Diskussionsforum
Menü

"DAB+ statt UKW - Live-Traffic übers Radio"


25.04.2015 20:22 - Gestartet von industrieclub
Tja, und gerade DIESES (besonders verbraucherfreundliche UND technisch be-
sonders elegante) Verfahren hätte man sich als Leser gerne ausführlicher behan-
delt gewünscht! Es wird ja nicht mal der Name des betreffenden Dienstes ge-
nannt, so dass man im Autohaus / Elektronikshop nicht mal weiß, wonach man fragen soll...
Es fällt auf, dass "Pay-Lösungen" auf teltarif in den letzten Monaten immer brei-
teren Raum in der Darstellung erhalten, wohingegen "Free-Lösungen" so nach
und nach zu Randnotizen mutieren (z.B. Musik). Das ist kein schöner Zug!
Klar, dass der Hintergrund der Wandel des Internet zum E-Commerce-Net ist,
aber ich denke, dass der Leser teltarif so "knackig" haben will wie in den Anfangsjahren...Wenn es denn gar nicht anders geht, sollte teltarif eben selbst zum "Pay-Portal" werden, das wäre immerhin besser als eine schleichende Kom-
merzialisierung durch die Hintertür, die die Beiträge allmählich verändert!
Menü
[1] Hanekamp antwortet auf industrieclub
26.04.2015 13:14
Leider kann ich dieser Meinung nur zustimmen. Es hat in letzter Zeit den Anschein, dass Pressemitteilungen und "gute Kontakte" zu den Herstellern und Dienstleistern nicht nur die Grundlage der Meldungen der "Redaktion" bilden, sondern auch relativ unkritisch veröffentlicht werden.

Beispiel gefällig?:
Versandkosten bzw. "Servicekosten" werden auch mal in den Übersichtstabellen hier weggelassen. Macht man den Autor/-in darauf aufmerksam, erfolgt nicht etwa eine Änderung oder Aktualisierung, sondern es bleibt bei der "missverständlichen" bzw. unvollständigen Kostenübersicht.

Schade!

Menü
[1.1] industrieclub antwortet auf Hanekamp
26.04.2015 22:12
Benutzer Hanekamp schrieb:
Leider kann ich dieser Meinung nur zustimmen. Es hat in letzter Zeit den Anschein, dass Pressemitteilungen und "gute Kontakte" zu den Herstellern und Dienstleistern nicht nur die Grundlage der Meldungen der "Redaktion" bilden, sondern auch relativ unkritisch veröffentlicht werden..
Schade!

Ja, es ist oberflächlicher geworden, mehr in Richtung "Verlautbarungs-Journalismus"...
Es ist natürlich auch schwer für die Jungs (und Mädels). Die wollen teilweise auch
ein bisschen zu viel, nämlich etwas, das ihre realen Möglichkeiten übersteigt. Z.B.
werden immer mehr (zusammenfassende) "Ratgeber-Tabellen" erstellt - für sog.
Hintergrund- oder Ratgeber-Artikel. Wenn sich dann im weiteren Zeitverlauf im
Markt (oft unvorhersehbar!) einzelne Zahlenwerte ändern - wie jetzt z,B. bei GALERIAmobil - müssten in diesen Ratgeber-Artikeln / -Tabellen eigentlich auch
alle diesbezüglichen Datenfelder geändert werden! Das haben die aber nicht mehr
im Griff. Das ist schlecht, weil dadurch teilweise auch SCHLUSSFOLGERUNGEN
/ Empfehlungen (im Nachhinein!) geändert werden müssten...Für die reine (auto-
matisierte) Änderung der Datenfelder gäb's noch Software-Lösungen, die aber
nicht immer ganz billig sind; die Schlussfolgerungen müssten eh von Menschen neu neu formuliert werden...Kurz und gut: die ha'm sich übernommen.
##Und finanziell müssten eben weitere / andere Standbeine her, wobei ein "Pay-Portal" nur EINE (von vielen) Möglichkeit(en) wäre...Angeschmiert wären wir Leser
natürlich, wenn zwar ein "Pay-Portal" käme, sich an der "Oberflächlichkeit" aber
trotzdem nichts mehr ändern würde - womit man auch rechnen muss - , weil eben
dieser ganze Bereich nur noch e-commercialized ist - und es z.B. gar keine "Free-
Lösungen" am Markt mehr gibt, über die man / irgendjemand etwas berichten
könnte...
Man muss diese ganzen Sachen eben immer (mehr!) mit dem eigenem Köpfchen
lesen - und da mache ich mir bei Ihnen wie auch bei mir keine Sorgen!! Tschüss

Menü
[1.1.1] x-user antwortet auf industrieclub
01.05.2015 02:22
Benutzer industrieclub schrieb:
...
Hintergrund- oder Ratgeber-Artikel. Wenn sich dann im weiteren Zeitverlauf im Markt (oft unvorhersehbar!) einzelne Zahlenwerte ändern - wie jetzt z,B. bei GALERIAmobil - müssten in diesen Ratgeber-Artikeln / -Tabellen eigentlich auch alle diesbezüglichen Datenfelder geändert werden! Das haben die aber nicht mehr im Griff. Das ist schlecht, weil dadurch teilweise auch SCHLUSSFOLGERUNGEN / Empfehlungen (im Nachhinein!) geändert werden müssten...Für
die reine (auto-
matisierte) Änderung der Datenfelder gäb's noch Software-Lösungen, die aber nicht immer ganz billig sind; die Schlussfolgerungen müssten eh von Menschen neu neu formuliert werden...Kurz und gut: die ha'm sich übernommen.

Hatte mir mal wieder gut gefallen, was Du dazu so schreibst.
Ein kleiner Einblick hinter die Kulissen im Online-Business.

##Und finanziell müssten eben weitere / andere Standbeine her, wobei ein "Pay-Portal" nur EINE (von vielen) Möglichkeit(en)
wäre...Angeschmiert wären wir Leser natürlich, wenn zwar ein "Pay-Portal" käme, sich an der "Oberflächlichkeit" aber trotzdem nichts mehr ändern würde - womit man auch rechnen muss
- , weil eben
dieser ganze Bereich nur noch e-commercialized ist - und es z.B. gar keine "Free-
Lösungen" am Markt mehr gibt, über die man / irgendjemand etwas berichten
könnte...
Man muss diese ganzen Sachen eben immer (mehr!) mit dem eigenem Köpfchen lesen - (...)

Ich glaube nicht daran, daß sich ein Pay-Portal für Teltarif durchsetzen ließe, und damit die früheren knackigen (+kritischen) Jahre zurückbringen könnte.

Eher könnte ich mir vorstellen für z.B. 1€ Lesertarif bestimmte fundierte Ratgeber (oder Tests, Hintergrundberichte, Tipps+Tricks usw.) als PDF-Download zu kaufen. Manche Zeitschriften machen das so.

(Insofern hat unser Kultuser Fernwahn nicht ganz Unrecht... der Ekommerz macht unser gutes altes freies Internet irgendwann platt...)

Menü
[1.1.1.1] industrieclub antwortet auf x-user
04.05.2015 18:02
Benutzer x-user schrieb:
Ich glaube nicht daran, daß sich ein Pay-Portal für Teltarif durchsetzen ließe, und damit die früheren knackigen (+kritischen) Jahre zurückbringen könnte.

Ja, ist in der Tat fraglich. (Weil dahinter eben "größere" - quasi "unbeeinflussbare" - Entwicklungen stecken...)

Eher könnte ich mir vorstellen für z.B. 1€ Lesertarif bestimmte fundierte Ratgeber (oder Tests, Hintergrundberichte, Tipps+Tricks usw.) als PDF-Download zu kaufen...

Ja, das meinte ich ja, als ich schrieb, dass viele Möglichkeiten denkbar wären und
dass sowas - wenn überhaupt - mit viel Phantasie ausgestaltet werden müsste...