Diskussionsforum
  • 12.09.2015 10:05
    yes_mc schreibt

    "Automatische" Updates

    Auch wenn das Verhalten von Microsoft zumindest fragwürdig ist ...
    Aber auch bei Apple ist es ja nicht anders, wie schon in Kommentaren hier bemerkt (was es nicht besser macht oder gegenseitig rechtfertigt).
    Andererseits soll man/frau aber auch mal REALISTISCH und UNVOREINGENOMMEN an diese Vorgehensweisen herangehen! Weshalb machen die Anbieter das?
    Natürlich auch, um den Aufwand im eigenen Hause für die Pflege vieler verschiedener Betriebssysteme zu minimieren. Allerdings sollte auch Allen klar sein, daß jedes neue/weiterentwickelte Betriebssystem (unabhängig von den "eingebauten Spionagefunktionen") erst einmal besser ist, als der Vorgänger - vor allem in Sachen Sicherheit. Und gerade der Wildwuchs an verschiedenen Betriebssystemen, dann noch der Versionen dieser und dazu die zwanghafte Nutzung uralter Internet-Explorer-Versionen haben - mal abgesehen davon, daß das größte Risiko für jeden Computer sowieso immer direkt davor sitzt !!! - haben doch erst dazu geführt, daß sich so viele Schädlingen ausbreiten konnten.

    Ich sehe also das Bestreben (sagen wir es mal so) von Microsoft, eine einheitliche Betriebssystem-Basis einzuführen, als vollkommen legitim und sogar sehr vernünftig an, auch wenn manch ein User (ich selbst z.B. eher nicht) sich dabei in seiner persönlichen Freiheit eingeschränkt oder gegängelt fühlt.
    Diesen Leuten entgegne ich nur zu gerne, daß das Leben eben oft gewisse Einschränkungen hat, egal ob diese als vernünftig oder logisch anzusehen sind. Auch mir selbst gefällt das übrigens nicht!
    Aus meiner Sicht gibt es keine vernünftige Begründung, ein (so hardwaremäßig technisch möglich) Update auf Windows 10 - ein technisch deutlich besseres Betriebssystem - abzulehnen, da es praktisch keine Gründe dafür gibt.
    Daß ein WMC nicht mehr geht, ist traurig. Aber Alternativen gibt es genug. Übrigens funktioniert bei mir selbst das WMC unter Win10!
    Die so oft kritisierten Spionagefunktionen kann man bei Win10 wenigstens abschalten. Bei iOS oder Android geht das nicht und wird komischerweise klaglos akzeptiert ...?! Apple und Google spionieren - wenn überhaupt - deutlich mehr als Microsoft dem Kunden hinterher.
    Mich persönlich beunruhigt weniger die "Spionage" durch Microsoft (sie verwenden das doch eh nur für Werbung, die mir aber keinen Schaden zufügt!). Viel schlimmer sehe ich dagegen die unkontrollierte Spionagewut des deutschen Polizeistaates - hier sind irgendwie die Maßstäbe der meisten deutschen Bürger völlig verschoben!!!
    Wenn uralte Hardware unter Win10 nicht mehr gehen sollte, dann ist es allerhöchste Eisenbahn, diese mal auszutauschen!