Diskussionsforum
  • 20.03.2015 19:57
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf RobbieG
    Benutzer RobbieG schrieb:
    > Was mir gerade so einfällt: Wird Drillisch weitere Marken
    >
    kaufen? Simyo vielleicht?

    Mit absoluter Sicherheit wird Drillisch weitere Marken kaufen. Die werden in nächster Zeit alles nehmen und einsacken, was sie bekommen können. Allerdings geht es Drillisch nicht um Markennamen, sondern in erster Linie um Kundenmasse um die erworbene Netzkapazität im neuen Telefonica-Netz maximal auszulasten. Den Rest wird man sich durch möglichst schnelles organisches Wachstum anfressen. Ab Juli können können wir wohl mit neuen Runde von echten Preis-/Leistungskrachern aus dem Hause Drillisch rechnen.

    Was konkret Simyo anbelangt hängt der mögliche Erwerb durch Drillisch also in erster Linie wohl davon ab, ob nur der Markenname veräußert wird oder eben auch die Kunden. Meines Wissens nach wollte Telefonica allerdings keine weiteren Kunden mehr abgeben und stattdessen den internen Markenzirkus der fusionierten Telefonica konsolidieren. Ich würde mir da also keine großen Hoffnungen machen.
  • 20.03.2015 21:12
    einmal geändert am 20.03.2015 21:13
    Cartouche antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    "Ab Juli können können wir wohl mit neuen Runde von echten Preis-/Leistungskrachern aus dem Hause Drillisch rechnen."


    Das glaube _ich_ eben gar nicht.

    Mir erscheint Drillisch als ehem. Reseller von E+ und o2 vielmehr als Marionette für die RegTP und das Bundeskartellamt.


  • 21.03.2015 16:46
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Cartouche
    Benutzer Cartouche schrieb:
    > Das glaube _ich_ eben gar nicht.
    >
    > Mir erscheint Drillisch als ehem. Reseller von E+ und o2
    >
    vielmehr als Marionette für die RegTP und das Bundeskartellamt.

    Was du glaubst oder nicht ist nicht von Belang. Fakt ist, das Drillisch massiv Kunden reinholen muss um seine erworbene Netzkapazität auszulasten. Das wird nur funktionieren, wenn man gute Angebote zu guten Preisen macht. Wer sich, statt nur zu schwadronieren, mal mit dem Drillisch-Preisniveau (im Telefonica-Netz) ansieht, stellt fest dass das Preisniveau schon heute erkennbar unter dem von E+ liegt. Daran wird sich absehbar nichts ändern, weil es schlichtweg die ökonomische Vernunft gebietet. Wir haben einen gesättigten Mobilfunkmarkt. Drillisch kann gar nicht anders.

    Meine einzige Sorge bei Drillisch besteht derzeit in Bezug auf die eigenen Kunden im Vodafone-Netz. Es ist nicht klar, ob Drillisch auch weiterhin mit Vodafone zusammenarbeiten wird oder ob man dieses Engagement zu Gunsten der eigenen Kapazitäten im Telefonica beendet. Im letzteren Fall könnte das für Bestandskunden im D2-Netz gefährlich werden. Ich persönlich habe keine Lust mich mit meinen Bestandstarif ins o2-Netz Umstellen zu lassen. Und wenn, dann müsste man mir einen echten Mehrwert bieten. 9,95 € für eine Allnet- und SMS-Flat mit 500 MB Datenvolumen und Zugang zum LTE-Netz wären eine Ansage, bei der ich wahrscheinlich nicht nein sagen würde. Alles andere ist jedoch inakzeptabel. Schon heute komme ich mit SMS und Telefonie nur ganz selten über meine 4,95 € Tarifpreis.
  • 09.04.2015 17:27
    Donaldfg antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Hallo,


    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Benutzer Cartouche schrieb:
    > > Das glaube _ich_ eben gar nicht.
    > >
    > > Mir erscheint Drillisch als ehem. Reseller von E+ und o2
    > >
    vielmehr als Marionette für die RegTP und das Bundeskartellamt.
    >
    > Was du glaubst oder nicht ist nicht von Belang. Fakt ist, das
    >
    Drillisch massiv Kunden reinholen muss um seine erworbene
    >
    Netzkapazität auszulasten. Das wird nur funktionieren, wenn man
    >
    gute Angebote zu guten Preisen macht.

    Das sehe ich genauso, wobei ich keine Ahnung habe ob Drillich bei der Tarifgestaltung völlig frei ist.


    > Meine einzige Sorge bei Drillisch besteht derzeit in Bezug auf
    >
    die eigenen Kunden im Vodafone-Netz. Es ist nicht klar, ob
    >
    Drillisch auch weiterhin mit Vodafone zusammenarbeiten wird
    >
    oder ob man dieses Engagement zu Gunsten der eigenen
    >
    Kapazitäten im Telefonica beendet.

    Es hängt sich auch von Vodafone ab ob man weiter mit Drillich zusammenarbeiten will.Aber immerhin hat man bald eigene Shops die sich auch Vodafone verkaufen können.

    > Im letzteren Fall könnte das
    >
    für Bestandskunden im D2-Netz gefährlich werden. Ich persönlich
    >
    habe keine Lust mich mit meinen Bestandstarif ins o2-Netz
    >
    Umstellen zu lassen. Und wenn, dann müsste man mir einen echten
    >
    Mehrwert bieten. 9,95 € für eine Allnet- und SMS-Flat mit 500
    >
    MB Datenvolumen und Zugang zum LTE-Netz wären eine Ansage, bei
    >
    der ich wahrscheinlich nicht nein sagen würde.

    Also was du suchst gubt es nur mit 24 Monten und dann nur für ein Jahr schau mal selber https://www.yourfone.de/tarife
    > Alles andere ist
    >
    jedoch inakzeptabel. Schon heute komme ich mit SMS und
    >
    Telefonie nur ganz selten über meine 4,95 € Tarifpreis.

    Sorry aber bei so wenig Umsdatz kannst du dir ja gleich ne Prepaid holen?

  • 22.03.2015 15:18
    mirdochegal antwortet auf Cartouche
    Benutzer Cartouche schrieb:

    > Mir erscheint Drillisch als ehem. Reseller von E+ und o2
    >
    vielmehr als Marionette für die RegTP und das Bundeskartellamt.

    Oder als Feigenblatt, um die Interessen des Telefonica-Konzerns mit Mühe und Not gesetzeskonform realisieren zu können.
    Eine Situation die für Drillisch selber vielleicht vorteilhaft ist. Jedenfalls kann man den Eindruck bekommen, dass dem Zwerg hier ein paar Stelzen geschenkt werden, um dann sagen zu können "seht ihr, es gibt gar keine Marktkonzentration, denn jetzt ist statt KPN eben der große Zwerg Nase mit dabei".
  • 22.03.2015 21:12
    Cartouche antwortet auf mirdochegal
    Benutzer mirdochegal schrieb:
    > Benutzer Cartouche schrieb:
    >
    > > Mir erscheint Drillisch als ehem. Reseller von E+ und o2
    > >
    vielmehr als Marionette für die RegTP und das Bundeskartellamt.
    >
    > Oder als Feigenblatt, um die Interessen des Telefonica-Konzerns
    >
    mit Mühe und Not gesetzeskonform realisieren zu können.
    >
    Eine Situation die für Drillisch selber vielleicht vorteilhaft
    >
    ist. Jedenfalls kann man den Eindruck bekommen, dass dem Zwerg
    >
    hier ein paar Stelzen geschenkt werden, um dann sagen zu können
    >
    "seht ihr, es gibt gar keine Marktkonzentration, denn jetzt ist
    >
    statt KPN eben der große Zwerg Nase mit dabei".

    Völlig korrekt.
    Die Annahme, daß mit Drillisch ein Marktbegleiter auf Augenhöhe eingestiegen wäre ist Augenwischerei.
    Drillisch ist eine Marionette von Telefonicas´ Gnaden, sonst nichts.
    Die RegTP täte gut daran, die Strukturen im Innenverhältnis der Beteiligten stringent zu prüfen und entsprechend kritisch zu würdigen.

    @ Redaktion teltarif.de: bitte beleuchtet diese Aspekte in der Zukunft etwas ausführlicher (etwa so, wie DAB+ hier immer wieder aufs Tablett gehoben wird.)

    Ich behaupte weiterhin, daß es sich hier nunmehr um ein Triopol handelt, die bekannten Folgen für den Markt einschließlich.
  • 09.04.2015 19:23
    priestorian antwortet auf Supaka
    Benutzer Supaka schrieb:
    > Wird denn Drillisch als eigenes virtuelles Netz geführt mit
    >
    eigener Vorwahl, oder läuft dann alles sonst über o2?

    Ich ahne da eher das sich Drillisch zu sehr über nimmt und Telefónica dann alles wieder zurückübernimmt. Der Mobilfunkmarkt ist übersättigt und es dürfte sehr schwer werden neue Kunden zu gewinnen. Früher oder später geht dem kleineren dann die Puste oder vielmehr die Kohle aus. Dann hat Telefónica wieder das Netz komplett allein...