Diskussionsforum
  • 25.10.2014 00:39
    montaxx schreibt

    Frankfurt

    Ich fürchte,dass die Tatsache,dass das Amazon-Datenzentrum in Frankfurt liegt,keine Garantie bedeutet,dass die NSA dort nicht auch ihre Finger drin hat.Erfreulich,wenn Amazon ein paar Arbeitsplätze in der hessischen Metropole schafft.Dennoch ist nach den Enthüllungen in der Presse gerade diese Gegend bekannt dafür,dass es allein in Frankfurt selbst mindestens ein US-Spitzelzentrum gibt,ergänzt durch das nahegelegene Darmstadt und Wiesbaden,das neu gebaut wurde.Dazu kommt,dass US-Firmen von der US-Regierung zur "patriotischen" Spionage gezwungen werden können.Verweigerung kostet riesige Geldsummen Strafzahlng.Das gilt zwar in erster Linie für auf US-Territorium gelegene Einrichtungen.Man kann abe davon ausgehen,dass sie ihren Durchgriff auch auf in Deutschland gelegene Firmentöchter ausdehnen.Zuallerletzt noch die Erinnerung daran,dass seit einiger Zeit bekannt ist,dass die Angelsachsen selbst in die am besten gesicherte Telekom eingedrungen sind und auf Einrichtungen im Raum Köln.Eventuell gibt es da irgendwelche hausinternen Spitzel,die man noch nicht enttarnt hat.
  • 06.11.2014 06:08
    diddi88 antwortet auf montaxx
    Benutzer montaxx schrieb:
    > Ich fürchte,dass die Tatsache,dass das Amazon-Datenzentrum in
    >
    Frankfurt liegt,keine Garantie bedeutet,dass die NSA dort nicht
    >
    auch ihre Finger drin hat.

    Wohnst du in den USA? Solltest dir um den BND lieber Gedanken machen. Die sammeln nicht erst seit gestern.