Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


08.09.2015 09:53 - Gestartet von tele_snail
Wenn ein Nutzer das Funktionieren der automatischen Aufladung nicht verstanden hat und zusätzlich die SMS über die Nichtverlängerung der Option und die weiteren SMS über die ständigen Aufladungen ignoriert, dann trifft ihn eine erhebliche Mitschuld am Entstehen der Schockrechnung.

Da aber offenbar einige Nutzer immer wieder in diese Problematik geraten, wären die Anbieter gut beraten, die automatische Aufladung anders zu organisieren. Sinnvoller wäre es, nur den Grundbetrag einer Option per Lastschrift automatisch einzuziehen - alle weiteren Kosten werden vom Prepaid-Guthaben genommen. Vorteil ist, dass die Option immer nachgebucht werden kann und aktiv bleibt - parallel besteht eine Kostenkontrolle für alle darüber hinausgehenden Leistungen und Aktionen, weil dafür keine automatische Nachladung erfolgt.
Menü
[1] arndt1972 antwortet auf tele_snail
08.09.2015 10:41
Benutzer tele_snail schrieb:
Wenn ein Nutzer das Funktionieren der automatischen Aufladung nicht verstanden hat und zusätzlich die SMS über die Nichtverlängerung der Option und die weiteren SMS über die ständigen Aufladungen ignoriert, dann trifft ihn eine erhebliche Mitschuld am Entstehen der Schockrechnung.

Dem stimme ich zu und ich freue mich über den guten Kommentar von Teltarif. Man versucht immer erst einmal in Deutschland die Schuld bei Anderen zu suchen. Warum kann jemand nicht auch mindestens 10,- € aufladen, wenn er für die Option sowieso rund 7,- € bezahlt?! Da weiß ich ganz genau, daß dieses nicht ausreicht...
Wir nutzen den Tarif für meine Mutter und es gab noch nie Probleme.
Menü
[1.1] Oliron antwortet auf arndt1972
08.09.2015 11:56

einmal geändert am 08.09.2015 11:56
Benutzer arndt1972 schrieb:
Warum kann jemand nicht auch mindestens 10,- € aufladen, wenn er für die Option sowieso rund 7,- € bezahlt?! Da weiß ich ganz genau, daß dieses nicht ausreicht...
Weil man dann ja ein Guthaben ansammeln würde und man will doch sein hart verdientes Geld nicht diesen blutsaugenden Firmen überlassen...
/Sarkasmus aus
Menü
[1.1.1] arndt1972 antwortet auf Oliron
08.09.2015 12:07
Benutzer Oliron schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
Warum kann jemand nicht auch mindestens 10,- € aufladen, wenn er für die Option sowieso rund 7,- € bezahlt?! Da weiß ich ganz genau, daß dieses nicht ausreicht...
Weil man dann ja ein Guthaben ansammeln würde und man will doch sein hart verdientes Geld nicht diesen blutsaugenden Firmen überlassen...
/Sarkasmus aus

Oh, jetzt wird es böse... ;-)

Aber auch das ist kein Problem, denn die buchen nur ab, wenn das Guthaben unter einen bestimmten Betrag fällt.
Von daher ganz klar: Schuld ist da der Verbraucher selber! Und wir wollen ja mündige Bürger, dann muß man auch mal dafür gerade stehen, wenn man Fehler macht...
Menü
[1.1.1.1] Oliron antwortet auf arndt1972
08.09.2015 13:09
Benutzer arndt1972 schrieb:
Von daher ganz klar: Schuld ist da der Verbraucher selber! Und wir wollen ja mündige Bürger, dann muß man auch mal dafür gerade stehen, wenn man Fehler macht...
Wenn nur jeder so denken würde, hätten viel mehr Kundenbetreuer weniger Kopfschmerzen abends. ;)