Diskussionsforum
Menü

Wortwahl


12.09.2001 11:22 - Gestartet von bastian
"... schlug ein wie eine Bombe" ist wohl nicht ganz passend ...

Gruß

Bastian
Menü
[1] Kai Petzke antwortet auf bastian
12.09.2001 12:03
Benutzer bastian schrieb:
"... schlug ein wie eine Bombe" ist wohl nicht ganz passend

Hallo Bastian,

man mag sich darüber streiten. Ich glaube aber, dass eine drastische Wortwahl dem Angriff von gestern angemessen ist. In der Tat stehe ich unter Schock, als wenn in nächster Nähe eine Bombe hochgegangen wäre - und ich denke, vielen anderen geht es ähnlich.

Kai
Menü
[1.1] bastian antwortet auf Kai Petzke
12.09.2001 12:36
Lieber Herr Petzke,

man sollte - besonders als Journalist - mit Wörtern, Worten und Begriffen sensibler umgehen als Ihre Redaktion es durch die Intro "... schlug ein wie eine Bombe" getan hat. Denn die Bombe ist ja wohl kaum bei Ihnen in Berlin eingeschlagen, und auch im übertragenden Sinne (so wie Sie es offenbar meinen) zeugt die Wahl für einen schlechten Umgang mit der deutschen Sprache. Dieser Meinung bin ich zumindest. Einen solchen Ausdruck würde ich niemals verwenden und er ist m. E. durch nichts, aber auch gar nichts zu rechtfertigen.

Gruß

Bastian
Menü
[1.1.1] penetrator antwortet auf bastian
12.09.2001 13:38
Benutzer bastian schrieb:
Lieber Herr Petzke,

man sollte - besonders als Journalist - mit Wörtern, Worten und Begriffen sensibler umgehen als Ihre Redaktion es durch die Intro "... schlug ein wie eine Bombe" getan hat. Denn die Bombe ist ja wohl kaum bei Ihnen in Berlin eingeschlagen, und auch im übertragenden Sinne (so wie Sie es offenbar meinen) zeugt die Wahl für einen schlechten Umgang mit der deutschen Sprache. Dieser Meinung bin ich zumindest. Einen solchen Ausdruck würde ich niemals verwenden und er ist m. E. durch nichts, aber auch gar nichts zu rechtfertigen.

Lieber Bastian,

aufgrund der Schrecklichkeit dieses Ereignisses und der vielen Toten erscheint es mir zeimlich bizarr sich dermaßen kleinlich über die Wortwahl eines Beitrags aufzuregen.

Grüße
Bert

Gruß

Bastian
Menü
[1.1.1.1] bastian antwortet auf penetrator
12.09.2001 14:37
Das ist eben nicht bizarr. Darauf kommt es sehr wohl an. Wenn Du das nicht empfindest, tut es mir Leid.

Gruß

Bastian
Menü
[1.1.2] vickyc antwortet auf bastian
13.09.2001 00:32
Benutzer bastian schrieb:
Lieber Herr Petzke,

man sollte - besonders als Journalist -

hi bastian,


ich halte viel von kai und seiner arbeit die er hier macht, aber er íst kein journalist - und das ist gut so, denn sonst wären wir alle nicht mehr auf dieser seite!!

gruss
vicky
Menü
[2] Telly antwortet auf bastian
12.09.2001 13:35
Benutzer bastian schrieb:
"... schlug ein wie eine Bombe" ist wohl nicht ganz passend ...

Gruß

Bastian

Hallo Bastian,

es kann nicht in unserem Interesse liegen - dass wir uns wegen eines Ausdrucks im Bericht von der Teltarif-Redaktion streiten!!

Wir alle haben doch verstanden, was hier gemeint war! Wir alle sind sehr schockiert. Anders kann ich es einfach nicht nennen. Es ist einfach ein lähmendes Gefühl... Heute sagte jemand, leider habe ich es während meiner Arbeit nur am Rande mitbekommen und weiß daher nicht, wer es war...: "Heute sind wir alle Amerikaner..."

Ich glaube, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Bitte heute hier nicht streiten! Ich jedenfalls "mag" nur trauern... und ansonsten meinen täglichen Verpflichtungen weitergehen... Zu einer weltweiten Krise mit Panik und irrationalem Handeln darf es nicht kommen!

In diesem Sinne beende ich

Telly
Menü
[2.1] bastian antwortet auf Telly
12.09.2001 14:36
Ich streite nicht. Deine Ausführungen sind exakt der Grund für mein Posting!

Gruß

Bastian
Menü
[2.1.1] demi78 antwortet auf bastian
13.09.2001 15:25
Sag mal, merkst du nicht, wie unsinnig das ist? Hast du eigentlich gar nichts besseres zu tun?
Da sind gerade Tausende Menschen gestorben und du hängst dich an einer Formulierung auf! Das kann ja wohl nicht wahr sein! Was dir die anderen schon sagen wollten: IN DIESER SITUATION sind andere Dinge wichtiger, als irgendwelche Formulierungen! Möglicherweise entscheidet sich das Schicksal der Welt in den nächsten Tagen/Wochen und Leute wie du, haben nichts besseres zu tun, als sich über Nichtigkeiten aufzuregen!

Ich sage ja nicht, das alles Leben still stehen sollte - das auf gar keinen Fall! - aber gewisse Kleinigkeiten sind derzeit einfach fehl am Platz. Und dafür sollte man ein Gespür haben. Sonst macht man sich schnell zum Affen....

Wenn du schon diese Kritik unbedingt anbringen mußt, dann mußt du doch aber nicht immer wieder darauf herumreiten.

denk mal drüber nach, bevor du gleich wieder auf dein Recht pochst...