Diskussionsforum
  • 14.07.2015 00:52
    michaelmess schreibt

    Simquadrat wohl doch nicht wirklich im O2-2G-Netz

    Nachdem ich gelesen habe, daß nun Simquadrat nationales Roaming unterstützt, habe ich das direkt mal ausprobiert mit meinem Alcatel M'POP 5020D:

    Mit manueller Netzwahl in das Netz "O2 3G (Verboten)" erfolgreich eingewählt.
    Nach der erfolgreichen manuellen Einwahl ins O2-Netz heißen dann beide Netze (E-Plus und O2) jetzt "simquadrat+" und ein "R" für Roaming erscheint, nach der manuellen Einwahl ins E-Plus-Netz gibt es dann "simquadrat" und "simquadrat+", jeweils ein 2G und ein 3G Netz. Es erscheint, wie erwartet, kein "R" für Roaming.
    Wenn man sich ins 2G-Netz von O2 (simquadrat+) einwählt, dann kommt erst eine Fehlermeldung "No service" und das Telefon bucht sich dann offensichtlich selbstständig ins 3G-Netz ein, denn es wird ein "H" für die Internetverbindung angezeigt.
    Trotz manueller Netzwahl scheint sich das Telefon nach einiger Zeit wieder von selbst wieder in das E-Plus-Netz einzuwählen, aber das werde ich noch weiter ausprobieren, da ich noch nicht sicher weiß, ob das wirklich reproduzierbar auftritt oder nur ein Beobachtungsfehler ist.
  • 21.07.2015 00:31
    michaelmess antwortet auf R o E s I
    Benutzer R o E s I schrieb:
    > Du hast nicht erwähnt ob du den DUALMODUS ein oder ausgestellt
    >
    hast vor der manuellen Suche.

    Ich habe mal jetzt etwas intensiver getestet.
    Dabei habe ich folgende Modes bei aktiver Datenverbindung einmal durchgetestet:
    * Nur GSM -> Bei Manuell bucht sich das Mobiltelefon ein ("Im Netz registriert"), hat aber dann nach kurzer Zeit gar kein Netz mehr.
    * GSM/UMTS -> Mobiltelefon landet nach kurzer Zeit im UMTS-Netz
    * UMTS bevorzugt -> Mobiltelefon landet nach kurzer Zeit im UMTS-Netz

    Dann habe ich mal mit und mal ohne Datenverbindung getestet.

    Es ist mir folgendes aufgefallen:
    Wenn die Datenverbindung deaktiviert ist, bucht sich das Mobiltelefon ins O2-2G-Netz ein und bleibt dann auch dort! Man kann dann auch telefonieren und das Netz nutzen.

    Aber sobald man die Datenverbindung einschaltet und sich das Mobiltelefon ins Internet einwählt, wird es rausgeschmissen und muß sich ein neues Netz suchen, wobei bei manueller Netzwahl nur das O2-UMTS-Netz zur Verfügung steht, sofern man nicht im "Nur-GSM" Modus ist, wo dann kein Empfang möglich ist, weil kein passendes Netz mit gleicher ID (MCC/MNC) zur Verfügung steht.
    Sobald das Mobiltelefon einmal rausgeschmissen wurde, weigert es sich, sich wieder einzubuchen. Da hilft dann auch der kurz eingeschaltete Flugmodus nicht, wohl aber ein Handy-Neustart oder die Neuauswahl der UMTS-Karte (wobei dann das Gerät wohl auch irgendwie etwas neustartet, da es um 10s Geduld bittet und anschließend die PIN abfragt). Dabei sollte dann aber die Datenverbindung aus sein, damit das O2-2G-Netz dauerhaft zur Verfügung bleibt.

    Das Verhalten erklärt auch das, was ein anderer Teltarif-User berichtet hat, wonach das 2G-O2-Roaming nur mit älteren Handies möglich sei, aber nicht mit neueren, denn die neueren Handies nutzen wohl Internet und fliegen dann raus, während die älteren das wohl noch nicht unterstützen und drin bleiben.

    Fazit: Sollte man mal an irgendeinem Ort mal gar keinen Empfang haben, so macht es also Sinn, die Datenverbindung ganz auszuschalten und das Handy neuzustarten. Dann könnte es sich auch ins O2-2G-Netz einbuchen, sofern verfügbar und man ist dann wenigstens telefonisch erreichbar.
    Aber seit nationales Roaming freigeschaltet wurde, ist der Empfang eigenlich überall gut und der Akku hält auch spürbar länger und es sollte wohl kaum vorkommen, daß man so wenig Empfang hat.
    Daher ist die Einschränkung im O2-2G-Netz eigentlich gut zu verschmerzen.
    Ich fände es aber besser, wenn man das dem Kunden überlassen würde, z. B. mit einer Einstelloption im Kundenbereich.

    Vielleicht gibt es aber auch irgendwelche technische Gründe, weswegen das so gemacht wird, vielleicht funktionieren Daten über das O2-2G-Netz aus irgendeinem Grund nicht und man möchte nicht, daß Kunden ohne Datenverbindung dastehen, nur weil das O2-2G-Netz gerade am stärksten ist und das Telefon sich dort einbucht, obwohl es funktionierende Alternativen gibt.

    Ich habe auch mal mit einer O2-Karte gegengetestet. Diese bucht sich gar nicht in das e-Plus-2G-Netz ein (Karte wird abgewiesen), und somit ist damit überhaupt kein 2G-Roaming möglich.
  • 11.08.2015 09:51
    michaelmess antwortet auf michaelmess
    Nach dem Bericht auf Teltarif zur Abschaltung des 2G-Roamings habe ich nochmal getestet und ich muß leider bestätigen, daß 2G-Roaming seit dem 10.08.2015 gar nicht mehr möglich ist.
    War es doch ein exclusives "Feature" von Simquadrat, was es einem auch bei schlechtem Empfang z. B. auf dem Lande ermöglichte, auch im 2G-Netz zum telefonieren zu roamen, falls mal kein 3G zur Verfügung steht.

    Es wäre doch besser gewesen, wenn man 2G stattdessen auch für die Internetnutzung freigegeben hätte.
    Eventuell könnte man es auch beschränkt freigeben, z. B. wenn das Mobiltelefon sich dreimal vergeblich versucht hat, sich in das 2G-Roaming-Netz einzuwählen, weil es kein anderes Netz findet, wird 2G-Roaming aktiv und bleibt dann für eine bestimmte Zeit aktiv.
    Nach einer bestimmten Zeit (z. B. 4h) könnte man ja einmalig eine Netzneuwahl erzwingen und bei Nichtnutzung des 2G-Netzes für z.B. 1 Stunde die Freigabe wieder deaktivieren, bis sie wie oben beschrieben durch mehrere Einwahlversuche wieder aktiviert wird.

    Benutzer michaelmess schrieb:
    ...
    > Ich habe mal jetzt etwas intensiver getestet.
    >
    Dabei habe ich folgende Modes bei aktiver Datenverbindung
    >
    einmal durchgetestet:
    > * Nur GSM -> Bei Manuell bucht sich das Mobiltelefon ein ("Im
    >
    Netz registriert"), hat aber dann nach kurzer Zeit gar kein
    >
    Netz mehr.
    > * GSM/UMTS -> Mobiltelefon landet nach kurzer Zeit im UMTS-Netz
    > * UMTS bevorzugt -> Mobiltelefon landet nach kurzer Zeit im
    >
    UMTS-Netz
    >
    > Dann habe ich mal mit und mal ohne Datenverbindung getestet.
    >
    > Es ist mir folgendes aufgefallen:
    > Wenn die Datenverbindung deaktiviert ist, bucht sich das
    >
    Mobiltelefon ins O2-2G-Netz ein und bleibt dann auch dort! Man
    >
    kann dann auch telefonieren und das Netz nutzen.
    >
    > Aber sobald man die Datenverbindung einschaltet und sich das
    >
    Mobiltelefon ins Internet einwählt, wird es rausgeschmissen und
    >
    muß sich ein neues Netz suchen, wobei bei manueller Netzwahl
    >
    nur das O2-UMTS-Netz zur Verfügung steht, sofern man nicht im
    >
    "Nur-GSM" Modus ist, wo dann kein Empfang möglich ist, weil
    >
    kein passendes Netz mit gleicher ID (MCC/MNC) zur Verfügung
    >
    steht.
    > Sobald das Mobiltelefon einmal rausgeschmissen wurde, weigert
    >
    es sich, sich wieder einzubuchen. Da hilft dann auch der kurz
    >
    eingeschaltete Flugmodus nicht, wohl aber ein Handy-Neustart
    >
    oder die Neuauswahl der UMTS-Karte (wobei dann das Gerät wohl
    >
    auch irgendwie etwas neustartet, da es um 10s Geduld bittet und
    >
    anschließend die PIN abfragt). Dabei sollte dann aber die
    >
    Datenverbindung aus sein, damit das O2-2G-Netz dauerhaft zur
    >
    Verfügung bleibt.
    >
    ...