Diskussionsforum
  • 20.08.2015 12:53
    3x geändert, zuletzt am 20.08.2015 13:07
    frankkl schreibt

    Deutsche Telekom Mobiltarife zuhochpreisig und gross !

    Leider sind die Deutsche Telekom Mobiltarife zuhochpreisig und gross ab etwa 30 Euro dafür sind etwas viel,
    wieso bietet die Deutsche Telekom sowenig für den kleineren bedarf man hat kaum eine Wahl zu Congstar.

    Ein Beispiel:

    Congstar 300 MB ~ 4 Euro + 100 Min. Telefongebühren ~ 2 Euro = 6 Euro

    https://www.congstar.de/prepaid/prepaid-karte/

    oder

    https://www.congstar.de/handytarife/smart-tarife/

    frankkl
  • 20.08.2015 13:25
    markusweidner antwortet auf frankkl
    Benutzer frankkl schrieb:
    > Leider sind die Deutsche Telekom Mobiltarife zuhochpreisig und
    >
    gross ab etwa 30 Euro dafür sind etwas viel,
    >
    wieso bietet die Deutsche Telekom sowenig für den kleineren
    >
    bedarf man hat kaum eine Wahl zu Congstar.

    Warum bietet die Telekom nicht etwas für Kunden an, die wenig telefonieren, aber einen großen Datentarif brauchen? Mir würden 9 Cent pro Minute und SMS völlig reichen, aber ich brauche Minimum 5 GB. Das geht sinnvoll nur wie unter http://www.teltarif.de/dual-sim-datenfla... beschrieben. SIM1 = Sprachtarif z.B. von congstar, SIM2 = Telekom CombiCard mit LTE.
  • 21.08.2015 00:04
    frankkl antwortet auf markusweidner
    Benutzer markusweidner schrieb:
    > Warum bietet die Telekom nicht etwas für Kunden an, die wenig
    >
    telefonieren, aber einen großen Datentarif brauchen? Mir würden
    >
    9 Cent pro Minute und SMS völlig reichen, aber ich brauche
    >
    Minimum 5 GB. Das geht sinnvoll nur wie unter
    > http://www.teltarif.de/dual-sim-datenfla...
    >
    beschrieben. SIM1 = Sprachtarif z.B. von congstar, SIM2 =
    >
    Telekom CombiCard mit LTE.

    Bei mir hat sich das D1 Netz die letzten 18 Jahre bewährt bevorzuge eigendlich die Deutsche Telekom bin aber vor ein paar Wochen nach Congstar gewechselt weil die das für mich bessere Angebot hatten.

    Mobil Telefoniere ich nicht viel und für die wichtigen Mobilsachen die man gelegendlich mal nutzt reichen dann 300 MB (die Geschwindigkeit ist beim Mobilkram zweitrangig)und mit 100 Gespächtsminuten zahle ich bei Congstar 6 Euro.

    frankkl
  • 21.08.2015 07:08
    markusweidner antwortet auf frankkl
    Benutzer frankkl schrieb:
    >
    > Bei mir hat sich das D1 Netz die letzten 18 Jahre bewährt
    >
    bevorzuge eigendlich die Deutsche Telekom bin aber vor ein paar
    >
    Wochen nach Congstar gewechselt weil die das für mich bessere
    >
    Angebot hatten.

    Problem: Bei congstar bekommt man nur noch in wenigen Tarifen LTE und selbst in diesen Tarifen kann man sich nich darauf verlassen, dass die Freischaltung dauerhaft erhalten bleibt. Die 7,2 MBit/s (oder 14,4, je nach Tarif) von congstar reichen mir, aber es gibt eben Gegenden wie meinen Wohnort, wo es zwar LTE, aber kein UMTS gibt. Und EDGE-Internet empfinde ich persönlich im Jahr 2015 als Beleidigung.
  • 21.08.2015 11:29
    4x geändert, zuletzt am 21.08.2015 11:34
    legro antwortet auf markusweidner
    Benutzer markusweidner schrieb:
    > Benutzer frankkl schrieb:
    >
    Problem: Bei congstar bekommt man nur noch in wenigen Tarifen
    >
    LTE und .., aber es gibt eben Gegenden wie meinen Wohnort,
    >
    wo es zwar LTE, aber kein UMTS gibt. ..

    Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Vergleicht man die Netzabdeckung von 3G und 4G im Telekomnetz, muss man erfreut (Telekomkunde) oder mit Schrecken (Congstarkunde) feststellen, dass der neue, schnelle Standard (LTE) in der Fläche wesentlich dichter ausgebaut ist als UMTS. Besser (bzw. schlimmer) noch: 3G nimmt zugunsten von 4G nach unseren Erfahrungen sogar ab.

    Gerade außerhalb der Ballungsgebiete gibt's oft 4G aber kein 3G. Daher werden wir so schnell unsere alten Smart-Tarife (mit LTE) bei Congstar nicht kündigen, auch wenn die neuen Tarife noch so günstig und flexibel erscheinen.
  • 01.09.2015 11:52
    MrRob antwortet auf legro
    Es ist einfach obszön, dass die Telekom (und ihre Tochter) ein zwei-Klassen-Netz anbieten. Dass die Netzabdeckung (mit oder ohne LTE) nicht etwas Grundsätzliches ist, sondern sie extra bezahlt werden soll, das gab es früher nicht.

    Vielleicht gibts ja auch bald Tarife, die nur in Großstädten funktionieren, in denen man die Land-Option hinzu buchen muss.

    Es ist einfach irre, dass die Provider nicht allen die beste Netzabdeckung gönnen. Sie lassen sich die Tarife doch schon mit dem unterschiedlichen Inklusivvolumen höher bezahlen, 500 MB, 1 GB oder 5 GB....
  • 01.09.2015 14:00
    marius1977 antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Es ist einfach obszön, dass die Telekom (und ihre Tochter) ein
    >
    zwei-Klassen-Netz anbieten. Dass die Netzabdeckung (mit oder
    >
    ohne LTE) nicht etwas Grundsätzliches ist, sondern sie extra
    >
    bezahlt werden soll, das gab es früher nicht.
    >
    > Vielleicht gibts ja auch bald Tarife, die nur in Großstädten
    >
    funktionieren, in denen man die Land-Option hinzu buchen muss.
    >
    Ich sehe das als teuer zahlender Magenta-M-Kunde anders! Entweder ich bin bereit monatlich mehr Geld für das beste Netz (inkl. LTE europaweit) zu zahlen oder aber ich gehe zum Discounter und muss mit den genannten "Abstrichen" leben.
    -> You get what you pay for! Jeder der zu Congstar geht weiss auf was er sich einlässt. Und wenn es einem nicht passt soll er eben zur Konkurrenz gehen.

    Und sind wir mal erhrlich: Das 3G-Netz der Telekom ist in der Fläche um Welten besser als das von O2/E-Plus-Netz inkl. LTE.
  • 01.09.2015 18:37
    Donaldfg antwortet auf marius1977
    Hallo,

    Benutzer marius1977 schrieb:

    > Ich sehe das als teuer zahlender Magenta-M-Kunde anders!
    >
    Entweder ich bin bereit monatlich mehr Geld für das beste Netz

    dann zahle mal schön und lasse dir immer erzählen wie toll das Netz ist.
    Die Realität sieht anders aus.

    > (inkl. LTE europaweit) zu zahlen oder aber ich gehe zum
    >
    Discounter und muss mit den genannten "Abstrichen" leben.

    Tatsache in alten Tarifen von Congstar funktionierte ja LTE immerhin mit 7,5 Mbit wo das schon sehr langsam ist wenn man erstmal 50 Mbit gewöhnt ist.

    > -> You get what you pay for! Jeder der zu Congstar geht weiss
    >
    auf was er sich einlässt. Und wenn es einem nicht passt soll er
    >
    eben zur Konkurrenz gehen.

    Ja und die kann das sogar billiger schon komisch .
    >
    > Und sind wir mal erhrlich: Das 3G-Netz der Telekom ist in der
    >
    Fläche um Welten besser als das von O2/E-Plus-Netz inkl. LTE.

    Wenn es mal so wäre habe die Erfahrung gemacht das ich in Ballungsräumen mit Drillisch überall LTE habe .Im Urlaub an der Ostsee in Baabe kam dann der Oberhammer mein D1 Firmenhandy hatte nur Edge im Ort mit Drillisch war überall H+ möglich soweit zum Thema bestes Netz D1.
  • 02.09.2015 11:50
    marius1977 antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:
    > dann zahle mal schön und lasse dir immer erzählen wie toll das
    >
    Netz ist.
    > Die Realität sieht anders aus.
    Kann ich persönlich nicht bestätigen. Ich habe alle Netze durch und merke seither spürbar das beste Netz :-)
    Parallel habe ich noch mein geschäftliches Smarttphone mit einer VF-Karte und kann schön vergleichen.
    Meine persönliche Rangfolge (hauptsächlich BW und Bayern):

    1. Telekom
    2. Vodafone
    3. o2
    4. E+
  • 22.08.2015 17:36
    4x geändert, zuletzt am 22.08.2015 17:45
    trollator antwortet auf markusweidner
    Benutzer markusweidner schrieb:

    > Problem: Bei congstar bekommt man nur noch in wenigen Tarifen
    >
    LTE und selbst in diesen Tarifen kann man sich nich darauf
    >
    verlassen, dass die Freischaltung dauerhaft erhalten bleibt.
    >
    Die 7,2 MBit/s (oder 14,4, je nach Tarif) von congstar reichen
    >
    mir, aber es gibt eben Gegenden wie meinen Wohnort, wo es zwar
    >
    LTE, aber kein UMTS gibt. Und EDGE-Internet empfinde ich
    >
    persönlich im Jahr 2015 als Beleidigung.


    jo , deswegen habe ich auch nur ein UMTS Handy gekauf. Ein LTE handy würde mir nichts bringen. Die UMTS Funklöcher sind aber sehrwohl auch 2015 beim ehemaligen Staatsmonopolisten da und störend!

    Hoffe aber das Eplus telefonica O² als neuer Marktführer in DE die Telekom dazu treiben wird, diese Geschäftpolitik zu überdenken.
    > LTE bei congstar, dafür gedeckelt auf max 7 Mbits wäre ein Anfang.
    Denn KEIN Empfang, ist einfach keine Lösung.
    Die Alditalk Prepaidkarte habe ich schon.
  • 23.08.2015 01:00
    hans91 antwortet auf trollator
    > Hoffe aber das Eplus telefonica O² als neuer Marktführer in DE
    >
    die Telekom dazu treiben wird, diese Geschäftpolitik zu
    >
    überdenken.

    Ganz sicher nicht, die Telekom wird vielleicht als erstes ihr 3G-Netz abschalten, denn gerade ihre Kundschaft ist wechselfreudig, was Hardware angeht und zahlwillig, was Tarife anbelangt. Die Telekom baut nach meiner Erfahrungen und eigenen Aussagen bereits teilweise 3G ab, wo LTE verfügbar ist und dieser Trend wird sich fortsetzen. Das war eine miese Übergangstechnologie über kurz oder lang werden das alle Netzbetreiber machen und die Telekom wird natürlich auch hier wieder Vorreiter sein. Bis 2017 werden auch die meisten Tarife LTE inklusive haben, dann stört das auch keinen mehr.
  • 01.09.2015 12:08
    cf antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:
    > > Hoffe aber das Eplus telefonica O² als neuer Marktführer in DE
    > >
    die Telekom dazu treiben wird, diese Geschäftpolitik zu
    > >
    überdenken.
    >
    > Ganz sicher nicht, die Telekom wird vielleicht als erstes ihr
    >
    3G-Netz abschalten, denn gerade ihre Kundschaft ist
    >
    wechselfreudig, was Hardware angeht und zahlwillig, was Tarife
    >
    anbelangt. Die Telekom baut nach meiner Erfahrungen und eigenen
    >
    Aussagen bereits teilweise 3G ab, wo LTE verfügbar ist und
    >
    dieser Trend wird sich fortsetzen.

    Ja, dies ist bei fast allen Netzbetreibern in Europa zu beobachten, nach Aussage einiger Großer werden diese sogar ihre 3G-Netze vor den 2G-Netzen abschalten und die gesamten Ressourcen in ihre LTE-Abdeckung stecken..

    Chris
  • 01.09.2015 14:24
    Michael_5G antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:
    > > Hoffe aber das Eplus telefonica O² als neuer Marktführer in DE
    > >
    die Telekom dazu treiben wird, diese Geschäftpolitik zu
    > >
    überdenken.
    >
    > Ganz sicher nicht, die Telekom wird vielleicht als erstes ihr
    >
    3G-Netz abschalten, denn gerade ihre Kundschaft ist
    >
    wechselfreudig, was Hardware angeht und zahlwillig, was Tarife
    >
    anbelangt. Die Telekom baut nach meiner Erfahrungen und eigenen
    >
    Aussagen bereits teilweise 3G ab, wo LTE verfügbar ist und
    >
    dieser Trend wird sich fortsetzen. Das war eine miese
    >
    Übergangstechnologie über kurz oder lang werden das alle
    >
    Netzbetreiber machen und die Telekom wird natürlich auch hier
    >
    wieder Vorreiter sein. Bis 2017 werden auch die meisten Tarife
    >
    LTE inklusive haben, dann stört das auch keinen mehr.


    LOL

    Wunschdenken immer wieder verlangt man günstigere Tarife.

    Es kann doch nicht funktionieren die TELEKOM hat nun mal das beste Netz und funkt mit 300 M/bits was macht da O2 ?

    Die haben so 42komma ebbes als max Speed und nicht überall ist LTE.

    HALBES NETZ HALBER PREIS.

    Mehr Datenvolumen das war gewünscht und die Bonner setzen dies um.

    Wer kein Geld hat brauch auch kein teures Smartphone mit 3GB Datenvolumen oder seh nur ich das falsch?