Diskussionsforum
Menü

LTE Luxus?


08.04.2015 11:49 - Gestartet von tom_b
Mich wundert, dass die Netzagentur bei den LTE Monopolen der beiden Großen völlig wegschaut. Fakt ist, dass selbst in den Großstädten oftmals sogar nur noch nach GPRS umgeschaltet wird, da der UMTS Ausbau ja inzwischen eher ein Rückbau ist angesichts der wachsenden Smartphoneanzahl.
Schade nur, dass O2/eplus momentan so sehr mit sich selbst beschäftigt sind und sich deren LTE Ausbau in der Fläche nicht einmal entlang der Autobahnen und ICE-Trassen absehen lässt.

Über die Unredlichkeit der Provider mit ihren tollen Werbespots und dem kaum zu erkennenden LTE-Netzausschluss bei D1 und D2 will ich mich hier nicht auslassen... Dummenfang wenn dann noch ein LTE-fähiges Handy mitverkauft wird...
Menü
[1] MrRob antwortet auf tom_b
08.04.2015 16:42
Benutzer tom_b schrieb:
Mich wundert, dass die Netzagentur bei den LTE Monopolen der beiden Großen völlig wegschaut.

Vielleicht sollten wir mal alle zusammen eine Sammelklage gegen Telekom & Co einreichen hinsichtlich des vom Staat geförderten LTE-Ausbaus, der einem Großteil der zahlenden Kunden einfach vorenthalten wird.
Menü
[1.1] lcr-freak antwortet auf MrRob
08.04.2015 19:33
Benutzer MrRob schrieb:
Benutzer tom_b schrieb:
Mich wundert, dass die Netzagentur bei den LTE Monopolen der beiden Großen völlig wegschaut.

Vielleicht sollten wir mal alle zusammen eine Sammelklage gegen Telekom & Co einreichen hinsichtlich des vom Staat geförderten LTE-Ausbaus, der einem Großteil der zahlenden Kunden einfach vorenthalten wird.

1. wir sind nicht in Amerika. Eine Sammelklage sieht das deutsche Recht nicht vor.
2. wir befinden uns in einer freien Marktwirtschaft. Jeder hat die Möglichkeit durch das Abschließen entsprechender Verträge, sich Zugang zum gewünschten LTE-Netz zu verschaffen.
3. auch die D-Netzbetreiber haben UMTS nach Auflagen der BNetzA ausgebaut. Es ist deren freie Entscheidung, zu welchen Konditionen sie den Zugang gewähren (sh. Pkt. 2)
4. erkläre uns bitte, wie der Staat den LTE-Netzausbau der D-Netze gefördert hat.