Diskussionsforum
Menü

Datenrate...


03.09.2015 16:28 - Gestartet von cf
Klassikradio über DAB+ ist schon eine feine Sache, allerdings sollte mal über eine Erhöhung der Datenrate nachgedacht werden. Mit den 72kbps ist Klassik doch nicht wirklich ein Hochgenuss.
Menü
[1] R o E s I antwortet auf cf
03.09.2015 17:19
Der Meinung bin ich auch, MDR Klassik sendet mit 112kbps für besseren Hörgenuss.
Mit den 72kbps ist Klassik doch nicht wirklich ein Hochgenuss.
Menü
[2] Oetker antwortet auf cf
03.09.2015 17:29

einmal geändert am 03.09.2015 17:39
Benutzer cf schrieb:
Klassikradio über DAB+ ist schon eine feine Sache, allerdings sollte mal über eine Erhöhung der Datenrate nachgedacht werden. Mit den 72kbps ist Klassik doch nicht wirklich ein Hochgenuss.

Das ist aber nett ausgedrückt. 72kbps Programme kann ich mir keine 5 Minuten lang anhören, das Gezischel und Wabern nervt einfach zu sehr. Über Astra kommt Klassik Radio mit 256kBit, dann ist der Klang wenigstens nur noch durch das völlig übertriebene Soundprocessing senderseitig versaut. ;-)
Menü
[2.1] cf antwortet auf Oetker
04.09.2015 10:39
Benutzer Oetker schrieb:
Benutzer cf schrieb:
Klassikradio über DAB+ ist schon eine feine Sache, allerdings sollte mal über eine Erhöhung der Datenrate nachgedacht werden. Mit den 72kbps ist Klassik doch nicht wirklich ein Hochgenuss.

Das ist aber nett ausgedrückt. 72kbps Programme kann ich mir keine 5 Minuten lang anhören, das Gezischel und Wabern nervt einfach zu sehr. Über Astra kommt Klassik Radio mit 256kBit, dann ist der Klang wenigstens nur noch durch das völlig übertriebene Soundprocessing senderseitig versaut. ;-)

Ja, so sehe ich das auch. Fürs Küchenradio geht das noch, da ist das schwache Element der Lautsprecher... aber Wehe man schließt mal Kopfhörer an (vielleicht sogar noch hochwertige), dann schepperts und rasselt es...

Bei den öffentlich-rechtlichen haben meistens sogar die Sprach-Kanäle eine höhrere Bitrate, von den Musiksendern mal ganz abgesehen. Aber das wird den privaten schon zu teuer sein.

Auf dem holländischen Privat-Ensemble das hier im Rheinland auch sehr stark reinkommt sind die Bitraten sogar noch geringer, da sind aber auch erheblich mehr Sender on-air. [mein Suchlauf gestern Abend am Küchen-Kofferradio brachte 90 DAB/DAB+ Sender)



Menü
[3] legro antwortet auf cf
08.09.2015 15:47

2x geändert, zuletzt am 08.09.2015 15:50
Benutzer cf schrieb:
Klassikradio über DAB+ .. über eine Erhöhung der Datenrate .. Mit den 72kbps ist Klassik doch nicht wirklich ein Hochgenuss.

Bei dieser Datenrate geigt eine Violine wie ein Säge und und kreischt eine Sopranisten wie ein Krähe. Das ist eine Beleidigung für jeden Musiker.

Diese Datenrate reicht gerade mal aus, die heutige Hits mit ihren paar Tönen, die einen ohnehin eher an akustische Umweltverschmutzung erinnern, zu übertragen. ;-) Kammermusik - vor allem bei den Streichern - klingt selbst mit 192Kb/s noch kratzig. ;-(

Für mich bleibt daher DAB+ derzeit absolut außen vor, wenn es ums Musikhören geht. Von CD-Qualität kann einfach keine Rede sein. ;-( Da ist selbst das alte Dampfradio mit UKW noch immer deutlich besser.
Menü
[3.1] CBS antwortet auf legro
09.09.2015 00:00
Benutzer legro schrieb:
Benutzer cf schrieb:
Klassikradio über DAB+ .. über eine Erhöhung der Datenrate .. Mit den 72kbps ist Klassik doch nicht wirklich ein Hochgenuss.

>[snip]

Alle Bitratenbeispiele in diesem gesamten Thread sind völlig nutzlos und ohne Sinn, da keinerlei Codec dazu erwähnt wird.
Menü
[3.1.1] legro antwortet auf CBS
09.09.2015 11:05

einmal geändert am 09.09.2015 11:06
Benutzer CBS schrieb:
..
Alle Bitratenbeispiele in diesem gesamten Thread sind völlig nutzlos und ohne Sinn, da keinerlei Codec dazu erwähnt wird.

Bei DAB+ ist der Codec doch bekannt. ;-)

Aber deine Antwort lässt mich aufhorchen.

Ich habe mich bei meinen Bewertungen auf MP3 bezogen. Mit dem bei DAB(+) verwendeten Codecs ist das Hörerlebnis deutlich besser, aber - so meine Erfahrung - gibt es deutliche Einbußen bei der räumlichen Ortung (Stereo) in der Wiedergabe.