Diskussionsforum
Menü

ohne Bilder...


08.05.2015 08:54 - Gestartet von CIA_MAN
ist meiner Ansicht nach die SMS nach wie vor noch interessant... Warum etwas gutes beerdigen... Whatsapp und co speichern schließlich das Private... was die SMS nicht macht... okay... Threema auch nicht... aber das hat halt fast keiner :(
Menü
[1] jackieoh antwortet auf CIA_MAN
08.05.2015 09:15

einmal geändert am 08.05.2015 09:17
Benutzer CIA_MAN schrieb:
ist meiner Ansicht nach die SMS nach wie vor noch interessant... Warum etwas gutes beerdigen... Whatsapp und co speichern schließlich das Private... was die SMS nicht macht... okay... Threema auch nicht... aber das hat halt fast keiner :(

Dass Threema wirklich besser ist als WhatsApp würde ich nicht unterschreiben wollen.

Bei den SMS weiß man auch recht wenig darüber, was wo gespeichert wird. In jedem Fall gibt es für drei Monate Verbindungsdaten. Genug Zeit für jemanden die Daten abzugreifen.

Ich finde auch SMS ist schon was grundlegend anderes als diese ungehemmte Chatterei mit Messengern. Es hat nicht jeder ne SMS Flat, ausgesprochene Verweigerer verwenden noch ein Dumbphone, in dem schon die Darstellung einem exzessiven Nachrichtenaustauch verleidet (mir zumindest). Dann wäre da noch der Versand von SMS ins Ausland, der teurer sein kann. Zuletzt ist auch die Information darüber, ob die SMS angekommen ist, recht dürftig.

Eigentl. ist für Dinge, die privat bleiben sollen einerseits, End2End-Verschlüsselung Pflicht.
Es gibt nun 1 vielversprechende App (für iOS ist es Signal, bei Andorid gibts ne Entsprechung), die Telefon und Text , verschlüsselt erlaubt.
Außerdem wäre da noch E-Mail mit PGP, was aber wesentlich aufwendiger ist.
Anderseits wird es auch erforderlich seine eigene Identität im Netz zu verschleiern, um abermals die Ansammlung von Verbindungsdaten (wer kommuniziert mit wem) zu erschweren.

Was alles mit Verbindungsdaten möglich ist, siehe etwa: https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_19b.htm