Diskussionsforum
Menü

ich war der erste in Deutschland der diese Kart hatte ...


03.02.2015 08:51 - Gestartet von DerWatz
und auch der Erste, der sie wieder zurückgegeben hat.
Wenn einer wissen will, ob ich so eine Karte habe,
frage ich was das denn für eine Karte wäre und lasse mir erklären.
Wenn wir zu den Prozenten kommen, empöre ich mich über
den schlechten Rabatt und die Ausspähung meiner privaten Daten.
Meine Frau und die KassiererInnen hassen mich dafür ...
Menü
[1] merkasan antwortet auf DerWatz
03.02.2015 09:02

einmal geändert am 03.02.2015 09:03
Benutzer DerWatz schrieb:

Wenn wir zu den Prozenten kommen, empöre ich mich über den schlechten Rabatt und die Ausspähung meiner privaten Daten. Meine Frau und die KassiererInnen hassen mich dafür ...

Die Ausbeute ist ok, wenn man Coupons und andere Aktionen konsequent ausnutzt und man eben ohnehin bei den teilnehmenden Partnern einkauft.

Da aber etwa real nicht gerade besonders günstig ist, kann man unterm Strich wirklich nichts sparen. Genauso gelten Aktionen meist für teure Produkte, wie Handzahnbürsten, die mehrere Euro pro Stück kosten, etc.
Aber wenn man sowieso diese Dinge bei den teilnehmenden Händlern einkauft, ist so eine paybackkarte nicht uninteressant.
Menü
[1.1] cf antwortet auf merkasan
03.02.2015 09:38
Benutzer merkasan schrieb:
Benutzer DerWatz schrieb:

Wenn wir zu den Prozenten kommen, empöre ich mich über den schlechten Rabatt und die Ausspähung meiner privaten Daten. Meine Frau und die KassiererInnen hassen mich dafür ...

Die Ausbeute ist ok, wenn man Coupons und andere Aktionen konsequent ausnutzt und man eben ohnehin bei den teilnehmenden Partnern einkauft.

Ja als Faustregel immer alle Coupons in der App aktivieren, da kann man auch die blöden Papierdinger vergessen.
Außerdem kann man Payback schreiben das man seine Karte verloren hätte und bekommt jeweils immer eine neue - die alten gehen aber natürlich auch noch, ist ja nur ein barcode drauf. So kann man alle Familienmitglieder auf einen Account sammeln lassen. Ist auch bestimmt ganz gut um dem Profiling eins auszuwischen wenn die Karte immer abwechselnd in verschiedenen Teilen Deutschlands verschiedenste Käufe registriert ;-)
Menü
[2] x-user antwortet auf DerWatz
03.02.2015 13:25
Benutzer DerWatz schrieb:
und auch der Erste, der sie wieder zurückgegeben hat. Wenn einer wissen will, ob ich so eine Karte habe, frage ich was das denn für eine Karte wäre und lasse mir erklären.
Wenn wir zu den Prozenten kommen, empöre ich mich über den schlechten Rabatt und die Ausspähung meiner privaten Daten. Meine Frau und die KassiererInnen hassen mich dafür ...

Auf die Frage "Machen-Sie-Payback?" paßt auch die Antwort: "Nee, ich mach lieber Bring-Back!" Gibt dann oft prima Feedback an der Kasse.

Menü
[3] Herr Doktor antwortet auf DerWatz
24.04.2015 12:29
Benutzer DerWatz schrieb:
und auch der Erste, der sie wieder zurückgegeben hat. Wenn einer wissen will, ob ich so eine Karte habe, frage ich was das denn für eine Karte wäre und lasse mir erklären.
Wenn wir zu den Prozenten kommen, empöre ich mich über den schlechten Rabatt und die Ausspähung meiner privaten Daten. Meine Frau und die KassiererInnen hassen mich dafür ...

Ich sollte wohl meine auch wieder abgeben.
Mir wurden im März Punkte nach einem Onlinekauf gutgeschrieben, jetzt im April wieder gestrichen und das OHNE GRUND.