Diskussionsforum
  • 21.04.2015 10:29
    hotte70 schreibt

    Nach nun 10 Jahren.....

    ....hat sich in der Hinsicht leider technisch nicht all zu viel getan. Die reinen bis zu 16 Mbit/s Anschlüsse (im Idealfall) sind auch heute noch vielerorts Standard im DSL Segment, so auch an meinem Wohnort. Zwar gibt es ja mittlerweile auch VDSL, dies wird aber leider nur punktuell ausgebaut und außerhalb von Großstädten eher schlecht als recht. Ich bin nur froh, dass die Kabelnetzbetreiber entsprechend reagieren und anno 2015 auch marktkonforme Bandbreiten anbieten. DSL war mal vor 10 Jahren noch eine moderne Technik, aber mittlerweile wirkt sie etwas angestaubt.
  • 21.04.2015 11:37
    Leiter Selbstverarsche antwortet auf hotte70
    Benutzer hotte70 schrieb:

    > marktkonforme Bandbreiten anbieten. DSL war mal vor 10 Jahren
    >
    noch eine moderne Technik, aber mittlerweile wirkt sie etwas
    >
    angestaubt.

    So ist das wenn die Steuereinnahmen für alles andere als für Infrastruktur verplempert werden. Eine nicht so schnelle Internetleitung ist da noch das geringste Problem. Allein unkontrollierte Zuwanderung hatte schon 2007 1 Billion Euro verschlungen (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/die-schrumpfvergreisung-der-deutschen-deutschland-verschlaeft-den-kampf-um-talente-1579548.html). Aber dann wären da ja auch noch Bankenrettungen, Steuergeschenke für Reiche, 'Entwicklungshilfe'. Eigentlich muss man staunen, dass der Verfall nicht viel schneller von statten geht.
  • 21.04.2015 14:01
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf hotte70
    Benutzer hotte70 schrieb:
    > ....hat sich in der Hinsicht leider technisch nicht all zu viel
    >
    getan. Die reinen bis zu 16 Mbit/s Anschlüsse (im Idealfall)
    >
    sind auch heute noch vielerorts Standard im DSL Segment, so
    >
    auch an meinem Wohnort. Zwar gibt es ja mittlerweile auch VDSL,
    >
    dies wird aber leider nur punktuell ausgebaut und außerhalb von
    >
    Großstädten eher schlecht als recht. Ich bin nur froh, dass die
    >
    Kabelnetzbetreiber entsprechend reagieren und anno 2015 auch
    >
    marktkonforme Bandbreiten anbieten. DSL war mal vor 10 Jahren
    >
    noch eine moderne Technik, aber mittlerweile wirkt sie etwas
    >
    angestaubt.

    Wir wollen bei dem latenten Gejammer doch aber bitteschön auch mal festhalten, dass für die meisten Kretis und Bletis da draussen ADSL2+ mit ca. 10 MBit/s Download und 1 MBit/s Upload mehr als ausreichend für ALLE BELANGE ist. Für's Inhalte Konsumieren, bisschen E-Mailen, ja selbst für's Zocken reicht so ein Anschluss vollkommen aus. Dass Einzelpersonen hier Phantomschmerzen ist nichts neues. Die Nachfrage nach schnellem Internet in Projekt/Pilotgebieten zeigt das deutlich. So lange die Leute nicht unter 6 MBit/s rumkrebsen, ist die Bereitschaft irgendwelche Verträge zu unterzeichnen - und seien sie noch so entgegenkommend - ziemlich schwach ausgeprägt.
  • 21.04.2015 14:23
    LtotheH antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    die Leute nicht unter 6 MBit/s rumkrebsen, ist die Bereitschaft

    das ist ja der springende Punkt. Knap 20-30%(wenn nicht sogar mehr) der Kunden des großen bösen Magenta Anbieters hat ja nicht mal die 2MBits/s. Wenn man dann noch bedenkt, dass ein Großteil der Tel-Technik in DE der Telekom gehört.... kein berauschendes Ergebniss für 10 Jahre DSL in Deutschland.
  • 21.04.2015 14:43
    AzureBlue antwortet auf LtotheH
    Benutzer LtotheH schrieb:
    > Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    >
    die Leute nicht unter 6 MBit/s rumkrebsen, ist die Bereitschaft
    >
    > das ist ja der springende Punkt. Knap 20-30%(wenn nicht sogar
    >
    mehr) der Kunden des großen bösen Magenta Anbieters hat ja
    >
    nicht mal die 2MBits/s. Wenn man dann noch bedenkt, dass ein
    >
    Großteil der Tel-Technik in DE der Telekom gehört.... kein
    >
    berauschendes Ergebniss für 10 Jahre DSL in Deutschland.

    Ich finde auch nicht das sich viel getan hat. Vor allem nicht bei der Telekom. Es ist ein wunder das man in vielen der Städte überhaupt an die 16 kommt glaube ich inzwischen. Es ist technisch durchaus gut machbar 50 Mbit anzubieten für die Leute die es brauchen. 16 wird schnell zu wenig in einem Haushalt mit Internet-Tv, W-Lan-Handynutzung und wehe da ist dann noch ein PC bis zwei dabei. So ein Singlehaushalt hat damit sicher weniger probleme aber bei allem drüber sehe ich ehrlich gesagt einen mangel... und 2mbit ist schlicht jenseits jeder Diskussion...
  • 21.04.2015 15:27
    LtotheH antwortet auf AzureBlue
    Benutzer AzureBlue schrieb:
    > Internet-Tv, W-Lan-Handynutzung und wehe da ist dann noch ein
    >
    PC bis zwei dabei.

    und genau solche Haushalte werden auf IP umgestellt oftmals mit einer geschwindigkeit die die 6 MBti/s nicht übersteigt... Die Lage in Deutschland scheint umso verzweifelter wenn man es mit anderen Ländern vergleicht.Von 98% LTE Abdeckung in Polen bis hin zu den FTTH Wahnsinn in Schweden, Deutschland liegt weit zurück.
  • 21.04.2015 16:25
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf AzureBlue
    Benutzer AzureBlue schrieb:
    > 16 wird schnell zu wenig in einem Haushalt mit
    >
    Internet-Tv, W-Lan-Handynutzung und wehe da ist dann noch ein
    >
    PC bis zwei dabei. So ein Singlehaushalt hat damit sicher
    >
    weniger probleme aber bei allem drüber sehe ich ehrlich gesagt
    >
    einen mangel... und 2mbit ist schlicht jenseits jeder
    >
    Diskussion...

    Quatsch. In meinem 2 Personen-Haushalt mit Desktop, Laptop, Tablet und 2 Smartphones im WLAN genügen die anliegenden 14 k im großen und Ganzen. Problematisch wird es da noch nicht. Sobald aber 3, 4 Personen gleichzeitig datenintensive Dienste nutzen wollen, wird es Eng und undangenehm. Da sind dann minimum 25 (3 Pers.) oder 50 MBit/s Pflicht. Für Durchnschnittliche Nutzer mit geringem Parallelisierungsgrad kann man schon ganz grob sagen, dass 6 MBit/s pro Person das Minimum sind. Unterhalb dieses Bereichs stimmt deine Aussage.
  • 04.07.2016 08:46
    frank2 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³


    -ich habe noch einen 2000-Congstar-Anschluss (NGN) 2 MB/sec und kann trotz
    2 Android-Netbooks (permanent eingeschalten) damit leben...
    Schlimmer ist die Überlastung des WLAN-Bereiches in Gross-Städten ,wo normal
    maximal 3 Kanäle im 2,4 Ghz Platz haben, sind bei mir 9 Wlan im 2,4 Ghz-Band..

    frank2