Diskussionsforum
Menü

Schade, dann war das doch nur eine Eintagsfliege...


14.04.2015 18:10 - Gestartet von FGottlieb
... die Travel&Surf-Pässe wären für mich der ausschlaggebende Punkt gewesen, mir eventuell doch noch einen "teueren" Telekom-Vertrag zu holen. Mich stört die Abzocke bei anderen Anbietern im Ausland (= außerhalb des regulierten EU-Bereichs) doch erheblich: Die Datenübertragung ist nie und nimmer so teuer, dass dafür 79 ct. / 50 KB angemessen wären, wohl nicht mal in Nordkorea... Leider muss man daher noch immer mit irgendwelchen ausländischen Prepaid-SIM's hantieren, zurechtschneiden etc. Hoffentlich setzt sich wenigstens Apple mit seiner Universal-SIM durch, damit ich mir den Teil des Aufwandes sparen und meinen Mobilfunktarif im Ausland direkt über das Endgerät buchen, aufladen und auch wieder kündigen kann.
Menü
[1] tele_snail antwortet auf FGottlieb
15.04.2015 13:19
Für die betroffenen Mobilfunk-Kunden ist die Abschaffung der Roaming-Pakete eine böse Kostenfalle - denn die Standard-Roaming-Tarife schließen eine Nutzung des Internets in den betroffenen Ländern quasi aus (außer man strebt zeitnah eine Privatinsolvenz an...). Besser wäre eine Anpassung der Leistungen (höherer Preis oder reduzierte MB im Tarif in den betroffenen Ländern) gewesen.