Diskussionsforum
  • 14.08.2015 16:56
    Leiter Kundenverarsche³ schreibt

    Jetzt geht's endlich ran an den fetten Schinken!

    Ab mit den Routeraufzwingern zur Schlachtbank! Allen voran trotten die beiden fetten Kühe Unitymedia und Kabel Deutschland (demnächst Vodafone) und warten auf ihren Bolzenschuss...

    Leute - macht schon mal ein großes Freudenfeuer!
  • 14.08.2015 17:09
    raimerik antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Ab mit den Routeraufzwingern zur Schlachtbank! Allen voran
    >
    trotten die beiden fetten Kühe Unitymedia und Kabel Deutschland
    >
    (demnächst Vodafone) und warten auf ihren Bolzenschuss...
    >
    > Leute - macht schon mal ein großes Freudenfeuer!

    Das Freudenfeuer braucht aber leider Ausdauer bis mindestens Mitte 2016... ;)
    (Bis das Gesetz durch ist, wird es 2016 sein, und dann haben o2, Vodafone und die Kabelbetreiber noch ein halbes Jahr Übergangsfrist...)

    Ich freue mich aber auch auf meine übernächsten Vertrag im Jahr 2018, der dann in einer ganz neuen Breitbandwelt abgeschlossen werden wird.

    Vielleicht gibt es bis dahin auch Kombi-FritzBoxen, die ein VDSL- und (!) ein Kabelmodem eingebaut haben werden?

    Ich bin gespannt! ;) raimerik

    PS: Besser hätte das Timing für die 1&1-Schwachmaten nicht laufen können, dass sie allen Ernstes kurz vor Ende des Routerzwangs ihren Kunden Router-Zwangs-'Optionen' aufdrücken wollen... Absurd.
  • 14.08.2015 18:11
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf raimerik
    Benutzer raimerik schrieb:
    > Das Freudenfeuer braucht aber leider Ausdauer bis mindestens
    >
    Mitte 2016... ;)

    Gut Ding will eben Weile haben. Umso größer das Feuer am Freudenfest! ;-)

    > (Bis das Gesetz durch ist, wird es 2016 sein, und dann haben
    >
    o2, Vodafone und die Kabelbetreiber noch ein halbes Jahr
    >
    Übergangsfrist...)

    Darüber bin ich mir vollkommen im klaren. Dennoch ist die Übergangsfrist schon erstaunlich kurz gehalten. Ich hätte sogar mit bis zu einem Jahr gerechnet. Allerdings - die Anbieter wissen schon seit dem Koalitionsvertrag, das da was im Anrollen ist...

    > Ich freue mich aber auch auf meine übernächsten Vertrag im Jahr
    >
    2018, der dann in einer ganz neuen Breitbandwelt abgeschlossen
    >
    werden wird.

    Jupp. In einer freieren.

    > Vielleicht gibt es bis dahin auch Kombi-FritzBoxen, die ein
    >
    VDSL- und (!) ein Kabelmodem eingebaut haben werden?

    Denkbar. AVM kann das und wir's wohl auch genau darum tun.

    > PS: Besser hätte das Timing für die 1&1-Schwachmaten nicht
    >
    laufen können, dass sie allen Ernstes kurz vor Ende des
    >
    Routerzwangs ihren Kunden Router-Zwangs-'Optionen' aufdrücken
    >
    wollen... Absurd.

    Ja, dazu hatte ich mich ja auch schon im entsprechenden Thread geäußert. Man kann sich nur wundern. UI ist doch bestens informiert und hat gute Kontakte zur Regierung. Wenn der Dommermuth klug ist, rudert er jetzt sofort zurück und lässt den dafür Verantwortlichen öffentlich auspeitschen. So dumm kann man echt nicht sein! Manchmal fragt man sich, was so mancher Entscheider für weltfremde Hirnfürze lässt. Das ist so ein klassischer Fall...
  • 14.08.2015 18:10
    LtotheH antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Ab mit den Routeraufzwingern zur Schlachtbank! Allen voran
    >
    trotten die beiden fetten Kühe Unitymedia und Kabel Deutschland
    >
    (demnächst Vodafone) und warten auf ihren Bolzenschuss...
    >
    > Leute - macht schon mal ein großes Freudenfeuer!

    Du mein Freudenfeuer brennt schon lange, und zwar Schadenfreudenfeuer. Seit dem mir KD verweigert hat auf ipv4 umzusteigen könnte ich die erwürgen.
  • 14.08.2015 19:29
    lucky2029 antwortet auf LtotheH
    Benutzer LtotheH schrieb:
    > Du mein Freudenfeuer brennt schon lange, und zwar
    >
    Schadenfreudenfeuer. Seit dem mir KD verweigert hat auf ipv4
    >
    umzusteigen könnte ich die erwürgen.

    Das hat zwar gerade nichts mit dem Thema zu tun, fragen muss ich aber trotzdem. Warum wolltest du auf ipv4 zurück?
    Ich ärger mich gerade das mein aktueller Anbieter noch kein ipv6 anbieten tut.
    Immerhin das soll bald soweit sein...
  • 14.08.2015 20:50
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf lucky2029
    Benutzer lucky2029 schrieb:
    > Das hat zwar gerade nichts mit dem Thema zu tun, fragen muss
    >
    ich aber trotzdem. Warum wolltest du auf ipv4 zurück?

    Ich bin zwar nicht er, nehme die Antwort aber gerne gleich vorweg: Ganz einfach weil reines IPv4 derzeit immer noch erheblich besser ist als das ekelhafte, unbrauchbare, amputierte "Halbinternet", welches man bei den KNB mit dem "Dual Stack Lite"-Verfahren bekommt. Von außen auf's Heimnetz zugreifen und andere "unwichtige" Späßle wie VPN gehen dann nämlich nicht mehr.

    > Ich ärger mich gerade das mein aktueller Anbieter noch kein
    >
    ipv6 anbieten tut.

    Ich hoffe du meinst damit echtes Dual Stack (ohne Lite!!!) mit IPv4 und IPv6 parallel. Denn mit IPv6 only kannst du auch nichts anfangen... Bei welchem Anbieter bist du denn, wenn ich Fragen darf? Außer der Telekom bietet das zur Zeit soweit ich weiß keiner an. Erst recht nicht in Privatkundentarifen.

    Der einzige mir persönlich bekannte Anschluss, der auf Dual Stack läuft, ist der meiner Mutter bei - halt' dich fest - ausgerechnet dem Saftladen Unitymedia. Es gab damals noch zu Kabel BW Zeiten nämlich eine sehr sehr kurze Zeitspanne, in der man echtes Dual Stack zu den Geschäftskundenanschlüssen bestellen konnte. Ich habe das nur durch Zufall in den Kommentaren einer Heise-Meldung gelesen. Und bei der Änderung von Privat- auf GK-Tarif dann natürlich auch sofort zugeschlagen und das telefonisch mit beantragt "Nein, wir verzichten auf die optionale, kostenlose statische IP, aber schalten Sie bitte sofort Dual Stack am Anschluss auf!". Antwort "Dual was?" Ich: "Ja, D u a l - S t a c k! Schreiben Sie bitte genau auf was ich Ihnen jetzt sage..." Ein absoluter Glücksgriff! Und die Hotlinepfeife hat's dann auch tatsächlich so an die Technik weitergegeben. Seitem läuft dort echtes DS. Wenn dann demnächst der Routerzwang noch fällt und dann auch die fatale Pfuscherei von den Klappspaten an den vom Kunden bereits konfigurierten FRITZ!Boxen aufhört, dann laufe ich Halleluja-singend durch die Straßen. Ernsthaft, die Unityhampel haben nichtmal an GK-Anschlüssen Skrupel die FRITZ!Box ohne Vorwarnung komplett zu resetten. Die sind völlig kaputt diese kranken Kurpfuscher!

    > Immerhin das soll bald soweit sein...

    Jaja, träum weiter... ;-)
  • 14.08.2015 21:19
    lucky2029 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Fragen darf? Außer der Telekom bietet das zur Zeit soweit ich
    >
    weiß keiner an. Erst recht nicht in Privatkundentarife.

    Ich war bis vor kurzem mit VDSL bei 1&1 und da gab es bereits einige Zeit IPv4 und IPv6 parallel.
    Ich weiß reines IPv6 geht in D noch nicht so gut, da sogar recht große Webseiten / Dienste darüber noch nicht zu erreichen sind.
    Ich habe allerdings ein paar Anwendungen die ich mit dem verfügbaren IPv6 besser nutzen konnte.

    Nun wie auch immer. Mein neuer Anbieter hat es noch nicht. Ich weiß aber aus guter Quelle das es wohl noch dieses Jahr kommt. Und ganz ehrlich es sollte überall schnell kommen, dann kann das alte IPv4 endlich ganz abgeschafft werden.

    Und alles andere was du so geschrieben hast lasse ich mal unkommentiert so stehen.
  • 06.09.2015 15:33
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf lucky2029
    Benutzer lucky2029 schrieb:
    > Ich war bis vor kurzem mit VDSL bei 1&1 und da gab es bereits
    >
    einige Zeit IPv4 und IPv6 parallel.

    Das ist ja auch nicht schlimm, sondern sehr positiv. Echtes bzw. "Full Dual Stack" tut überhaupt niemandem weh. Hier bekommt das Modem wie bisher eine öffentliche IPv4 und zusätzlich eine öffentliche IPv6 zugewiesen, d. h. man kann sämtliche Anwendungen im Heimnetz und aus dem Internet wahlweise über beide Stacks durchführen. Dies ist der "Mustermodus" für die langfristige Umstellung auf IPv6. Darum geht es (mir) aber überhaupt nicht! Es geht um "Dual Stack Lite", bei dem eben nur IPv6 anliegt und IPv4 CGN (Carrier-grade NAT) ist. Das sorgt derzeit für gewaltige Probleme. Einfach mal danach googeln...

    > Ich weiß reines IPv6 geht in D noch nicht so gut, da sogar
    >
    recht große Webseiten / Dienste darüber noch nicht zu erreichen
    >
    sind.

    Das ist nicht das Thema. Und es betrifft auch nicht nur Deutschland. Ohne IPv4 ist das heutige Internet nicht nutzbar. Punkt.

    > Ich habe allerdings ein paar Anwendungen die ich mit dem
    >
    verfügbaren IPv6 besser nutzen konnte.

    Das mag sein, sofern du von echtem DS schreibst. Aber nicht mit DS Lite. Das schränkt nur ein. Normalerweise wäre die Herangehensweise bei der Umstellung auf IPv6 so: IPv4 only -> IPv4/IPv6 Dual Stack -> IPv6 Dual Stack Lite mit CGN IPv4 (und zwar dann, wenn die "große Mehrheit des Internets" nativ über IPv6 erreichbar ist!!!) Diesen Prozess haben einige große Carrier verpennt. Unter anderem unsere beiden großen KNB, die viel zu knauserig beim IP-Kauf waren. Andere, die noch genügend IPv4-Adressen "auf Lager" haben, haben überhaupt keinen Handlungsdruck und tun deshalb noch nichts.

    > Nun wie auch immer. Mein neuer Anbieter hat es noch nicht. Ich
    >
    weiß aber aus guter Quelle das es wohl noch dieses Jahr kommt.

    Welcher Anbieter? Wenn es ein (großer) KNB ist, hast du die A-Karte und kannst alle deine Anwendungen vergessen.

    > Und ganz ehrlich es sollte überall schnell kommen, dann kann
    >
    das alte IPv4 endlich ganz abgeschafft werden.

    Nein. So schnell geht's nunmal nicht. Und so lange sich mit IPv4 gut Geld verdienen lässt, wird sich daran so schnell nichts ändern. Klassiches Henne-Ei-Syndrom.

    > Und alles andere was du so geschrieben hast lasse ich mal
    >
    unkommentiert so stehen.

    Ist auch besser so. Denn du hast offenbar bislang noch keine Ahnung davon, dass DS Lite etwas völlig anderes wie echtes DS ist. Ich habe gerade versucht, dir den Unterschied näher zu bringen.
  • 15.10.2015 16:25
    2x geändert, zuletzt am 15.10.2015 16:29
    legro antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Ab mit den Routeraufzwingern zur Schlachtbank! ..

    Du weißt schon, dass es heißt: Totgesagte leben länger.

    Unser Volksvertreter müssen bekanntlich sparen. Früher hieß es "Es läuft alles wie geschmiert." Aber auch an Worten scheint heutzutage - obwohl man deren so viele macht - der ein oder andere zu sparen: Böse Zungen behaupten, dass das Wie zuweilen wohl schon mal eingespart worden sein soll. Im Volksverdummungsjargon nennt man das "Lobbyarbeit".