Diskussionsforum
Menü

Abwarten


02.11.2014 12:45 - Gestartet von Alexander-Kraus
Das Problem anno 2014 ist, dass der Markt eigentlich schon gesättigt ist, es also keinen weiter wachsenden Markt wie in den jungen 2000er Jahren mehr gibt...

Dazu kommt noch, dass die Discounter-Tarife mittlerweile auf einem Level angekommen sind, wo man sich als "Wenig bis Gelegenheitstelefonierer" eine Flatrate für alle Netze anlancht. - Das heißt aber auch, die Möglichkeiten der Einnahmen pro Kunde sind einfach beschränkt, denn wo alle Dienste, im Inland (Allnet Flat, + SMS) schon drin sind, sind die Möglichkeiten von Zusatzeinnahmen eingeschränkt.

Wenn hier ein zusätzlicher Anbieter kommt, braucht er auf jeden Fall einen längerem Atem, als Quam damals, als es mit UMTS losging....

Sicherlich wäre es für den Wettbewerbsgedanken schön, aber wer will Milliarden in einen gesättigten Markt stecken, ohne dass er seriöse Zahlen hat, was der Investor hinterher aus dem Netz an Erträgen erzeugen kann.

Und dann sollten wir nicht vergessen, dass T-Mobile, Vodafone und O2 durchaus die Mittel hätten, eine ganz lange Zeit die Offerten des "Neuen" Anbieters mitzugehen, wenn sie es denn wollten. - Und dann gibt es noch weniger Anreiz für den Kunden zum "Neuen, Unbekannten Anbieter" zu wechseln.