Diskussionsforum
Menü

Bestätigung der Beobachtung


11.06.2015 11:33 - Gestartet von wolfbln
Seit der Aufschaltung von O2 im nationalen Roaming ist Eplus in der U-Bahn in 3G praktisch unbrauchbar geworden.
Hätten die nicht letztes Jahr genügend Kapazitäten aufbauen können? Die Fusion war ja absehbar, leider auch der erneute Engpass.
Hier hat Telefónica ein Alleinstellungsmerkmal in Berlin, pflegt es aber überhaupt nicht, geschweige denn bewirbt es.
Schnelles Internet in der U-Bahn wird zum wesentlichen Kriterium der Nutzer werden. Man muss sich nur mal die U-Bahn von Singapur oder Seoul anschauen, um zu sehen, wohin die Reise geht.

Bleibt für Berlin wirklich nur das 4G/LTE Netz von Eplus für vernünftigen Speed. Ich meine nicht HD-Video-Streaming, sondern normales Surfen.

Ich hätte nicht gedacht, dass dies der entscheidende Faktor sein würde, mir ein LTE-Handy zuzulegen und eine MVNO Eplus Karte für Daten.
Menü
[1] thekringel antwortet auf wolfbln
11.06.2015 16:07
Benutzer wolfbln schrieb:
Seit der Aufschaltung von O2 im nationalen Roaming ist Eplus in der U-Bahn in 3G praktisch unbrauchbar geworden. Hätten die nicht letztes Jahr genügend Kapazitäten aufbauen können? Die Fusion war ja absehbar, leider auch der erneute Engpass.

Das ist nicht nur in Berlin so. E+ Datenraten haben sich drastisch verschlechtert, seitdem das o2-Gedudel dazugekommen ist. Ich hab mit E+ noch nirgendwo von dem tollen Roaming profitiert, es hat sich durchweg verschlechtert. Vor dem Hintergrund können die o2-Fanboys ja vllt nochmal die alten Netzkriegsdiskussionen o2 vs E+ rausholen. Objektiv - schlecht für Telefonica. Ich glaube nicht, dass lange Zeit die größten bleiben, da das Netzgeholper mit weiterem Zusammenschalten bzw Stilllegung von Standorten nur noch größer werden wird. Also wirds wohl die Telekom werden, die haben ihre Hausaufgaben in Sachen Netzplanung und -ausbau wohl nachweislich gemacht.
Menü
[1.1] Donaldfg antwortet auf thekringel
11.06.2015 16:54
Hallo,
Benutzer thekringel schrieb:


Das ist nicht nur in Berlin so. E+ Datenraten haben sich drastisch verschlechtert, seitdem das o2-Gedudel dazugekommen ist. Ich hab mit E+ noch nirgendwo von dem tollen Roaming

also hier aus Sachsen Anhalt kenne andere Aussagen.
Mir wurde von Eplusnutzern von deutlich besserer indoorversorgung in 3G berichtet hat sicher auch damit zu tun das O2 hier schon sehr gut mit LTE bestückt ist.


profitiert, es hat sich durchweg verschlechtert. Vor dem Hintergrund können die o2-Fanboys ja vllt nochmal die alten Netzkriegsdiskussionen o2 vs E+ rausholen.

Können wir diese Kindergartendiskussionen unterlassen.

Objektiv - schlecht für Telefonica. Ich glaube nicht, dass lange Zeit die größten bleiben, da das Netzgeholper mit weiterem Zusammenschalten bzw Stilllegung von Standorten nur noch größer werden wird.

Das es bei so einer Netzzusammschaltung die im Moment noch nicht mal begonnen hat (es gibt nur das Nationalroaming von 2 getrennten UMTS Netzen)
noch etliche Probleme geben wird war klar .
Wer etwas anderes erwartet hat hat von Technik keine Ahnung oder gehört zum Marketingabteilung von O2.
Ich denke bei O2/eplus wird es noch 2 bis 3 Jahre dauern und richtig Geld kosten bis aus 2 Netzen eines wird , das ist die Realität die jeder Techniker erkennt .


Also wirds wohl die Telekom werden, die haben ihre Hausaufgaben in Sachen Netzplanung und -ausbau wohl nachweislich gemacht.

Was so schlimm sicher nicht ist.
Tatsache ich habe noch eine Tmobile Karte mit LTE deshalb kann ich gut vergleichen.
Man hat meist 2g Netz aber bei einem Kurzurlaub an der Ostsee hatte ich mit Smartmobil dank Eplus 3g während Tmobile nur Edge hatte .
Wie gesagt nicht in der Pampa sondern mitten im Ort.
Menü
[1.1.1] Rotbaertchen antwortet auf Donaldfg
16.06.2015 08:58
Der Punkt, dass an Stellen, wo das o2-Netz unterversorgt und das E-Plus-Netz gut ausgebaut ist, die o2-Nutzer fröhlich das E-Plus-UMTS auslasten, kann m.E. nicht ignoriert werden. Gleiche Erfahrung in der U9 - seit National Roaming hier möglich ist, ist kein Durchkommen mehr, auch nicht in halbvollen Zügen.
Menü
[1.1.1.1] Donaldfg antwortet auf Rotbaertchen
16.06.2015 11:45
Hallo,

Benutzer Rotbaertchen schrieb:
Der Punkt, dass an Stellen, wo das o2-Netz unterversorgt und das E-Plus-Netz gut ausgebaut ist, die o2-Nutzer fröhlich das E-Plus-UMTS auslasten, kann m.E. nicht ignoriert werden. Gleiche Erfahrung in der U9 - seit National Roaming hier möglich ist, ist kein Durchkommen mehr, auch nicht in halbvollen Zügen.

aber Eplusnutzer haben ja noch das E+ LTE Netz was ja noch nicht für das National Roaming freigegeben ist.
Oder ist das LTE Netz auch schon überlastet?
Menü
[1.1.1.1.1] Rotbaertchen antwortet auf Donaldfg
17.06.2015 11:17
Gleiche Erfahrung in der U9 - seit National Roaming hier möglich ist, ist kein Durchkommen mehr, auch nicht in halbvollen Zügen.

aber Eplusnutzer haben ja noch das E+ LTE Netz was ja noch nicht für das National Roaming freigegeben ist. Oder ist das LTE Netz auch schon überlastet?

Richtig und nein, LTE ist in der U-Bahn i.O., das Vorhandensein eines LTE-fähigen Endgerätes vorausgesetzt.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Donaldfg antwortet auf Rotbaertchen
17.06.2015 13:05
Hallo,

Benutzer Rotbaertchen schrieb:
Gleiche Erfahrung in der U9 - seit National Roaming hier möglich ist, ist kein Durchkommen mehr, auch nicht in halbvollen Zügen.

aber Eplusnutzer haben ja noch das E+ LTE Netz was ja noch nicht für das National Roaming freigegeben ist. Oder ist das LTE Netz auch schon überlastet?

Richtig und nein, LTE ist in der U-Bahn i.O., das Vorhandensein eines LTE-fähigen Endgerätes vorausgesetzt.

aber da verstehe ich viele Epluser nicht da gibt es LTE selbst für Prepaid und dann werden keine LTE Geräte genutzt die nun wirklich schon sehr günstig zu bekommen sind.
O2 Nutzer müssen ja noch bis Mitte 2016 warten natülich muss bis dahin nicht nur zusammengerschaltet sondern auch ausgebaut werden sonst gibt es das selbe Problem wie jetzt bei UMTS im Roaming in der Ubahn.
Menü
[1.1.2] christian_koehler antwortet auf Donaldfg
23.07.2015 10:35
Ich habe auch noch Karten von Vodafone und T-Mo.

Tatsache ist: Die selbsternannten "Premiumanbieter" bekommen in der Berliner U-Bahn nichts auf die Reihe. EDGE und seit Jahren verweisen sie nur auf die Kosten.
Dabei sollten die mit ihren Tarifen doch wirklich genug Geld haben.

Die Telekom hat nur einen Ausbau in der U55 (Hbf, Reichstag, Brandenburger Tor) in Aussicht gestellt - für den Verkehr innerhalb der Stadt völlig bedeutungslos. Das machen sie nur, damit es vor den Touristen nicht zu peinlich wird.

Christian


Tatsache ich habe noch eine Tmobile Karte mit LTE deshalb kann ich gut vergleichen.
Menü
[1.2] realworld antwortet auf thekringel
15.06.2015 18:36
Benutzer thekringel schrieb:
Benutzer wolfbln schrieb: Das ist nicht nur in Berlin so. E+ Datenraten haben sich drastisch verschlechtert, seitdem das o2-Gedudel dazugekommen ist. Ich hab mit E+ noch nirgendwo von dem tollen Roaming profitiert, es hat sich durchweg verschlechtert.

Und ich dachte schon, Ihr Eliens gebt nun endlich auf...aber nein, es geht weiter.
Das es speziell bei Euch beiden schlechter geworden ist, war doch schon vorher klar...Seht es doch endlich ein - alles ist gut!