Diskussionsforum
  • 10.03.2015 16:23
    einmal geändert am 10.03.2015 16:24
    sputnik99 schreibt

    Zufälle gibt es:

    Diverse Studien hatten gezeigt, dass die Zahl der „Fahrunsicherheiten“ (Abkommen von der Spur, falsches Bremsen) beim Mobiltelefonieren um den Faktor 15 steigt, auch bei Verwendung einer erlaubten Freisprecheinrichtung noch um den Faktor 6.

    Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/sonderkontrolle-in-berlin-1900-polizisten-machen-jagd-auf-gurtmuffel-und-handysuender/11474786.html
  • 07.05.2015 11:21
    applerules antwortet auf sputnik99
    Benutzer sputnik99 schrieb:
    > Diverse Studien hatten gezeigt, dass die Zahl der
    >
    „Fahrunsicherheiten“ (Abkommen von der Spur, falsches Bremsen)
    >
    beim Mobiltelefonieren um den Faktor 15 steigt, auch bei
    >
    Verwendung einer erlaubten Freisprecheinrichtung noch um den
    >
    Faktor 6.
    >
    > Quelle:
    > http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/sonderkontrolle-in-berlin-1900-polizisten-machen-jagd-auf-gurtmuffel-und-handysuender/11474786.html

    Gegenüber was ist immer die Frage. Es gibt ja genug andere Ablenkungen:
    - Fressen
    - Trinken
    - Unterhalten mit den Mitfahrern
    - Anglotzen der Mitfahrer
    Tätscheln der Geliebten
    - Anpöbeln anderer Verkehrsteilnehmer

    was ja alles irgendwie akzeptiert zu sein scheint. Kann man dann davon ausgehen, dass so Leute sicherer Auto fahren?

    Ich sehe kein Problem beim Telefonieren mit FSE. Bei allem anderen, also Hörer in die Hand nehmen, etc. hab ich wenig Verständnis.