Diskussionsforum
  • 19.02.2015 16:51
    Carsten-Pascal schreibt

    Nie wieder AVM

    Was bringt mir das: Über die FRITZ!Box lassen sich diverse Geräte wie intelligente Steckdosen, Repeater und Powerline-Adapter steuern, oder meine Fritz Fon und Dect 200, wenn man später aber doch keine Updates mehr erhält für seine Fritz Box. Z.b. Meine 7270 keine updates mehr und somit auch keine Updates mehr möglich für meine Fritz Fon ( mit vorhanden Softwarefehler ) und Dect 200. Was soll ich da bei AVM noch kaufen, wenn später doch wieder eine Neue Box her muss, weil AVM die alte angeblich nicht mehr updaten kann. Also kauft sich jetzt jeder für die Heizung eine 7390 oder 7490 und später gibt es dafür auch keine Updates mehr und die Heizungssteuerungen sind somit nix mehr wert. Alles nur geldmacher bei AVM. Der Kunde wird gezwungen eine noch arbeitende BOX STÄNDIG !! zu ersetzten.
  • 19.02.2015 20:03
    hurius antwortet auf Carsten-Pascal
    Benutzer Carsten-Pascal schrieb:
    Der
    > Kunde wird gezwungen eine noch arbeitende BOX STÄNDIG !! zu
    >
    ersetzten.

    Bin ich im falschen Film, oder was?
    Meine Fritz Box Fon Wlan hat 10-11 Jahre lang ihren Dienst getan, und leidete weder an dem Bug, noch an Altersschwäche. Könnte sie als 100%ig funktionstüchtig bei Ebay verkaufen, wenn ich wollte.
  • 19.02.2015 23:34
    peanutsger antwortet auf Carsten-Pascal
    Wenn ich es richtig sehe, ist die Fitzbox 7270 in 2007 auf den Markt gekommen.
    Das letzte Update war m.W. in 2014 auf Fritz!OS 6.05, also 7 Jahre nach Erscheinen der Box auf dem Markt.

    Ich würde nicht sagen, dass es sich so darstellt, dass ich um neue Funktionen nutzen zu können, "ständig neue Boxen kaufen muss" und sich deshalb ein Fritz!Box-Erwerb nicht lohnen würde.

    Die 7490 ist (glaube ich) seit 2014 auf dem Markt. Kostet aktuell ca 200€.
    Wenn ich dann 2020 oder 2021 ne neue Box bräuchte, um die alten Teile wie DECT200 oder FritzFon weiter nutzen zu können, würde ich das nicht als problematisch ansehen, denn im Vergleich zu Produktzyklen bei Smartphones oder Fernsehern oder gar Blu-ray-Playern u.ä. sind 6-7 Jahre Updatemöglichkeit recht lang.



    Benutzer Carsten-Pascal schrieb:
    > Was bringt mir das: Über die FRITZ!Box lassen sich diverse
    >
    Geräte wie intelligente Steckdosen, Repeater und
    >
    Powerline-Adapter steuern, oder meine Fritz Fon und Dect 200,
    >
    wenn man später aber doch keine Updates mehr erhält für seine
    >
    Fritz Box. Z.b. Meine 7270 keine updates mehr und somit auch
    >
    keine Updates mehr möglich für meine Fritz Fon ( mit vorhanden
    >
    Softwarefehler ) und Dect 200. Was soll ich da bei AVM noch
    >
    kaufen, wenn später doch wieder eine Neue Box her muss, weil
    >
    AVM die alte angeblich nicht mehr updaten kann. Also kauft sich
    >
    jetzt jeder für die Heizung eine 7390 oder 7490 und später gibt
    >
    es dafür auch keine Updates mehr und die Heizungssteuerungen
    >
    sind somit nix mehr wert. Alles nur geldmacher bei AVM. Der
    >
    Kunde wird gezwungen eine noch arbeitende BOX STÄNDIG !! zu
    > ersetzten.
  • 20.02.2015 11:04
    ronfein antwortet auf Carsten-Pascal
    Benutzer Carsten-Pascal schrieb:
    > Der Kunde wird gezwungen eine noch arbeitende BOX STÄNDIG !!
    >
    zu ersetzten.
    >
    Wer zwingt den Kunden? Niemand wird gezwungen. Die Box funktioniert auch ohne Updates genauso wie die angeschlossenen Peripheriegeräte. Also warum sollte der Kunde die Box tauschen? AVM gehört zudem zu einen der wenigen Hersteller, welche auch nach Produktionsende noch jahrelang Updates liefern. Damit erhält der Kunde praktisch kostenlos neue Funktionen.
  • 08.03.2015 22:38
    hurius antwortet auf ronfein
    Benutzer ronfein schrieb:
    > Benutzer Carsten-Pascal schrieb:
    > > Der Kunde wird gezwungen eine noch arbeitende BOX STÄNDIG !!
    > >
    zu ersetzten.
    > >
    >
    Wer zwingt den Kunden? Niemand wird gezwungen. Die

    Vllcht zwingt er sich selber :D