Diskussionsforum
Menü

Besser.


16.04.2015 03:48 - Gestartet von Leiter Kundenverarsche³
Darüber hinaus dürfen Verkehrsdaten in Bezug auf alle zeugnisverweiger­ungsberechtigten Personen (Seelsorger, Rechtsanwälte, Ärzte, Apotheker, Beratungsstellen für Betäubungsmittelabhängigkeit und Schwangerschaftskonflikte, Abgeordnete, Presse) nicht abgerufen werden.

Das versteh' allerdings wer will. Es handelt sich hier um begrenzt zugängliche Metadaten. Die inhaltliche Vertraulichkeit bliebe dadurch weiter gewährleistet. Mir geht die Ungleichbehandlung und Schaffung eines grundlos privilegierten Personenkreises gewaltig gegen den Strich. Damit wird ein künstlicher blinder Fleck geschaffen. Somit kann man sich den unterprivilegierten Rest im Prinzip auch ganz sparen.
Menü
[1] industrieclub antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
17.04.2015 20:03
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Darüber hinaus dürfen Verkehrsdaten in Bezug auf alle zeugnisverweiger­ungsberechtigten Personen ...

Das versteh' allerdings wer will. Es handelt sich hier um begrenzt zugängliche Metadaten. Die inhaltliche Vertraulichkeit bliebe dadurch weiter gewährleistet....

Eben! Es bliebe ihnen schließlich unbenommen, ihr "Zeugnis" weiterhin zu verweigern...