Diskussionsforum
Menü

QI-Laden=Akkuschonend? Naaaaaja!


14.02.2015 17:08 - Gestartet von skin57
Der niedrigere Ladestrom mag ja in der Theorie schonender für den Akku sein - aber dummerweise dürfte dieser Effekt durch die beim QI-Laden enstehende Verlustleistung (Wärme) bei weitem überkompensiert werden... Zumindest werden sowohl mein Nexus4 als auch mein Nexus7/2013 beim QI-Lade "kuschlig warm", was Lithium-Akkus ja nicht wirklich mögen....
Menü
[1] bholmer antwortet auf skin57
15.02.2015 22:50
Benutzer skin57 schrieb:
Der niedrigere Ladestrom mag ja in der Theorie schonender für den Akku sein - aber dummerweise dürfte dieser Effekt durch die beim QI-Laden enstehende Verlustleistung (Wärme) bei weitem überkompensiert werden... Zumindest werden sowohl mein Nexus4 als auch mein Nexus7/2013 beim QI-Lade "kuschlig warm", was Lithium-Akkus ja nicht wirklich mögen....

Mich würde mal interessieren, wie viel Verlust das induktive Laden überhaupt hat.

Man mach einen Riesenaufstand um den Standbystrom eines in der Steckdose gelassenen Schaltnetzteils. Aber ein Transformator ohne durchgesteckten Ferrit- oder Eisenkern (was eine Induktive Ladeschaltung ist) dürfte wenig effektiv sein.
Zum Vergleich: Eine elektrische Zahnbürste, die induktiv geladen wird, wird mit ihrer Spule über einen Ferritkern im Standlader gestülpt.

Wenn sich diese Ladetechnik allgemein durchgesetzt hat, wird sie bestimmt wieder verboten, da sich die Differenz auf den Stromverbrauch einer Kleinstadt summieren wird.

Menü
[1.1] skin57 antwortet auf bholmer
16.02.2015 01:39
Benutzer bholmer schrieb:
Mich würde mal interessieren, wie viel Verlust das induktive Laden überhaupt hat.

Man mach einen Riesenaufstand um den Standbystrom eines in der Steckdose gelassenen Schaltnetzteils. Aber ein Transformator ohne durchgesteckten Ferrit- oder Eisenkern (was eine Induktive Ladeschaltung ist) dürfte wenig effektiv sein. Zum Vergleich: Eine elektrische Zahnbürste, die induktiv geladen wird, wird mit ihrer Spule über einen Ferritkern im Standlader gestülpt.

85% Effizienz sind drin, gut gemacht auch noch etwas besser...


Wenn sich diese Ladetechnik allgemein durchgesetzt hat, wird sie bestimmt wieder verboten, da sich die Differenz auf den Stromverbrauch einer Kleinstadt summieren wird.

Immerhin: Im Standby verbraucht ein einiger massen brauchbarer QI-Lader auf Sekundärseite so gut wie nix... zusammen mit einem effizientem Netzteil sogar weniger als die erwähnte Zahnbürstenladebasis (ohne was drauf)