Diskussionsforum
Menü

Vodafone? Lieber 2 Jahre Gefängnis als 2 Jahre Vodafone!!!


22.09.2015 19:46 - Gestartet von Michaela Baaden
Liebe Teltarif-Redaktion, ich bin eine von fast 10 Millionen Vodafone-Kundinnen/Kunden, die in nur wenigen Monaten dieses Unternehmen unter Anwendung juristischer Mittel und anwaltlicher Unterstützung verlassen haben. Dabei reichen die von Vodafone angewandten Mittel dieses zu verhindern, von Nötigung, Erpressung bis zu Verleumdung und falscher Anschuldigung. Nicht ganz ohne Grund sind viele Anwaltskanzleien aus dem Vodafonenetz nicht erreichbar. Wenn Teltarif einen Anspruch erheben will, ein verstandsgeleitetes und kundenorientiertes Magazin sein zu wollen, sollten diese Fakten endlich mal von Ihnen berücksichtigt werden! Unterlagen die meinen Beitrag untermauern, hat Teltarif zu Genüge in der Vergangenheit erhalten. Als seriöses Online-Magazin, das Sie sicherlich sein möchten, sind Sie auch den Interessen der Verbraucher verpflichtet. Nun kann man sagen wollen, mein Fall sei ja nur ein bedauerlicher Einzelfall, nee: So einfach ist die Sache nicht, mein Fall ist einer von fast zehn millionen Einzelfällen. Und wenn nur ein halbes Prozent der betrogenen, bedrohten und beleidigten Kunden Ihnen -so wie ich- geschrieben haben, dann haben Sie das Problem tausendfach zur Kenntnis nehmen müssen, genauso wie den Umstand, daß Vodafone in Australien aus dem selben Grund kurz davor steht, seine Lizenz zu verlieren. Aber solange Teltarif Werbeeinnahmen von Vodafone bezieht, wird Teltarif lieber weiterhin wohlwollend über Vodasumpf berichten. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

Michaela Baaden, Würzburg
Menü
[1] RE: Lieber 2 Jahre Gefängnis als 2 Jahre Vodafone!!!
R o E s I antwortet auf Michaela Baaden
22.09.2015 20:22
Schade das ALCATRAZ keine Häftlinge mehr aufnimmt !
Lieber 2 Jahre Gefängnis als 2 Jahre Vodafone!
Menü
[1.1] ElaHü antwortet auf R o E s I
23.09.2015 12:44
Benutzer R o E s I schrieb:
Schade das ALCATRAZ keine Häftlinge mehr aufnimmt !
Lieber 2 Jahre Gefängnis als 2 Jahre Vodafone!

Ich kann es ja nachvollziehen, wenn jemand sagt, dass er Ärger mit Vodafone hatte, deshalb mit dem Unternehmen nichts mehr tun haben will. Oder wenn man mit den Leistungen (Netz) unzufrieden ist.
Aber wer schreibt, dass er lieber 2 Jahre ins Gefängnis geht als zu Vodafone, war mit Sicherheit noch nicht im Gefängnis.

Außerdem erwarte ich nicht, dass es demnächst bei Lidl 2 Jahres- Verträge von Vodafone gibt, sondern ein Prepaid- Angebot. Und da ist es ja das Schöne, dass man bei Unzufriedenheit kurzfristig wieder gehen kann.
Menü
[1.1.1] R o E s I antwortet auf ElaHü
23.09.2015 18:22

einmal geändert am 23.09.2015 18:23
Du hast bestimmt dem falschen geantwortet !
Benutzer R o E s I schrieb:
Schade das ALCATRAZ keine Häftlinge mehr aufnimmt !
Menü
[2] wiweg antwortet auf Michaela Baaden
23.09.2015 17:23

2x geändert, zuletzt am 23.09.2015 17:29
Benutzer Michaela Baaden schrieb:
Liebe Teltarif-Redaktion, ich bin eine von fast 10 Millionen Vodafone-Kundinnen/Kunden, die in nur wenigen Monaten dieses Unternehmen unter Anwendung juristischer Mittel und anwaltlicher Unterstützung verlassen haben. Dabei reichen die von Vodafone angewandten Mittel dieses zu verhindern, von Nötigung, Erpressung bis zu Verleumdung und falscher Anschuldigung. Nicht ganz ohne Grund sind viele Anwaltskanzleien aus dem Vodafonenetz nicht erreichbar. Wenn Teltarif einen Anspruch erheben will, ein verstandsgeleitetes und kundenorientiertes Magazin sein zu wollen, sollten diese Fakten endlich mal von Ihnen berücksichtigt werden! Unterlagen die meinen Beitrag untermauern, hat Teltarif zu Genüge in der Vergangenheit erhalten. Als seriöses Online-Magazin, das Sie sicherlich sein möchten, sind Sie auch den Interessen der Verbraucher verpflichtet. Nun kann man sagen wollen, mein Fall sei ja nur ein bedauerlicher Einzelfall, nee: So einfach ist die Sache nicht, mein Fall ist einer von fast zehn millionen Einzelfällen. Und wenn nur ein halbes Prozent der betrogenen, bedrohten und beleidigten Kunden Ihnen -so wie ich- geschrieben haben, dann haben Sie das Problem tausendfach zur Kenntnis nehmen müssen, genauso wie den Umstand, daß Vodafone in Australien aus dem selben Grund kurz davor steht, seine Lizenz zu verlieren. Aber solange Teltarif Werbeeinnahmen von Vodafone bezieht, wird Teltarif lieber weiterhin wohlwollend über Vodasumpf berichten. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

Michaela Baaden, Würzburg


Bedauerlicherweise geben in Foren überwiegend LeserInnen ihre Meinung wieder, die eine schlechte Erfahrung mit ihrem Anbieter gemacht haben.

Sodann versucht die Autorin, mit rhetorischen Mitteln die LeserInnen auf ihre Seite zu ziehen ("ein verstandsgeleitetes und kundenorientiertes Magazin sein zu wollen", "als seriöses Online-Magazin, das Sie sicherlich sein möchten").
Hierbei wird jedem Leser, der NICHT die Meinung der Autorin teilt, unterstellt, nicht verstandesgeleitet, seriös etc. zu sein. Das ist unlauter, zumal alles zuvor Angeführte lediglich Behauptungen, Thesen etc. darstellen, die auf diese Weise von den Lesern nicht überprüfbar sind.

Ich möchte an dieser Stelle zum Ausdruck bringen, dass ich seit 1998 ununterbrochen ein stets sehr zufriedener Mobilfunkkunde und seit nunmehr sechs Jahren ein ebenso sehr zufriedener Festnetzkunde von Vodafone bin (ich hoffe, dass nun nicht auch noch wieder die in diesem Zusammenhang übliche Behauptung aufgestellt wird, ich sei ein "verkappter" Mitarbeiter des Unternehmens).

Von daher an dieser Stelle mein eindeutiges Lob an Vodafone, einem Unternehmen, das mir beispielsweise bei Reklamationen stets schnell und umfassend mit immer hilfsbereiten und recht kompetenten MitarbeiterInnen entgegengekommen ist.

VIELEN DANK FÜR DIESE ZUSAMMENARBEIT!
Wilfried Wegner
Menü
[2.1] Telly antwortet auf wiweg
24.09.2015 08:13
Ich möchte an dieser Stelle zum Ausdruck bringen, dass ich seit 1998 ununterbrochen ein stets sehr zufriedener Mobilfunkkunde und seit nunmehr sechs Jahren ein ebenso sehr zufriedener Festnetzkunde von Vodafone bin

"Du bist Einzelfall"

Oh! Moment! ...

Telly
Menü
[2.1.1] wiweg antwortet auf Telly
24.09.2015 22:34

einmal geändert am 24.09.2015 22:35
Benutzer Telly schrieb:
Ich möchte an dieser Stelle zum Ausdruck bringen, dass ich seit 1998 ununterbrochen ein stets sehr zufriedener Mobilfunkkunde und seit nunmehr sechs Jahren ein ebenso sehr zufriedener Festnetzkunde von Vodafone bin

"Du bist Einzelfall"

Oh! Moment! ...

Telly

Eben dieser Ansicht bin ich durchaus nicht. Wie in meinem Post bereits geäußert, geben unzufriedene Kunden durchweg eher ihre (negative) Meinung wieder als zufriedene ihre positive. Und genau diesen wollte ich hiermit mal eine Stimme geben.
Menü
[2.1.1.1] Telly antwortet auf wiweg
24.09.2015 22:48
"Du bist Einzelfall"

Oh! Moment! ...

Telly

Eben dieser Ansicht bin ich durchaus nicht.

Du hast die Ironie nicht verstanden:

https://www.teltarif.de/o2-probleme-wir-sind-...

Telly
Menü
[2.1.1.1.1] wiweg antwortet auf Telly
25.09.2015 10:25
Benutzer Telly schrieb:
"Du bist Einzelfall"

Oh! Moment! ...

Telly

Eben dieser Ansicht bin ich durchaus nicht.

Du hast die Ironie nicht verstanden:

https://www.teltarif.de/o2-probleme-wir-sind-...

Telly

Ne, diese erschließt sich mir an dieser Stelle beim besten Willen leider überhaupt nicht! (Vergleichspunkt???)
Menü
[2.2] IS antwortet auf wiweg
28.09.2015 17:34
.
Menü
[2.3] Britta Schulz antwortet auf wiweg
28.09.2015 19:31

Wilfried Wegner, bitte so nicht,

wäre es wirklich so wie Du es hier zu verkaufen versuchst, dürfte Telefónica-o2 kein Marktführer sein, Telekom nicht der Zweite im Mobilfunksektor und Vodafone wäre nicht der Spucknapf der Nation in der Gesamtwertung. Das es so gekommen ist, ist lobenswert. Millionenfach laufen die Menschen vor Vodafone davon. Und nur weil alles so toll ist wie Du uns erzählen willst? Mir kommen die Tränen...
Menü
[3] marcumars antwortet auf Michaela Baaden
25.09.2015 19:30
Oh jeh! Da bin ich anstatt bei einem Mobilfunkbetreiber doch glatt beim organisierten Verbrechen gelandet. Nur gut das ich jetzt Bescheid weiß.

Nein, mal ernsthaft: Ihren Fall kann, will und werde ich nicht bewerten. Aber ich finde schon das Sie hier ein wenig dick auftragen. Das klingt ja nach mafiösen Methoden. Und da frage zumindest ich mich wo ich hier gelandet bin.

Es kann nicht jeder zufrieden sein. Diesen paradiesischen Zustand wird kaum ein Dienstleistungsunternehmen jemals erreichen. Und ich finde es auch vollkommen legitim Kritik zu äußern wenn einem etwas nicht gefällt oder man mal nicht so gute Erfahrungen gemacht hat. Das kann ja auch für andere hilfreich sein. Alles gut soweit.

Aber bei allem Respekt: Was Sie hier treiben hat für mich mit sachlicher Kritik nichts mehr zu tun. Das erinnert ja schon an eher an eine Kampagne. Irgendwann ist es auch mal gut.

Und nein, auch ich bin wie mein Vorredner kein Troll. Auch ich bin einfach nur seit Jahren ein zufriedener Kunde von Vodafone. Sämtliche Kommunikation sowohl Mobil (Flottenkunde) als auch DSL läuft über das Unternehmen und ich hatte noch nie irgendwelche Probleme. Erst Recht bin ich nicht bedroht, erpresst, eingeschüchtert, zu etwas gedrängt oder sonst etwas geworden.Im Gegenteil: Jedes Problem ist bis jetzt innerhalb kurzer Zeit zur Zufriedenheit gelöst worden. Die Mitarbeiter waren immer zuvorkommend und höflich. Die Netzabdeckung ist okay, die Surfgeschwindigkeit dank LTE Ausbau vollkommen ausreichend.

Ich hatte im Gegenteil mit O2 nur Stress, Theater und Probleme. Gut, dass passiert. Wie gesagt, jeden zufrieden zu stellen ist unmöglich. Deswegen habe ich meine Konsequenzen gezogen, habe gekündigt und bin gegangen. Damit war für mich das Thema erledigt. Gott sei Dank hat ja nicht nur jedes Unternehmen das Recht sich auszusuchen mit wem es Geschäfte macht sondern auch ich als Kunde kann mir aussuchen bei wem ich Kunde sein will.

Menü
[4] Oliron antwortet auf Michaela Baaden
27.09.2015 19:16

einmal geändert am 27.09.2015 19:17
Benutzer Michaela Baaden schrieb:
die von Vodafone angewandten Mittel [...] von Nötigung, Erpressung bis zu Verleumdung und falscher Anschuldigung. Als seriöses Online-Magazin [...] sind Sie auch den Interessen der Verbraucher verpflichtet.
Und wenn nur ein halbes Prozent der betrogenen, bedrohten und beleidigten Kunden Ihnen geschrieben haben, dann haben Sie das Problem tausendfach zur Kenntnis nehmen müssen.
Je länger ich mir den Beitrag durchlese, desto mehr schreit er "LÜGENPRESSE".
Menü
[5] timeändmore antwortet auf Michaela Baaden
28.09.2015 14:16
Benutzer Michaela Baaden schrieb:
Liebe Teltarif-Redaktion, ich bin eine ... die in nur wenigen Monaten dieses Unternehmen unter Anwendung juristischer Mittel und anwaltlicher Unterstützung verlassen haben. Dabei reichen die von Vodafone angewandten Mittel dieses zu verhindern, von Nötigung, Erpressung bis zu Verleumdung und falscher Anschuldigung. Nicht ganz ohne Grund sind viele Anwaltskanzleien aus dem Vodafonenetz nicht erreichbar. ...
mein Fall ist einer von fast zehn millionen Einzelfällen.

Ui, ui, ui... Die Aluhutfraktion meldet sich zu Wort mit harten Fakten! Man beachte die 10 Millionen Betroffenen! ;-)
Menü
[6] my2ct antwortet auf Michaela Baaden
28.09.2015 15:20
Thema verfehlt. Hier ging es um die Vorstellung der neuen Lidl Connect Tarife, und nicht um die (teils beklagenswerten) Geschäftsgebaren gegenüber Vodafone Laufzeitvertragskunden. Ich bin von Vodafone erst zu Lidl Mobile, dann direkt zu o2. Das war für meinen persönlichen Fall genau das Richtige.

Wie Teltarif richtig schreibt, ist es enttäuschend, das kein LTE in den Lidl Connect Tarifen gibt, ich werde mir dennoch eine Karte kaufen: 5GB Datenvolumen für 15 Prepaid Euro ist ein guter Kurs für ein Backup Netz für den Mifi Hotspot ;o)

Just my two cents