Diskussionsforum
  • 08.12.2014 20:46
    einmal geändert am 08.12.2014 21:00
    grg66 schreibt

    Wichtige Vertragsinformation

    Auf meinem Umschlag stand ziemlich deutlich der Vermerk "Wichtige Vertragsinformation". Ich habe auch die Preiserhöhung für den 2 Play Smart bekommen. Das ist eine Doppelplat mit 10000er Leitung ohne Volumenbegrenzung. Der Preis steigt von 20 Euro auf 22,90 Euro. Das ist immer noch ein sehr günstiger Preis für eine Doppelflat.
  • 09.12.2014 02:04
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf grg66
    Benutzer grg66 schrieb:
    > Auf meinem Umschlag stand ziemlich deutlich der Vermerk
    >
    "Wichtige Vertragsinformation". Ich habe auch die Preiserhöhung
    >
    für den 2 Play Smart bekommen. Das ist eine Doppelplat mit
    >
    10000er Leitung ohne Volumenbegrenzung. Der Preis steigt von 20
    >
    Euro auf 22,90 Euro. Das ist immer noch ein sehr günstiger
    >
    Preis für eine Doppelflat.

    Ich zahle 23,95 € für eine 16.000er Leitung mit echtem ISDN (bei 6 aktiven MSN), Festnetzflat und Vodafone D2-Flat. Wer von uns beiden hat das günstigere Angebot? P/L bei deinem Tarif stimmt dann einfach imho nicht mehr.

    Sicher, wenn's bei dir kein DSL gibt ist das Angebot für 22,90 € wohl alternativlos. Doch gerade diese kleinen Tarife werden duch die Preiserhöhungspolitik nun im vergleich galloppierend unattraktiv. Da ist man mit ADSL2+-DSL-Verträgen definitiv besser bedient.
  • 09.12.2014 19:29
    grg66 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Benutzer grg66 schrieb:
    > > Auf meinem Umschlag stand ziemlich deutlich der Vermerk
    > >
    "Wichtige Vertragsinformation". Ich habe auch die Preiserhöhung
    > >
    für den 2 Play Smart bekommen. Das ist eine Doppelplat mit
    > >
    10000er Leitung ohne Volumenbegrenzung. Der Preis steigt von 20
    > >
    Euro auf 22,90 Euro. Das ist immer noch ein sehr günstiger
    > >
    Preis für eine Doppelflat.
    >
    > Ich zahle 23,95 € für eine 16.000er Leitung mit echtem ISDN
    >
    (bei 6 aktiven MSN), Festnetzflat und Vodafone D2-Flat. Wer von
    >
    uns beiden hat das günstigere Angebot? P/L bei deinem Tarif
    >
    stimmt dann einfach imho nicht mehr.
    >
    > Sicher, wenn's bei dir kein DSL gibt ist das Angebot für 22,90
    >
    € wohl alternativlos. Doch gerade diese kleinen Tarife werden
    >
    duch die Preiserhöhungspolitik nun im vergleich galloppierend
    >
    unattraktiv. Da ist man mit ADSL2+-DSL-Verträgen definitiv
    >
    besser bedient.

    Das ist doch nicht die Frage, wer einen besseren Tarif hat. Gut ist der Tarif, der das individuelle Bedürfnis am besten bedient. Den ganzen Schnickschnack mit ISDN und mehreren Leitungen brauche ich nicht. Die Geschwindigkeit mit der 10000er Leitung reicht mir vollkommen aus und deshalb ist der Tarif für MICH auch nach der Preiserhöhung optimal und auch immer noch günstiger als bei anderen Anbietern wie 1und1, o2, Vodafone usw. Ich habe den Tarif jetzt seit 3 Jahren und hatte noch nie Performanceprobleme oder Störungen. Ich persönlich finde die ganze Diskussion um diese Preiserhöhung unverhälnismäßig. Den günstigsten Tarif den ich jetzt als Neukunde bekommen kann liegt DAUERHAFT mindestens bei 25 Euro, und da gibt es nur 6000er bzw. 8000er Leitungen und z.T. auch Volumensbegrenzungen.
  • 14.12.2014 02:30
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf grg66
    Benutzer grg66 schrieb:
    > Auf meinem Umschlag stand ziemlich deutlich der Vermerk
    >
    "Wichtige Vertragsinformation".

    Ist das jetzt was untypisches für Infobriefe? Auf denen steht so allerhand als "WICHTIG" tituliertes drauf. Darin findest du dann so seriöse Angebote wie Gewinnspielunterlagen, Goldankauf, tolle Gratisstädtereisen mit dem Bus...

    Ja leck' mich am Zäpfchen! Für wen hält sich UMKBW eigentlich zu glauben, solche "wichtigen" Unterlagen per Infopost verschicken zu müssen? Wie schon gesagt - in jedem Fall würde dieser Umstand zivilrechtsprozessual in irgendeiner Form gewürdigt werden müssen. Denn eines ist immerhin ganz toll an der Infopost - sie ist ein großer Gleichmacher; Sie fällt gleichermaßen in die Briefkästen der Gerechten und Ungerechten, in die Briefkästen der Doktores und der Schulabbrecher, in die Briefästen der Nichjuristen und der Volljuristen. Und da Richter stets Volljuristen sind, fällt das auch in den Bereich ihrer persönlichen Erlebniswelt...