Diskussionsforum
Menü

900 MHz


25.05.2015 21:15 - Gestartet von lowe
Meines Wissens bekommen bei 900 MHz alle einen Block von 5 MHz vorab um die Telefonie mit GSM für die nächsten Jahre sicher zu stellen, oder? Somit könnte für max. 4 weitere Blöcke geboten werden.
lowe
Menü
[1] Kai Petzke antwortet auf lowe
26.05.2015 21:42
Benutzer lowe schrieb:
Meines Wissens bekommen bei 900 MHz alle einen Block von 5 MHz vorab um die Telefonie mit GSM für die nächsten Jahre sicher zu stellen, oder? Somit könnte für max. 4 weitere Blöcke geboten werden.

Thorsten Neuhetzki (der die Auktion bei uns hauptsächlich bearbeitet) und ich haben vorher nochmals in die Unterlagen geschaut. Einen besonderen 900-MHz-Block, der den Netzbetreibern vorab zugeteilt wird, haben wir dort nicht finden können. Was aber gilt: Jeder Netzbetreiber darf für maximal 3 x 900 MHz bieten. Somit bleiben für den dritten Netzbetreiber mindestens 1 x 900 MHz übrig, denn insgesamt gibt es ja sieben Blöcke.

Dieser faktisch reservierte Block (weil ihn die anderen Netzbetreiber nicht wegschnappen können) muss aber trotzdem bezahlt werden. Dazu folgendes Beispiel: Anfangs bieten zwei Netzbetreiber für drei Blöcke und einer für zwei. Das sind dann acht Gebote für sieben Blöcke. Auktionsrunde für Auktionsrunde "fehlt" immer einem der Netzbetreiber ein Block, nämlich dem, der das insgesamt niedrigste Gebot abgegeben hat. Dieses muss er nun erhöhen, so dass nun ein anderer Netzbetreiber das niedrigste Gebot hat, dem dann ebenfalls ein Block fehlt, so dass dieser ebenfalls nachlegt. Das teure Spiel geht so lange weiter, bis einer der Netzbetreiber nicht nochmal nachlegt und sich mit einem Block weniger als eigentlich gewünscht zufrieden gibt. Nur: Selbst, wenn dann ein Netzbetreiber sich mit nur einem Block zufrieden gibt, und die anderen je drei erhalten, muss er für diesen Block den Preis bezahlen, den er während der Hochsteigerungsrunde zuletzt aufgerufen hat.

Wie gesagt, so verstehen wir die Versteigerungsregeln aufgrund der Unterlagen der BNetzA, die Thorsten bei einer PK letzte Woche in Mainz erhalten hat. Genaueres werden wir morgen sehen.


Kai