Diskussionsforum
Menü

Faktisch eine Abschaffung des Internets für Durchschnittsverdiener?


23.10.2014 07:14 - Gestartet von norky
Ich habe letzten Monat mit Maxdome, Spieledownloads, TV/Musik via Internet ohne Probleme 259 GB durch die Leitung laufen lassen.
Sehe ich das richtig, dass ich da dann 259GB x 0,49 Cent = 126,91 Euro hätte zahlen sollen?
Selbst die angeblich als normal angesehne Nutzung, von bis zu 75GB, würden dann im Monat auf 36,75 Euro Mehrkosten kommen.

Erst wird Stück für Stück alles in Internet verlagert (selbst Behörden sind ja dort mit diversen Inhalten vertreten), dann wird gnadenlos abkassiert durch den Staat - wenn es endgültig umgesetzt werden sollte.

Hoffe mal, dass unsere Politiker mit anderen Sachen beschäftigt sind und nicht so genau nach Ungarn schauen, wie es sich dort entwickelt.
Ansonsten werde ich mich 25 Jahre zurück bewegen und wieder mehr in der analogen Umgebung was machen "müssen". Auch eine Möglichkeit, die Menschen raus zu bringen^^
Menü
[1] fe rnwe h antwortet auf norky
23.10.2014 18:27
die ja dank Ekommerz so wenig verdienen.
Menü
[2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf norky
27.10.2014 15:08
Benutzer norky schrieb:
Ich habe letzten Monat mit Maxdome, Spieledownloads, TV/Musik via Internet ohne Probleme 259 GB durch die Leitung laufen lassen.
Sehe ich das richtig, dass ich da dann 259GB x 0,49 Cent =
126,91 Euro hätte zahlen sollen?
Selbst die angeblich als normal angesehne Nutzung, von bis zu 75GB, würden dann im Monat auf 36,75 Euro Mehrkosten kommen.

"ICH! ICH! ICH!"
Und das ist genau die Rechnung, die wohl die meisten hier aufmachen, die so lautstark gegen eine völlig legitime Steuer wettern, die im benachbarten Ausland eingeführt werden S O L L.

Wenn "deine" 126,91 € z. B. dazu beitragen würden (danke nochmal für die großartige Idee!), den Breitabandausbau auf dem Land zu finanzieren, dann würde ich das zumindest für sinnvoll und fair erachten. Stichwort: "Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse". Jemand mit ISDN- oder DSL Light dürfte jedenfalls kaum in die Verlegenheit kommen, solche massiven Steuerzahlungen wie du in Kauf nehmen zu müssen. Es ist eben alles eine Frage der Perspektive.
Menü
[2.1] hmmm
qwertz87 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
28.10.2014 06:24
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

Wenn "deine" 126,91 € z. B. dazu beitragen würden (danke nochmal für die großartige Idee!), den Breitabandausbau auf dem Land zu finanzieren, dann würde ich das zumindest für sinnvoll und fair erachten. Stichwort: "Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse". Jemand mit ISDN- oder DSL Light dürfte jedenfalls kaum in die Verlegenheit kommen, solche massiven Steuerzahlungen wie du in Kauf nehmen zu müssen. Es ist eben alles eine Frage der Perspektive.

"Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse", fein! Dann aber auch bitte in allen Lebensbereichen und nicht nur beim Thema Breitbandausbau.
Dann solltest du Die Linke wählen. Im besten Fall hast du das bei der letzten Wahl schon getan!
Menü
[2.1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf qwertz87
29.10.2014 14:04
Benutzer qwertz87 schrieb:
"Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse", fein! Dann aber auch bitte in allen Lebensbereichen und nicht nur beim Thema Breitbandausbau.
Dann solltest du Die Linke wählen. Im besten Fall hast du das bei der letzten Wahl schon getan!

Zum einen scheinst du ein grundsätzliches Problem mit dem Verständnis des Ausdrucks "gleichwertig" zu haben (denn GLEICHWERTIG =! GLEICH) und zum anderen geht dir offenbar völlig ab, dass genau dies eines der elementaren Staatsziele der BRD ist. Ein kurzer Blick in unser Grundgesetz (da wirst unweigerlich auf dieses ausformulierte Staatsziel stoßen) täte dir wirklich gut. Was das alles jetzt mit der Linken zu tun hat und warum ausgerechnet ich die hirnlose, polulistische SED-Nachfolgepartei, in deren Reihen bis heute Schwerverbrecher sitzen, wählen sollte, dass muss du mir jetzt bitte mal erklären. Aber Vorsicht: Auf dummes, inhaltseeres Geschwätz reagiere ich allergisch.
Menü
[2.1.1.1] qwertz87 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
30.10.2014 01:46
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

Zum einen scheinst du ein grundsätzliches Problem mit dem Verständnis des Ausdrucks "gleichwertig" zu haben (denn GLEICHWERTIG =! GLEICH) und zum anderen geht dir offenbar völlig ab, dass genau dies eines der elementaren Staatsziele der BRD ist. Ein kurzer Blick in unser Grundgesetz (da wirst unweigerlich auf dieses ausformulierte Staatsziel stoßen) täte dir wirklich gut. Was das alles jetzt mit der Linken zu tun hat und warum ausgerechnet ich die hirnlose, polulistische SED-Nachfolgepartei, in deren Reihen bis heute Schwerverbrecher sitzen, wählen sollte, dass muss du mir jetzt bitte mal erklären. Aber Vorsicht: Auf dummes, inhaltseeres Geschwätz reagiere ich allergisch.

Die Nachfolgepartei der SED war die PDS. Diese Partei war übrigens die einzige, die gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan (also gegen Krieg) gestimmt hat. Alle anderen Parteien waren dafür. Dieser Krieg hatte weitaus mehr Opfer als die innerdeutsche Grenze. Übrigens: gegen die aktuellen Geschehnisse war die Stasi ein Witz.
Die Linke ist ein Zusammenschluss aus PDS und WASG. Die WASG war die Antwort auf das größte Vergehen nach 1945 auf deutschem Boden, nämlich der Hartz-Gesetze.
Das ist wieder die typische inhaltslose Argumentation eines Westdeutschen, der die DDR nie erlebt hat. Menschen wie du haben damit ein großes Problem, da sie dann ihr ganzes Leben überdenken müssten und das wäre ja schrecklich.

Davon ab: Ich reagiere allergisch auf Tippfehler. Jeder Mensch hier im Forum hat die Zeit, seinen Text noch einmal zu lesen. Dafür gibt es auch die Vorschau-Funktion. Auch du hast die Zeit dafür.

Deine Scheindominanz zieht bei mir übrigens nicht. Als sonst eher stiller Leser dieser Seite ist es mir schon oft aufgefallen, dass du keine anderen Meinungen zulässt und hier so lange schreibst, bis andere nichts mehr sagen.

Von meiner Seite ist die Diskussion an dieser Stelle beendet. Bei solchen Bildungslücken deinerseits gilt es erst einmal, diese Lücken zu füllen.
Menü
[2.1.1.1.1] Cookiemonster1 antwortet auf qwertz87
30.10.2014 05:12

2x geändert, zuletzt am 30.10.2014 06:31
Benutzer qwertz87 schrieb:
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

Zum einen scheinst du ein grundsätzliches Problem mit dem Verständnis des Ausdrucks "gleichwertig" zu haben (denn GLEICHWERTIG =! GLEICH) und zum anderen geht dir offenbar völlig ab, dass genau dies eines der elementaren Staatsziele der BRD ist. Ein kurzer Blick in unser Grundgesetz (da wirst unweigerlich auf dieses ausformulierte Staatsziel stoßen) täte dir wirklich gut. Was das alles jetzt mit der Linken zu tun hat und warum ausgerechnet ich die hirnlose, polulistische SED-Nachfolgepartei, in deren Reihen bis heute Schwerverbrecher sitzen, wählen sollte, dass muss du mir jetzt bitte mal erklären. Aber Vorsicht: Auf dummes, inhaltseeres Geschwätz reagiere ich allergisch.

Die Nachfolgepartei der SED war die PDS. Diese Partei war übrigens die einzige, die gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan (also gegen Krieg) gestimmt hat. Alle anderen Parteien waren dafür. Dieser Krieg hatte weitaus mehr Opfer als die innerdeutsche Grenze. Übrigens: gegen die aktuellen Geschehnisse war die Stasi ein Witz.
Die Linke ist ein Zusammenschluss aus PDS und WASG. Die WASG war die Antwort auf das größte Vergehen nach 1945 auf deutschem Boden, nämlich der Hartz-Gesetze.
Das ist wieder die typische inhaltslose Argumentation eines Westdeutschen, der die DDR nie erlebt hat. Menschen wie du haben damit ein großes Problem, da sie dann ihr ganzes Leben überdenken müssten und das wäre ja schrecklich.

Davon ab: Ich reagiere allergisch auf Tippfehler. Jeder Mensch hier im Forum hat die Zeit, seinen Text noch einmal zu lesen. Dafür gibt es auch die Vorschau-Funktion. Auch du hast die Zeit dafür.

Deine Scheindominanz zieht bei mir übrigens nicht. Als sonst eher stiller Leser dieser Seite ist es mir schon oft aufgefallen, dass du keine anderen Meinungen zulässt und hier so lange schreibst, bis andere nichts mehr sagen.

Von meiner Seite ist die Diskussion an dieser Stelle beendet. Bei solchen Bildungslücken deinerseits gilt es erst einmal, diese Lücken zu füllen.


Ich bin sonst auch eher "stiller Leser" und poste hier meinen ersten Beitrag.
Ich kann dem User / der Userin qwertz87 eigentlich nur beistimmen.
Wenn Leiter Kundenverarsche³ "gleichwertige Lebensverhältnisse" herstellen möchte, ist doch die Idee, die Partei DIE LINKE zu wählen gar nicht so weit hergeholt. So etwas will diese Partei doch erreichen. Wieso also nur "gleichwertige Lebensverhältnisse" beim Internet? Wieso nicht auch beim Lohn, bei den Steuern etc.? Wäre das zuviel Gleichheit? Ich denke mal, dass "qwertz87" hier drauf hinaus wollte. Aber beim lieben Internet sollen plötzlich alle gleich sein, naja...
Ach ja, dass nach der SED die PDS und nicht Die Linke kam, hat "qwertz87" ja bereits thematisiert. Aber immer nur BILD-Zeitungs-Parolen von sich zu geben, um selbst nicht nachdenken zu müssen, macht das Leben zwar ungemein einfach, aber nicht besser.

Schwerverbrecher (nur) in der Linkspartei? Was ist denn mit Merkel, Schröder, Hartz und Konsorten? Sind das nicht eher die Schwerverbrecher? Ich erinnere nur an die damalige Agenda 2010, Millionen Leute leiden noch heute darunter.
Es ist also nicht abwegig, was "qwertz87" hier so von sich gibt.

Ich verstehe nicht, wieso Leiter Kundenverarsche³ hier rummeckert, nur weil "norky" einmal durchgerechnet hat, was er denn bezahlen MÜSSTE, wenn es diese Steuer hierzulande auch geben WÜRDE. Also alles rein hypothetisch.
Später gab es ja auch die Information, dass diese Steuer bei 2,30 Euro gedeckelt sein soll. Aber hier hat Alexander Kuch ja in einem seiner Beiträge bereits kommuniziert, dass teltarif leider keinen Korrespondenten in der ungarischen Regierung hat, der solche Vorabinfos kundtun kann.

Vielleicht ist Leiter Kundenverarsche³ ja auch frustriert, weil er in einem Kaff ohne Breitbandausbau wohnt und es deshalb wünschenswert finden würde, wenn jeder in Deutschland durch eine Steuer verpflichtet werden würde, "seinen" Breitbandausbau zu bezahlen. Aber auch das ist jetzt nur Spekulation.
Auf jeden Fall wird er es sich wohl selbst nicht zumuten, im "radikal linksversifften" Berlin zu leben. Diese tolle, konstruktive Aussage hatte er am 19.08.2014 von sich gegeben. Da weiß man ja direkt, wes Geistes Kind dieser Mensch ist. Teltarif sitzt übrigens auch im "radikal linksversifften" Berlin, und dann sogar noch in Moabit. Keine 500 Meter von der JVA Moabit entfernt, in die man o.g. Schwerverbrecher gerne reinstecken darf :)
Menü
[2.1.1.1.2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf qwertz87
31.10.2014 16:04
Benutzer qwertz87 schrieb:
Die Nachfolgepartei der SED war die PDS.

Genau. Und die hat sich nach Vereinnahmung der frustrierten hartlinken Westsozen dann in die Linke umbenannt. Aber das schrieb' ich ja bereits. Der selbe Wolf im immer wieder neuen Schafspelz. An der Spitze der "inoffizielle IM" und Berufscharmeur Gregor G. der im MFS ein- und ausgehen wollte, wie er lustig ist.

Diese Partei war übrigens die einzige, die gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan (also gegen Krieg) gestimmt hat. Alle anderen Parteien waren dafür.

Das geht mir sonstwo vorbei. Denn es war und ist alles andere als ruhmreich. Diese Dreckspartei war bisher gegen jeden Auslandseinsatz, so z. B. auch gegen Serbien. Verantwortungslose Ultrapazifisten allesamt...

Übrigens: gegen die aktuellen Geschehnisse war die Stasi ein Witz.

Eine sehr interessante Sicht der Dinge hast du da. Es bringt überhaupt nichts an dieser Stelle mit dir weiterzudiskutieren über die Verbrecherpartei, die bis heute nicht das verschwundene Partei-/Staatsvermögen offengelegt und ideelle wie materielle Verantwortung für die Opfer ihres Unrechtsregimes übernommen hat. Ahnungslose Verharmloser wie du disqualifizieren sich am Ende immer selbst und können mir gestohlen bleiben.

das größte Vergehen nach 1945 auf deutschem Boden, nämlich der Hartz-Gesetze.

Du bist politisch offenbar völlig wirr. Die Einführung von ALG I und II war Volkswirtschaftlich und Finanzpolitisch genau richtig und wichtig. Völlig unbestritten. Und wer das anders sieht, der hätte sich nach der EU-Osterweiterung und den gestaffelten Etappen der Personenfreizügigkeit schwer die Augen gerieben...
Selbst heute noch ist unser Sozialsystem nich so attraktiv, dass gewisse Minderheiten aus Osteuropa mitnehmen was geht (allerdings nicht über die Niederlassungsfreiheit, sondern über das missbrauchte deutsche Asylrecht). Die Osteuropäer stehen heute übrigen auch deshalb weit besser dar als viele West- und Südeuropäische Staaten, weil sie sich am neuen Wirtschafts- und Sozialstaatsmodell Deutschlands ausgerichtet haben

Das ist wieder die typische inhaltslose Argumentation eines Westdeutschen, der die DDR nie erlebt hat.

Man muss nicht in der DDR gelebt haben um zu wissen, was für ein verbrecherisches Unrechtsregime das war. Bezüglich des Zeitraums von 1933 - 1945 kommt seltsamerweise kaum einer auf die Idee so einen Schwachsinn zu behaupten. Also pack' dich lieber mal an der eigenen Nase, Genosse!

Menschen wie du haben damit ein großes Problem, da sie dann ihr ganzes Leben überdenken müssten und das wäre ja schrecklich.

Menschen wie du, die sich womöglich unter diesem Unrechtsregime irgendwie unbeschadet durchgemogelt haben, sollten sich DRINGEND mal nach 25 Jahren mit ihren Mitinsassen unterhalten, die keine Lust auf's Bücken und Wegducken hatten oder die diesem Staat und Regime einfach nur den Rücken kehren wollten. Der Realitätsverlust der Besserossis ist heilbar. Ich habe mich schon mehrfach intensiv und ausgiebig mit mehreren Regimeopfern unterhalten bzw. ihnen vor allem viel zugehört. Solltest du wirklich auch mal tun, statt rotzfrech klugzuscheixern.

Die DDR hat mit meinem persönlichen Leben überhaupt nichts zu tun. Ebensowenig wie das "Dritte Reich". Zum Glück! Der ostedeutschen Jugend der 80er und 90er Jahre bedeutet die DDR auch nichts mehr. Das ist äußerst befriedigend.

Davon ab: Ich reagiere allergisch auf Tippfehler. Jeder Mensch hier im Forum hat die Zeit, seinen Text noch einmal zu lesen. Dafür gibt es auch die Vorschau-Funktion. Auch du hast die Zeit dafür.

Dein Problem. Dann sind meine Beiträge für dich eher weniger gefährdend in der Hinsicht. Da gibt's noch ganze andere Allergene hier. Ich beherrsche Rechtschreibung und Grammatik. Mein Problem sind manchmal offensichtliche Vertipper, die vor allem aus der mobilen Nutzung am Smartphone herrühren. Da ist leider weder die Übersicht, noch der Bedienkomfort gegeben, den ich am heimischen PC habe. Und du liegst nunmal daneben. Unterwegs hat nicht jeder dauernd die Zeit alles noch einmal durchzulesen und die Vorschau zu benutzen.

Deine Scheindominanz zieht bei mir übrigens nicht.
Welche "Scheindominanz"? Worüber? Und überhaupt - was soll das sein?

Als sonst eher stiller Leser dieser Seite ist es mir schon oft aufgefallen, dass du keine anderen Meinungen zulässt und hier so lange schreibst, bis andere nichts mehr sagen.

Du scheinst das wesen der Diskussion nicht zu verstehen. Jeder kann seine Meinung haben. Wenn ich die "Meinung" (oft sind es ja gar keine Meinungen mit stichhaltigen, plausiblen argumenten, sondern irgendwelche wirren, unbegründeten Postulate in maximal 3 Sätzen) eines Beitragsschreibers nicht teile, dann ist es doch mein gutes Recht das ebenfalls kundzutun und sein Geschriebenes Punkt für Punkt zu widerlegen und mehr oder weniger zu zerpflücken. Das ist nunmal das Wesen eine Diskussion. Das mag dir und anderen nun gefallen oder nicht. Sicherlich mag sich der ein oder andere dadurch "an die Wand gedrückt" fühlen. Das verstehe ich vollauf. Nur ficht mich das nicht wirklich an. Ich bin doch nicht dafür verantwortlich wenn irgendjemand Mist schreibt und ich von ihm Verlange den Mist zu begründen. Es ist ja nunmal so, dass meist die Leute aus der Diskussion aussteigen, die die schlechteren oder einfach gar keine Argumente für ihre Sicht der Dinge haben. Diese Schmach' kann sich jeder (auch du) ersparen, der erst nachdenkt bevor er sein Posting absendet. Das finde ich übrigens wichtiger als Tippfehler oder sogar echte Rechtschreibprobleme. Für mich zählt der Inhalt. Im Leben, in der Politik und bei Forenbeiträgen.

Von meiner Seite ist die Diskussion an dieser Stelle beendet.

Von meiner Seite auch schon lange (seit deinen Ausführungen zur PDS und zum Afghanistankrieg ganz am Anfang) Allerdings kann man das hier auch mitnichten eine Diskussion nennen. ;-)

Bei solchen Bildungslücken deinerseits gilt es erst einmal, diese Lücken zu füllen.

Dazu muss ich wirklich nichts mehr schreiben. Außer dass ich gerade unweigerlich über beide Ohren grinsen muss.
Menü
[3] fe rnwe h antwortet auf norky
31.10.2014 20:38
nun, wenn die gehirngewaschen vom Ekomemrznetz und deren Monpoplen so wenig verdienen und das nicht einmal mehr mitbekommen dank dieser Gehirnwäsche...