Diskussionsforum
  • 04.09.2015 16:30
    legro schreibt

    hoffentlich endlich mit LTE

    Jetzt, wo Mama -T--- auch im prepaid Bereich LTE ohne Wenn und Aber anbietet, darf hoffentlich auch Töchterchen Congstar dies seinen Kunden (wieder) gewähren.

    Es wird höchste Zeit, das Netz der Zukunft auch allen zugänglich zu machen!
  • 04.09.2015 16:36
    hans91 antwortet auf legro
    Es steht doch im Artikel, dass kein LTE dabei ist. Sieht man ja auch auf der Grafik. Congstar hat dieses Jahr sogar in den Smart-Tarifen, in denen LTE bisher inoffiziell nutzbar war, nicht mehr neu aktiviert.
  • 04.09.2015 16:41
    legro antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:
    > .., dass kein LTE dabei ist. ..

    Leider ja. ;-( Aber auf Dauer sollte es Mama -T--- doch dämmern, dass man das eigene Töchterchen nicht auf Dauer am ausgestreckten Arm verhungern lassen kann.

    Wir haben noch Alttarife mit (inoffiziellem) LTE. Zum Glück wurden diesen noch nicht der LTE Zugang entzogen. Hoffen wir, dass dies so lange bleibt, bis endlich auch bei Congstar offiziell LTE möglich wird.
  • 04.09.2015 23:11
    maniacintosh antwortet auf legro
    Congstar ist der Telekom wohl relativ egal. Man würde die eigene Tochter eiskalt über die Klinge springen lassen, wenn es nötig und sinnvoll wäre.

    Congstar dient der Telekom eigentlich nur dazu das eigene Tarifportfolio (preislich) nach untern abzurunden. Um aber gegenüber der Kundschaft die höheren Preise für die originalen Telekom-Verträge noch rechtfertigen zu können, muss es da irgendeine Differenzierung in der Leistung geben. Es braucht halt auch sachliche Argumente, um das teurere Produkt noch verkaufen zu können. Und das ist eben der Zugang zum LTE-Netz!

    Und wie man hier sieht, scheint LTE eben auch durchaus ein geeigneter Punkt zur Differenzierung zu sein. Dass bei den aktuellen Congstar-Offerten der LTE-Zugang vermisst wird, liest man ja eben nicht nur hier.

    Die anderen Merkmale die so ein Smartphone-Tarif hat, taugen kaum zur wirklichen Differezierung:
    - Geschwindigkeit: selbst der kleinste Tarif liefert schon 7 MBit/s für ein Smartphone in 95% der Fälle vollkommen ausreichend. Mobil braucht wohl kaum jemand wirklich mehr, natürlich ist es schön, aber selten wirklich nötig. Die 300 MBit/s mit denen manche Tarife werben, sind dann eben wirklich Werte, die nur in absoluten Ausnahmefällen wirklich gebraucht werden.
    - Allnet-Flat und SMS-Flat: Hat man auch beim Discounter oft drin inzwischen.
    - Highspeed-Traffic: Wird zur Differenzierung zwischen den einzelnen Tarifen ja auch genutzt. Aber eben auch bei den Discountern, auch hier gibt es "kleine" und "große" Pakete. Genauso wie bei den Netzbetreibern auch. Daher taugt es nicht zur Differenzierung zwischen Discounter und Netzbetreiber.
    - Bleibt eben neben Service nur LTE. Das kann etlichen Orten den Unterschied zwischen mobilem Internet oder Offline ausmachen. Darum lassen sich die Netzbetreiber das noch fürstlich bezahlen - zumindest solange es noch geht.
  • 05.09.2015 14:54
    hans91 antwortet auf maniacintosh
    Fürstlich bezahlen? Hast du den gestern vorgestellten MagentaMobil Start nicht gesehen? Es gibt LTE bei der Telekom jetzt ab 7 € monatlich, bei Congstar ist aber immer noch nix. Und das ist vollkommen unverständlich.
  • 06.09.2015 09:28
    Mr-Fly antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:
    > Fürstlich bezahlen? Hast du den gestern vorgestellten
    >
    MagentaMobil Start nicht gesehen? Es gibt LTE bei der Telekom
    >
    jetzt ab 7 € monatlich, bei Congstar ist aber immer noch nix.
    >
    Und das ist vollkommen unverständlich.

    Die 2,95€ aber nicht unterschlagen ;-)
    Also insgesamt 2,95€ + 7€ = 9,95€
    Die Leistung finde ich dabei echt ok:
    LTE 500 MB
    Flat für SMS + Telefon zu T-Mobile
    Und ich finde, mal bei Telekom faire 9ct/Min+SMS in andere Netze.
    Insgesamt finde ich ein interessanter Partnervertrag oder halt für Kinder.
    Ach ja und ohne Vertragslaufzeit...
  • 06.09.2015 11:32
    trundle antwortet auf Mr-Fly
    Da muss ich dir Recht geben. Magenta Mobil Start überzeugt meines Erachtens. Dass es eines LTE-Tarif als Prepaid gibt, ist doch einmalig, zumindest im Netz der Telekom.

    Hatte bis vor zwei Monaten noch einen 500 MByte-Tarif bei Congstar. Ohne LTE, ohne eine netzinterne Flatrate und ohne dass man eine Festnetznummer kostenlos anrufen konnte. Der Tarif kostete ebenfalls 10€ im Monat. Mittlerweile kostet der Tarif zwar nur noch 8€, aber alleine durch das zusätzliche LTE-Netz hat man ja eine deutlichen Vorteil gegenüber Congstar.