Diskussionsforum
Menü

Mogelpackung mit "Option"


10.08.2015 21:55 - Gestartet von baerlihome
2x geändert, zuletzt am 11.08.2015 10:18
Die neuen Tarife sind eine einzige Mogelpackung.
Der uninformierte Kunde soll sich von niedrigen Preisen blenden lassen und erfährt ab Schluss was noch alles an Extras hinzukommt. Bei Flugreisen hat hier der EUGH bereits die Notbremse gezogen. Der Kunde sollte von Anfang an wissen welchen Preis er zu zahlen hat. Was ist das für eine Hardwareoption die ich nicht abwählen kann. Ist es nicht der Sinn einer Option, dass man entscheiden kann ob man sie will oder eben nicht? Zumindest bei der Hardware habe ich keinen Tarif ohne diese Zwangsoption gefunden.
Menü
[1] mattes007 antwortet auf baerlihome
11.08.2015 13:28
Benutzer baerlihome schrieb:
Die neuen Tarife sind eine einzige Mogelpackung. Der uninformierte Kunde soll sich von niedrigen Preisen blenden lassen und erfährt ab Schluss was noch alles an Extras hinzukommt. Bei Flugreisen hat hier der EUGH bereits die Notbremse gezogen. Der Kunde sollte von Anfang an wissen welchen Preis er zu zahlen hat. Was ist das für eine Hardwareoption die ich nicht abwählen kann. Ist es nicht der Sinn einer Option, dass man entscheiden kann ob man sie will oder eben nicht? Zumindest bei der Hardware habe ich keinen Tarif ohne diese Zwangsoption gefunden.

Wenn Du das nächste mal einen Beitrag schreibst, sollte der Leser von Anfang an erkennen können, um was es bei Deinem Beitrag eigentlich geht.

Und dann ist Dein Beitrag auch noch sachlich falsch!

Natürlich kann man ohne die "WLAN-Option" den Tarif buchen.

Wie wäre es mal mit einem Test?
Einfach "WLAN-Option" wählen, oben auf den nächsten (bzw. zum testen übernächsten) Punkt springen und siehe da...auf der Zusammenstellung fehlt jegliche FritzBox Option.

Also erst erkundigen, dann meckern!
Menü
[1.1] baerlihome antwortet auf mattes007
11.08.2015 13:58
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer baerlihome schrieb:
Die neuen Tarife sind eine einzige Mogelpackung. Der uninformierte Kunde soll sich von niedrigen Preisen blenden lassen und erfährt ab Schluss was noch alles an Extras hinzukommt. Bei Flugreisen hat hier der EUGH bereits die Notbremse gezogen. Der Kunde sollte von Anfang an wissen welchen Preis er zu zahlen hat. Was ist das für eine Hardwareoption die ich nicht abwählen kann. Ist es nicht der Sinn einer Option, dass man entscheiden kann ob man sie will oder eben nicht? Zumindest bei der Hardware habe ich keinen Tarif ohne diese Zwangsoption gefunden.

Wenn Du das nächste mal einen Beitrag schreibst, sollte der Leser von Anfang an erkennen können, um was es bei Deinem Beitrag eigentlich geht.

Und dann ist Dein Beitrag auch noch sachlich falsch!

Natürlich kann man ohne die "WLAN-Option" den Tarif buchen.

Wie wäre es mal mit einem Test?
Einfach "WLAN-Option" wählen, oben auf den nächsten (bzw. zum testen übernächsten) Punkt springen und siehe da...auf der Zusammenstellung fehlt jegliche FritzBox Option.

Also erst erkundigen, dann meckern!

Ok, wieder so ein Oberlehrer.

Sie haben also einen Vertrag komplett gebucht ohne dabei die Hardwareoption gewählt zu haben. Dann sind sie ein Genie.

Sie hätten mal versuchen sollen nicht nur die Zusammenstellung zu betrachten, sondern dann die Bestellung auszulösen. Dann hätten Sie eine Weiterleitung zur Hardware wahrnehmen können. Und hier gibt es nur die Möglichekit der 3 Euro bzw. 5 Euro Zwangsoption.

Also erst informieren und dann meckern.
Menü
[1.1.1] gumpi antwortet auf baerlihome
11.08.2015 14:39

einmal geändert am 11.08.2015 14:51
Stimmt! Es steht ja jetzt sogar in der Produktbeschreibung drin und wird auch so bei der Hotline kompromisslos kommuniziert. Ohne Hardware mit Daueraufpreis ist keine Buchung möglich.
Menü
[1.1.2] mattes007 antwortet auf baerlihome
11.08.2015 15:50
Benutzer baerlihome schrieb:
Also erst informieren und dann meckern.

Es ist richtig, dass immer wieder auf die Hardware verwiesen wird, aber...
...auch oben immer wieder ein neuer Punkt erscheint.
Nach Warenkorb kommt die Kundendaten, dann springt er wieder zurück...dann die Lieferadresse.

Und in keiner dieser Auflistung steht eine Routeroption ;-).

Es deutet aber alles darauf hin, dass die Miete eine "Subvention" ist, denn wenn man "Ohne Mindestvertragslaufzeit" wählt, muss man zu der Miete eine Einmalzahlung hinzuzahlen.

Vergleichbar mit einem Mobilfunkvertrag inkl. Handysubvention.


Warten wir mal ab, was teltarif berichtet.


Menü
[1.1.2.1] tokiox antwortet auf mattes007
20.08.2015 15:45
Ein Mobilvertrag kann aber auch ohne Hardware beauftragt werden. Bei 1&1 ist dies nun grundsätzlich nicht mehr möglich.
Menü
[2] tom.stein antwortet auf baerlihome
19.08.2015 07:57
Benutzer baerlihome schrieb:
Die neuen Tarife sind eine einzige Mogelpackung.

Ja, wir sind offensichtlich wieder (immer noch?) im Zeitalter der Sternchen mit 5-seitiger Anleitung in 4-pt-Schrift, was der Preis wirklich bedeutet. Der Gesetzgeber hat Klarheit gefordert, aber die Gerichte verbieten nicht schlicht diese Sternchen-Orgien, obwohl nur das mit "Preistransparenz" zu vereinbaren wäre.

Was ist das für eine Hardwareoption die ich nicht abwählen kann. Ist es nicht der Sinn einer Option, dass man entscheiden kann ob man sie will oder eben nicht?

Nein, es genügt, dass Du zwischen 3 und 5 €/Monat wählen kannst - auch das ist eine Option.

Zumindest bei der Hardware habe ich keinen Tarif ohne diese Zwangsoption gefunden.

Exakt, und noch viel besser: Man zahlt diese "Tarif-Option" abhängig von der Hardware, aber nicht "für die Hardware". Was will 1&1 uns damit sagen - dass sie unbedingt vor Gericht verlieren wollen? Denn wenn die Tarifoption keinen Gegenwert in der Hardware hat, welche Gegenleistung bietet 1&1 dann dafür?

Tom
Menü
[3] IPex antwortet auf baerlihome
19.08.2015 17:49
Offenbar hat man sich bei 1&1 die massive Kritik an der Darstellung der neuen Tarife zu Herzen genommen ... zumindest versucht man wohl, diesen Eindruck zu erwecken. Denn neben einem WLAN-Modem (zzgl. EUR 3,--/Monat) und dem Home-Server (zzgl. EUR 5,--/Monat) steht optional nun ein Kabel-Modem (zzgl. EUR 0,--/Monat) zur Auswahl.

Nichtsdestotrotz scheint man bei 1&1 potenzielle Kunden und Interessenten nach wie vor für "dumm" verkaufen zu wollen. So fallen nämlich bei Bestellung des Kabel-Modems zwar keine monatlichen Entgelte, dafür aber - anders als bei Bestellung des WLAN-Modems oder Home-Servers - eine vergleichsweise hohe Einmalzahlung in Form eines Bereitstellungsentgeltes i. H. von EUR 69,95 an. Das Kabel-Modem ist also mitnichten entsprechend der somit nach wie vor intransparenten Darstellung kostenlos ... und es bleibt die Frage, inwieweit solche Lockangebote wettbewerbsrechtlichen Anforderungen zuwiderlaufen.

Menü
[3.1] Rotbaertchen antwortet auf IPex
19.08.2015 18:42
Benutzer IPex schrieb:
Offenbar hat man sich bei 1&1 die massive Kritik an der Darstellung der neuen Tarife zu Herzen genommen ... zumindest versucht man wohl, diesen Eindruck zu erwecken. Denn neben einem WLAN-Modem (zzgl. EUR 3,--/Monat) und dem Home-Server (zzgl. EUR 5,--/Monat) steht optional nun ein Kabel-Modem (zzgl. EUR 0,--/Monat) zur Auswahl.

Das wäre ja erfreulich! Aber wo siehst Du das denn? Vielleicht bin ich grad zu blöd zum gucken...
Menü
[3.1.1] IPex antwortet auf Rotbaertchen
19.08.2015 19:03
Benutzer Rotbaertchen schrieb:
Benutzer IPex schrieb:
Offenbar hat man sich bei 1&1 die massive Kritik an der Darstellung der neuen Tarife zu Herzen genommen ... zumindest versucht man wohl, diesen Eindruck zu erwecken. Denn neben einem WLAN-Modem (zzgl. EUR 3,--/Monat) und dem Home-Server (zzgl. EUR 5,--/Monat) steht optional nun ein Kabel-Modem (zzgl. EUR 0,--/Monat) zur Auswahl.

Das wäre ja erfreulich! Aber wo siehst Du das denn? Vielleicht bin ich grad zu blöd zum gucken...

So, wie es aussieht, bastelt 1&1 derzeit an den Internetangeboten. Das Ganze sieht jetzt schon wieder anders aus als zum Zeitpunkt meines Posts.

Warum auch immer wird aktuell über Firefox eine andere Auswahl angezeigt als über Chrome oder den Internet Explorer. Über Firefox wird das kostenlose Kabel-Modem - anders als über Chrome / IE - (noch) nicht angeboten. Zudem taucht in der scheinbar in der letzten Stunde geänderten Fassung das Bereitstellungsentgelt i. H. von EUR 69,95 schon nicht mehr auf ... ;-)

Honny soit qui mal y pense ...
Menü
[3.2] GerdMüller antwortet auf IPex
19.08.2015 18:45
69,95€ ist ein stolzer Preis für die Kiste...