Diskussionsforum
Menü

Telekom hinkt hinterher


27.02.2015 15:10 - Gestartet von merkasan
Ich frage mich wie der PLans ein kann in 3 Jahren das (250) zu beiten was Kabelanbieter zu 80 % (200) schon heute bieten?

Da ist doch vorprogrammiert, dass 2018 die Kabelanbieter schon weit mehr schaffen. Nicht dass man die Geschwindigkeit bräuchte -kann mir keiner erzählen, dass viele Leute selbst Geschwindigkeiten von 25Mbit und mehr benötigt.

Wie sieht es mit der Limitierung der Anbieter duch ihre Technologien aus? Soweit ich es verstehe ist bei Kabel schon bei aktueller Technik noch viel Luft nach oben, während die Telekom sich besser beeilt Glasfaser an den Start zu bringen.
Menü
[1] marius1977 antwortet auf merkasan
27.02.2015 19:17
Benutzer merkasan schrieb:
Ich frage mich wie der PLans ein kann in 3 Jahren das (250) zu beiten was Kabelanbieter zu 80 % (200) schon heute bieten?

Da ist doch vorprogrammiert, dass 2018 die Kabelanbieter schon weit mehr schaffen. Nicht dass man die Geschwindigkeit bräuchte -kann mir keiner erzählen, dass viele Leute selbst Geschwindigkeiten von 25Mbit und mehr benötigt.
Das technisch limitierte Problem bei den Kabelanbietern ist leider der magere Upstream und eben die Tatsache, dass Kable ein Shared Medium
ist an dem u.U. mehrere hundert Kunden an dem selben Glasfaserübergabepunkt hängen.
Da hat VDSL m.E. die Nase vorn. Eigene Leitung bis zum nächsten DSLAM.