Diskussionsforum
Menü

Suche SQ-Alternative


13.07.2015 16:13 - Gestartet von JanS1
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative. Die Festnetzrufnummer muss übernommen werden und bei abgehenden Gesprächen sollte der Angerufene die Festnetznummer sehen. Leider geht das bei O2 nicht. E-Plus behauptet, Festnetznummern nicht eingehend portieren bzw. übernehmen zu können und T-Mobile konnte ich nicht fragen, da deren Webseite den ganzen Tag offline ist.
Für den Hinweis, der zum Erfolg führt, bedanke ich mich mit 50,00 EUR.
Menü
[1] Benno15A antwortet auf JanS1
13.07.2015 19:30
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative.

Kannst du da mal ein bisschen ins Detail gehen, so vonwegen seit wann du Kunde warst und wie du Simquadrat genutzt hast (nur eingehende Anrufe, viele Auslandstelefonate, etc.)?

Jemand anders schrieb ja hier schon, dass ihm wegen zuvieler eingehender Anrufe gekündigt worden sei. Wenn Simquadrat sich jetzt im größeren Stil alter Kunden entledigt, dann wäre es gut zu wissen, ob man vielleicht selbst auch als Kandidat in Frage kommt.
Menü
[1.1] JanS1 antwortet auf Benno15A
14.07.2015 12:02
Hallo Benno,

ich weiß nicht in wiefern es erlaubt ist dies hier zu schreiben. Denn es ist allgemein Brauch, dass man dem Kritisierenden vorwirft, verleumnderisch, diffamierend und was weiß ich zu sein, obwohl sich diese Firma mit ihrem Verhalten ja selbst schadet. Auch unser Justizsystem verwechselt sehr gerne Ursache und Wirkung. Daher muss ich wohl vorsichtig sein, aber solange ich nur Tatsachen erwähne wird es hoffentlich okay sein.

Ich bin Kunde seit 03/2013, da hatte ich das Starterkit bestellt. Vom Start an hatte ich die grundsätzlich kostenlose SIM-Karte und buchte dann später die Festnetz-Flat (bis heute!), zwischenzeitlich hatte ich mehrmals, aber immer nur für einen Monat, einen Datentarif. Die Festnetz-Flat habe ich stets ausgenutzt; im Schnitt komme ich bestimmt auf eine bis 1,5 Stunden am Tag. Das ist allerdings im Vergleich zu anderen Nutzern noch nichts, und ich wüsste nicht warum das ein Kündigungsgrund darstellen sollte. Eine Flat ist eine Flat ist eine Flat.

Auslandstelefonate waren in den fast 2 1/2 Jahren so gut wie keine dabei.

Ich möchte betonen, dass meine Suche nach einer Alternative (bisher ziemlich erfolglos) KEINE Werbung für simquadrat sein soll. Im Gegenteil, diese Firma arbeitet bewusst geschäftsschädigend und hat offenbar so gut wie kein Interesse an einer langfristigen Kundenbeziehung.

Eventuell nehme ich mir nun irgendeinen Tarif mit Datenvolumen. Die bisherige Festnetznummer wird zu einem VoIP Anbieter übertragen. Auf dem Smartphone lasse ich dann Linphone oder Zoiper laufen, um Anrufe über VoIP annehmen zu können. Eine echte Lösung ist auch das nicht.

Benutzer Benno15A schrieb:

Kannst du da mal ein bisschen ins Detail gehen, so vonwegen seit wann du Kunde warst und wie du Simquadrat genutzt hast (nur eingehende Anrufe, viele Auslandstelefonate, etc.)?

Jemand anders schrieb ja hier schon, dass ihm wegen zuvieler eingehender Anrufe gekündigt worden sei. Wenn Simquadrat sich jetzt im größeren Stil alter Kunden entledigt, dann wäre es gut zu wissen, ob man vielleicht selbst auch als Kandidat in Frage
kommt.
Menü
[1.1.1] Benno15A antwortet auf JanS1
14.07.2015 15:27
Die Festnetz-Flat habe ich stets ausgenutzt; im Schnitt komme ich bestimmt auf eine bis 1,5 Stunden am Tag. Das ist allerdings im Vergleich zu anderen Nutzern noch nichts, und ich wüsste nicht warum das ein Kündigungsgrund darstellen sollte. Eine Flat ist eine Flat ist eine Flat.

Wow. Das ist schon krass, wenn Simquadrat Kunden wegen unter 2h Telefonie am Tag kündigt. Das kann man ja kaum glauben. Da darf Teltarif echt gerne mal nachfragen, was denn da los ist!

Man stelle sich vor du hättest bei Simquadrat mehrere Rufnummern geschaltet. Dann dürftest du jetzt jeweils 29€ für die Portierung abdrücken. Da kann schon eine stolze Summe zusammenkommen!
Menü
[1.1.1.1] JanS1 antwortet auf Benno15A
14.07.2015 23:49
Benutzer Benno15A schrieb:
Wow. Das ist schon krass, wenn Simquadrat Kunden wegen unter 2h Telefonie am Tag kündigt. Das kann man ja kaum glauben. Da darf Teltarif echt gerne mal nachfragen, was denn da los ist!

Richtig.
Besonders "krass" ist aber, dass die Kündigung ausgesprochen wurde, nachdem ich dem Mitarbeiter mitteilte, dass der Tarif auch geschäftlich genutzt wird und er geschäftsschädigend handeln würde, wenn er eine zu kurze Frist setzt und es außerdem keine Alternativen zur Beibehaltung der Fn-Rufnummer gibt (inkl. meiner Bedingung dass auch bei ausgehenden Anrufen die Fn-Nummer angezeigt wird).
Darüber hinaus informierte ich ihn, dass es offenbar zurzeit keine Möglichkeit gibt und er mir bitte eine Alternative anbieten solle. Dies beantwortete er einfach damit, ich solle die Suche selbst machen. - Man kann hier neben der Geschäftsschädigung (Rufnummer auf Hunderten Visitenkarten und Flyern) vielleicht sogar Fahrlässigkeit unterstellen.
Menü
[1.1.1.1.1] muc80337 antwortet auf JanS1
15.07.2015 08:49
Benutzer JanS1 schrieb:

Besonders "krass" ist aber, dass die Kündigung ausgesprochen wurde, nachdem ich dem Mitarbeiter mitteilte, dass der Tarif auch geschäftlich genutzt wird

Das Produkt "SIMQUADRAT" ist meines Wissens ausschließlich ein Privatkundenprodukt. Insofern ist es überhaupt nicht überraschend, dass Du ob dieses Verstoßes Deinerseits eine Kündigung erhältst.

Überraschend ist für mich, dass man Dir nicht die geschäftliche Variante "sipgate team" als Alternative angeboten hat. Die ist allerdings teurer als SIMQUADRAT.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Benno15A antwortet auf muc80337
15.07.2015 09:25

Das Produkt "SIMQUADRAT" ist meines Wissens ausschließlich ein Privatkundenprodukt. Insofern ist es überhaupt nicht überraschend, dass Du ob dieses Verstoßes Deinerseits eine Kündigung erhältst.

Nein, das stimmt nicht (mehr). Bei Simquadrat ist es aber auch schwer auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Täglich ändern sich die Rahmenbedinungen. Da kommt kaum jemand mehr hinterher - Simquadrat wohl auch selbst nicht.

Früher war Simquadrat nur für Privatkunden verfügbar. Heute ist es auch für Geschäftskunden ganz offiziell nutzbar. Siehe AGB bzw. klick einfach mal auf "Bestellen" auf der Simquadrat Seite. Da kann man jetzt zwischen Privat oder Geschäftskunde auswählen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] JanS1 antwortet auf Benno15A
15.07.2015 09:38
Der Mitarbeiter schrieb noch, ich sei ja als Privatkunde registriert. Eine Änderungsmöglichkeit habe ich aber in den Einstellungen nicht, und er lies mir auch keine Änderungsmöglichkeit.
Die Taktik war vielleicht: "Ätsch, der ist Privatkunde und darf das gar nicht geschäftlich nutzen"??? Wie auch immer: Simquadrat verhält sich hier für meine Begriffe dümmer als ein kleiner Junge.

Benutzer Benno15A schrieb:

Nein, das stimmt nicht (mehr). Bei Simquadrat ist es aber auch schwer auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Täglich ändern sich die Rahmenbedinungen. Da kommt kaum jemand mehr hinterher - Simquadrat wohl auch selbst nicht.

Früher war Simquadrat nur für Privatkunden verfügbar. Heute ist es auch für Geschäftskunden ganz offiziell nutzbar. Siehe AGB bzw. klick einfach mal auf "Bestellen" auf der Simquadrat Seite. Da kann man jetzt zwischen Privat oder Geschäftskunde
auswählen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] Benno15A antwortet auf JanS1
15.07.2015 10:49

einmal geändert am 15.07.2015 10:50
Die geschäftliche Nutzung war dann aber wohl auch nicht ausschlaggebend für die Kündigung. Da die Nutzung jedenfalls inzwischen auch für Geschäftskunden ausdrücklich gestattet ist, dürfte das keinen Grund für eine außerordentliche fristlose Kündigung darstellen - auch nicht, wenn deine Nutzerdaten insoweit nicht ganz korrekt waren. Und man hat dir ja, so jedenfalls deine Ausführungen, ohne Angabe eines Grundes und mit Frist gekündigt, also ordentlich.

Es wäre sehr hilfreich, wenn Teltarif bei solchen Fällen mal bei Simquadrat nachfragen könnte. Denn wenn das von dir beschriebene Nutzungsverhalten von Simquadrat nicht erwünscht ist und entsprechen die Kündigung droht, dann sollten potentielle Kunden das rechtzeitig wissen. Sonst portiert man da für viel Geld Rufnummern durch die Gegend, hat Aufwand und Ärger bloß weil man davon ausgegangen ist, eine Flatrate als Flatrate benutzen zu können. Und aktive Kunden sollten die Gelegenheit bekommen, sich auf die scheinbar sehr eigenwilligen Anforderungen von Simquadrat an seine Nutzer einstellen zu können um eine Kündigung zu verhindern.


Benutzer JanS1 schrieb:
Der Mitarbeiter schrieb noch, ich sei ja als Privatkunde registriert. Eine Änderungsmöglichkeit habe ich aber in den Einstellungen nicht, und er lies mir auch keine Änderungsmöglichkeit.
Die Taktik war vielleicht: "Ätsch, der ist Privatkunde und darf das gar nicht geschäftlich nutzen"??? Wie auch immer: Simquadrat verhält sich hier für meine Begriffe dümmer als ein kleiner Junge.
Menü
[2] tokiox antwortet auf JanS1
15.07.2015 13:19
Benutzer JanS1 schrieb:
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative. Die Festnetzrufnummer muss übernommen werden und bei abgehenden Gesprächen sollte der Angerufene die Festnetznummer sehen. Leider geht das bei O2 nicht. E-Plus behauptet, Festnetznummern nicht eingehend portieren bzw. übernehmen zu können und T-Mobile konnte ich nicht fragen, da deren Webseite den ganzen Tag offline ist.
Für den Hinweis, der zum Erfolg führt, bedanke ich mich mit 50,00 EUR.

Vergess die Taler.

Telekom kann binnen einer Wie che FnNr. portieren und mit One Number kann die Nummer auch ausgehend verwendet werden. Oder FnNr. auf Telekom-Anschluss + MagentaMobil im Magenta1. Dann Aws und One Number. Kommt halt drauf an ob du im Fn bei Telekom bist. Ist mit Magenta1 bestimmt günstiger, da 10 € Vorteil und Festnetznummee am Mobiltarif entfällt. Dann lieber die Auslandsflat falls nötig für nen 10er.

Das ist ohne genaue Gesamtbetrachtung ein bissel schwierig.

Ach ja IP am Fn-Anschluss Voraussetzung.

Hoffe das hilft dir erst mal ein Stück weit.
Menü
[2.1] muc80337 antwortet auf tokiox
15.07.2015 13:31
Benutzer tokiox schrieb:

Telekom kann binnen einer Wie che FnNr. portieren und mit One Number kann die Nummer auch ausgehend verwendet werden.

Das ist aber nicht kostenlos (nur der Vollständigkeit halber)
"Ab dem 01.01.2014 wird das Leistungsmerkmal Festnetz-Rufnummernanzeige mit 4,95 Euro zuzüglich MwSt. pro Monat pro genutzter SIM-Karte berechnet. "
Zudem braucht man sowieso den Telekom "VPN-Anschluss"
Menü
[2.1.1] JanS1 antwortet auf muc80337
15.07.2015 13:50
Benutzer muc80337 schrieb:
Zudem braucht man sowieso den Telekom "VPN-Anschluss"

Was ist denn bitte ein VPN-Anschluss?!?!
:D
Ich weiß was ein Anschluss ist, und ich weiß was VPN ist. Aber einen VPN-Anschluss gibt es nicht.
Menü
[2.1.1.1] Beschder antwortet auf JanS1
15.07.2015 13:57
Benutzer JanS1 schrieb:
Benutzer muc80337 schrieb:
Zudem braucht man sowieso den Telekom "VPN-Anschluss"

Was ist denn bitte ein VPN-Anschluss?!?!
:D
Ich weiß was ein Anschluss ist, und ich weiß was VPN ist. Aber einen VPN-Anschluss gibt es nicht.

https://www.t-mobile.de/business/one-number/0,25767,28159-_,00.html
Menü
[2.1.1.1.1] tokiox antwortet auf Beschder
15.07.2015 14:31
https://www.t-mobile.de/business/branchen/one-number/0,27806,29159-_,00.html?WT.svl=100

ist besser und da steht IP-ANSCHLUSS. OK danb Magenta1.

Benutzer Beschder schrieb:
Benutzer JanS1 schrieb:
Benutzer muc80337 schrieb:
Zudem braucht man sowieso den Telekom "VPN-Anschluss"

Was ist denn bitte ein VPN-Anschluss?!?!
:D
Ich weiß was ein Anschluss ist, und ich weiß was VPN ist. Aber einen VPN-Anschluss gibt es nicht.

https://www.t-mobile.de/business/one-number/0,25767,28159-_,00.html

Menü
[2.1.2] tokiox antwortet auf muc80337
15.07.2015 14:24
Benutzer muc80337 schrieb:
Benutzer tokiox schrieb:

Telekom kann binnen einer Wie che FnNr. portieren und mit One Number kann die Nummer auch ausgehend verwendet werden.

Das ist aber nicht kostenlos (nur der Vollständigkeit halber) "Ab dem 01.01.2014 wird das Leistungsmerkmal Festnetz-Rufnummernanzeige mit 4,95 Euro zuzüglich MwSt. pro Monat pro genutzter SIM-Karte berechnet. " Zudem braucht man sowieso den Telekom "VPN-Anschluss"

Sollte eine Alternative sein, von Kosten hatte ich nichts groß geschrieben. Muss man halt selbst wissen was einem sein Geschäft wert ist. Einzelpreise zu betrachten ist eh nicht sinnvoll, besser Gesamtausgaben betrachten. Nicht hier 5 € weniger aber dafür woanders 10 € drauf.

Bestand jetzt:
Kosten jetzt:

Alternative 1 dann:
Kisten dann:

...

Dann priorisieren, dann entscheiden und handeln.

Sonst hat man gar keinen Durchblick mehr und ggf. doppelt und dreifach gezahlt. Muss halt zum Bedarf passen oder Fragestellung anders lauten.
Menü
[2.1.2.1] muc80337 antwortet auf tokiox
15.07.2015 14:34
Benutzer tokiox schrieb:

von Kosten hatte ich nichts groß geschrieben.

Die Info war für JanS1 gedacht - für den die paar Euro den Ausschlag pro SIMQUADRAT gegeben hatten.
Menü
[2.2] JanS1 antwortet auf tokiox
15.07.2015 13:53
Benutzer tokiox schrieb:

Telekom kann binnen einer Wie che FnNr. portieren und mit One Number kann die Nummer auch ausgehend verwendet werden. Oder FnNr. auf Telekom-Anschluss + MagentaMobil im Magenta1. Dann Aws und One Number. Kommt halt drauf an ob du im Fn bei Telekom bist. Ist mit Magenta1 bestimmt günstiger, da 10 € Vorteil und Festnetznummee am Mobiltarif entfällt. Dann lieber die Auslandsflat falls nötig für nen 10er.

Das ist ohne genaue Gesamtbetrachtung ein bissel schwierig.

Ach ja IP am Fn-Anschluss Voraussetzung.

Hoffe das hilft dir erst mal ein Stück weit.

Nein. Zum einen nicht, weil ich den Buchstabensalat kaum deuten kann und zum anderen nicht, weil die Telekom-Mitarbeiterin mit mir gestern alles durchgegangen ist und dabei herauskam, dass ich mit MagentaMobil zwar über die FN-Nummer erreichbar bin, aber beim Angerufenen "nur" meine Handy-Nummer angezeigt wird.
Und was One Number sein soll weiß ich nicht.
Ich bin mit dem Festnetz nicht bei der Telekom und ein Wechsel ist nicht möglich.
Menü
[2.2.1] tokiox antwortet auf JanS1
15.07.2015 14:47
Das meinte ich mit Gesamtbetrachtung.

One Number heißt, das eine Nummer des Telekom-IP-Anschlusses bei abgehenden Gesprächen über Handy als alternative Nummer angezeigt werden kann.

Sonst fallen mir nur Apps von Unify und Alcatel ein. Da muss eine entsprechende Anlage vorhanden sein. Locker mal 700 €.

Gut Voip ist ggf. Auch möglich, aber dann muss dies auch freigegeben sein. Häufig auch 5 € zusätzlich zum Datentarif.
Menü
[2.2.1.1] JanS1 antwortet auf tokiox
15.07.2015 15:23
Danke.
Ich habs mir bei der Telekom vorhin mal durchgelesen. Leider ist ein IP Anschluss der Telekom voraussetzung, plus VPN. Geht leider nicht weil unser FN-Anschluss schon bei einem anderen Anbieter ist und ein Wechsel zzt. nicht möglich.
Der Weg bei der Telekom sieht für mich auch ziemlich komplex aus und ohnehin nur für größere Geschäftskunden (dort ist ja die Rede von mehreren Mitarbeitern) zu haben. Bin aber ein kleiner Fisch ;)

Ich habe bei einem anderen Anbieter gefragt ob das INklusiv-Datenvolumen auch für VoIP genutzt werden darf. So mache ich es jetzt:
* Mobilfunkvertrag mit Datenvolumen
* Festnetz-Nummer geht zu einem VoIP-Anbieter
* Ein- und ausgehende Telefonate werden über VoIP geführt, ODER ich lasse mich einfach über verpasste Anrufe per E-Mail informieren und rufe dann zurück (nicht über VoIP, denn unterwegs dürfte das schnell zum Fiasko werden und das Datenvolumen wäre mir zu schnell aufgebraucht).

Mein Angebot muss ich nun nochmal konkretisieren und verbessern:

75,00 EUR Erfolgsprämie, wenn jemand einen Mobilfunkanbieter (außer simquadrat, sipgate, Netzquadrat) findet, bei dem ich die Festnetznummer behalten kann, darüber mind. deutschlandweit erreichbar bin und bei abgehenden Telefonaten der Angerufene meine Festnetznummer sieht. Komplizierter VPN-Kram ist für mich keine Lösung. Die monatlichen Kosten (mit Festnetz-Flat) dürfen auch 40,00 EUR nicht übersteigen.

Das o. g. Angebot gilt nur noch 2 Wochen, bis Di. 28. Juli. Einfach eine Mail via Teltarif schreiben und ich antworte dann. VG


Benutzer tokiox schrieb:

One Number heißt, das eine Nummer des Telekom-IP-Anschlusses bei abgehenden Gesprächen über Handy als alternative Nummer
angezeigt werden kann.
Menü
[2.2.1.1.1] tokiox antwortet auf JanS1
15.07.2015 15:53
Hast du Single oder DualSim Handy, soll eine Datenoption vorhanden sein, Muss auser Fn auch Mobil über die Fn-Nummer angerufen werden?

Irgendwas hattest du ja schon.
Menü
[2.2.1.1.1.1] JanS1 antwortet auf tokiox
15.07.2015 16:42
Benutzer tokiox schrieb:
Hast du Single oder DualSim Handy, soll eine Datenoption vorhanden sein, Muss auser Fn auch Mobil über die Fn-Nummer angerufen werden?

Irgendwas hattest du ja schon.

Was ich schon hatte: Simquadrat, Festnetz-Flat.
Smartphone: Windows Phone, Single-SIM
Klar will ich auch mal ein Mobiltelefon anrufen.

Offtopic:
An Beschder
Du verwendest wohl eine falsche E-Mail-Adresse. Daher kann ich Dir per Mail nicht antworten. Dein Vorschlag mit der Ventengo App ist nett, geht aber nicht, die haben gar keine App für Windows Phone. Außerdem kann ich das gleiche ja mit Zoiper und Linphone auf Windows Phone machen.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1] tokiox antwortet auf JanS1
15.07.2015 17:08
Ist da noch mehr Datenbedarf nötig oder soll es nur für Voip reichen? Sind dann etwa 600 MB + was halt sonst noch uber Daten laufen muss. Habe mit 100 kbit/s in beide Richtungen + ein bisschen Reserve gerechnet. Spontan hätte ich ja sipgate für Voip gesagt, aber die willst du ja wahrscheinlich dann auch nicht.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1] JanS1 antwortet auf tokiox
15.07.2015 18:31
Benutzer tokiox schrieb:
Ist da noch mehr Datenbedarf nötig oder soll es nur für Voip reichen? Sind dann etwa 600 MB + was halt sonst noch uber Daten laufen muss. Habe mit 100 kbit/s in beide Richtungen + ein bisschen Reserve gerechnet. Spontan hätte ich ja sipgate für Voip gesagt, aber die willst du ja wahrscheinlich dann auch nicht.

Es ist schlichtweg nicht möglich, die FN-Nummer von simquadrat zu sipgate zu portieren. Die Überlegung nützt also nichts. ;)
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1] tokiox antwortet auf JanS1
15.07.2015 23:55
Benutzer JanS1 schrieb:
Es ist schlichtweg nicht möglich, die FN-Nummer von simquadrat zu sipgate zu portieren. Die Überlegung nützt also nichts. ;)

Gut da bin ich nicht so im Thema. Dann halt zu nem anderen Sipanbieter. Fehlt dann nur noch der richtige Datentarif.