Diskussionsforum
Menü

Ziemlich viel Geld


19.03.2015 08:56 - Gestartet von merkasan
3x geändert, zuletzt am 19.03.2015 09:02
Eine Verschlüsselung der Dateien ohne Verschlüsselung der Dateinamen finde ich schon recht nutzlos. Dateinamen können ja so einige vertrauliche Informationen enthalten. Stichwort auch: Glaubhafte Abstreitbarkeit.

Und das ist ja nicht die einzige Einschränkung der kostenlosen Version. Also muss man schon 36 Euro jährlich in die Hand nehmen bzw. mehr, wenn man einen kostenpflichtigen Clouddienst wählt.
Der Terrabytepreis liegt für zuverlässige Festplatten (für Dauerbetrieb geeignet) bei ca. 35 Euro zzgl. Strom (für ein paar Jahre...). Wie sieht das bei Cloudspeicher aus?

Irgendwie habe ich auch gar keine Lust, dass der Zugriff auf meine eigenen Daten von einer monatlichen Zahlung abhängt. Und nicht nur davon, sondern auch von der einwandfreien Funktion meines Onlinespeichers. Und da habe ich schon Geschichten gehört... gerade, wenn es um größere Mengen an Daten geht.

Überhaupt muss man sich fragen, ob man seine Daten nicht lieber auf eigenen Festplatten sichert. Ehemals konnte man dort seine Daten wunderbar verschlüsseln mit der Freeware TrueCrypt, deren Entwicklung unter nicht geklärten Umständen vor einiger Zeit überraschend eingestellt wurde. (Ein Schelm der böses dabei denkt.) Es gibt jedoch inzwischen einige Alternativen.