit 7 MBit/s macht man im D2-Netz derzeit also noch immer alles richtig. Allerdings spekuliere natürlich auch ich auf eine LTE-Freischaltung binnen der nächsten 2 Jahre. Wenn dann nichts kommt gehe ich wieder zu Drillisch, dann aber mit Sicherheit in's E-Netz.
  • 10.10.2015 16:43
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben. Tolle Strategie. Die
    >
    Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern
    >
    nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro.
    >
    Tolle Aussichten.

    Ich sehe die Entwicklung genau so kritisch. Besonders schlimm, dass die ganzen Netztests auch noch so getrimmt sind. Wer in den D-Netz Kunde ist, kann sich die meisten Tests und mediale Rezeptionen dazu inzwischen glatt schenken. Die allgemeine mediale LTE- Geilheit führt dazu, das die teuren Netzbetreibertarife verstärkt in den Fokus rücken. Marktführer Telefonica ist wenigstens so gnädig und gewährt allen Netzkunden prinzipiell einen LTE-Zugang. DIe beiden kleinen, gemeinen Telepups und Vödäföhn zeigen den Dicountern und Drittanbietern weiterhin den Stinkefinger. Die treudoofen 3G Kunden, die deren Martanteilsstatistik drastisch aufpeppeln gehen ihnen auch am Allerwertesten vorbei. Eine ganz fein Taktik ist das.

    Ich denke der 2G/3G-Markt sieht inzwischen völlig anders aus als der LTE-Markt. Spätestens mit der Zusammenschaltung dürfte Telefonica hier als Marktführer an der Spitze stehen, dann kommt mit etwas Abstand die Telekom und das Schlusslicht bildet schon heute Vodafone.
  • 10.10.2015 17:30
    daGiz antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Dann machen die Provider es wohl richtig. Sie bauen 3G nicht
    >
    weiter aus. Nur noch LTE - und das ist bei den Discountern und
    >
    ihren millionen Kunden nicht zu haben. Tolle Strategie. Die
    >
    Netzabdeckung soll also nicht mehr grundsätzlich gelten sondern
    >
    nur noch für die eigenen Premiumkunden mit Tarifen ab 30 Euro.
    >
    Tolle Aussichten.



    Ich bin die letzten 2 Jahre nu bei 1&1 im D-Netz von Vodafone unterwegs. Nu, was bleibt da zu sagen, außer dass die Erfahrungen sehr gemischt sind? Einerseits kann ich mich über das Netz an sich (zumindest an den orten, an denen ich mich regelmäßig aufhalte) nicht beklagen. Dort ist es nahezu immer vorhanden. Lediglich an sehr wenigen Ecken (dafür Großstadt, zentral und indoor) mal höchstens(!) GSM-Empfang mit keinem Datendurchlass (Vodafone und GPRS lol,kennt man ja). Die Geschwindigkeiten per H+ variieren zwischen 4 Mbit/s und 21 Mbit/s (der höchste je von mir ermittelte Wert). Dennoch muss auch ich zugeben, dass ich die Jahre zuvor mit BASE besser gefahren bin. An den wenigen Ecken hatte ich ebenso 3G-Empfang, die Geschwindigkeiten beim Surfen (hab noch ne FlexiCard in Nutzung, derzeit in nem S5) gehen jedoch zeitweise je nach Zellenauslastung über die Vodafone-Werte hinaus. Klar, das sind eher Glücksmomente.

    Die Zukunft jedoch sehe ich bei VF ähnlich schwarz wie andere, zumindest für diejenigen, die nicht direkt beim Netzbetreiber abschließen. Die stecken natürlich fröhlich im 3G fest und - ja - das Verstopfen auf Dauer sehe ich dort auch nicht anders. Für mich Grund, bei nächster VV das Netz zu verlassen. Werde ebenso wieder ins E-Netz und mich auf weiteren LTE-Ausbau und den Netzzusammenschluss freuen bei gleich bleibenden Konditionen =)