Diskussionsforum
  • 30.05.2016 14:48
    sire antwortet auf Wiesodenn
    Benutzer Wiesodenn schrieb:
    > Ganz ehrlich, wer braucht das???????

    Leute mit Volumenverträgen am Ende des Monats zum Beispiel.
    Denn nach 200,500,1000 oder 2000 MB ist die Geschwindigkeit so für den Eimer je nach Tarif, dass du von deinem LTE nur noch ISDN übrig hast und der Playstore auf dem Android Handy dir ein "Timeout" liefert.

    Solange das nicht besser wird, ist man über jeden öffentlichen Wlan Zugang sehr erfreut.
  • 30.05.2016 16:31
    P0T3WD antwortet auf Wiesodenn
    Ich
    Ich bin gerade im Ausland. Gleich werde ich eine Stadt besichtigen und ich gehe (aufgrund der Erfahrungen der letzten Tage) davon aus, dass dort offenes WLAN mit kostenlosem Internetzugang ist.
    An meinem Mobilfunkprovider müsste ich 100€ für einen Internetzugang mit passenden Volumen bezahlen...
  • 30.05.2016 17:53
    uwest antwortet auf Wiesodenn
    Wenn ich im Sommer wieder in Frankreich bin freue ich mich, das WLAN des Nachbarn nutzen zu können. Mobilfunk ist in Frankreich teuer, die Guthaben kurzlebig, und für Ausländer ist es schwierig an passende Karten zu kommen.

    Als kürzlich hier im Umkreis Häuser renoviert wurden, haben sich die Handwerker sicher über den Freifunk-Hotspot gefreut.
  • 30.05.2016 18:08
    x-user antwortet auf uwest
    Benutzer uwest schrieb:

    > Mobilfunk ist in Frankreich teuer,
    >
    die Guthaben kurzlebig, und für Ausländer ist es
    >
    schwierig an passende Karten zu kommen.

    Jetzt nicht mehr... für 20€ gibt es 50GB LTE-speed. Siehe hier:
    http://www.telefon-treff.de/showthread.php?postid=5578559

  • 30.05.2016 18:19
    uwest antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Jetzt nicht mehr... für 20€ gibt es 50GB LTE-speed. Siehe hier:
    >
    http://www.telefon-treff.de/showthread.php?postid=5578559

    free hatte ich auch auf dem Plan, dazu bräuchte man aber einen free-Shop oder einen dieser Automaten in der Nähe. Und die sind nicht wirklich gut zu finden.

    Abgesehen davon ist 20 EUR immer noch ein stolzer Preis (ich nehme gerne das Angebot von Lebara für 6 EUR), und bei der SIM-Karte aus dem Automaten kommen immer noch 10 EUR für die SIM-Karte an sich dazu. Die SIM-Karte verliert dann auch recht schnell ihre Gültigkeit, so daß man im nächsten Urlaub wieder eine neue braucht. Die Lebara-Karten kommen gratis per Post nach Deutschland - das ist völlig unkompliziert.

    Nebenbei: In Frankreich gibt es lustige Verträge, bei denen die großen Volumina nur im LTE gelten. Das ist doof, wenn man sich in einer Gegend aufhält, wo es gar kein LTE gibt...
  • 31.05.2016 20:12
    LilaFox antwortet auf Wiesodenn
    Benutzer Wiesodenn schrieb:
    > Ganz ehrlich, wer braucht das???????


    Neben wir an, dein Provider "entstört" gerade deinen Anschluss.

    Danach kann oft gar nichts mehr gehen ;-)

    Hier ist man dann froh, wenn du einen Nachbarn mit offenen WLAN hast.

    Die Alternative wäre ein teurer LTE/UMTS Stick.