Diskussionsforum
Menü

Vermehrt "Call-ID-Spoofing" Anrufe feststellbar


12.10.2014 19:24 - Gestartet von roesi
In letzter Zeit steigt die Anzahl von " Call-ID-Spoofing Anrufen" stetig an bei denen die Anrufnummer vorher manipulliert übertragen wird um die Rückverfolgung auszuschliessen. Die BNA zeigt sich bis jetzt tatenlos dies technisch zu unterbinden.
Menü
[1] mikiscom antwortet auf roesi
13.10.2014 19:02
Benutzer roesi schrieb:
In letzter Zeit steigt die Anzahl von " Call-ID-Spoofing Anrufen" stetig an bei denen die Anrufnummer vorher manipulliert übertragen wird um die Rückverfolgung auszuschliessen. Die BNA zeigt sich bis jetzt tatenlos dies technisch zu unterbinden.

Bei unbekannten Nummern (also nicht unterdrückt sondern dem Angerufenen nicht bekannt) gar nicht dran gehen und grundsätzlich einstellen Anrufe mit unterdrückter Nummer automatisch abweisen. Wenn zig mal immer die gleich unbekannte Nummer dran geht, z. B. jeden Tag einmal ist das mit Sicherheit ne Reklamefirma.

Wer es nicht nötig hat, seine Nummer zu übertragen, kann ja nen Brief schicken.

Und wer nicht wegen Firma auf's Festnetz angewiesen ist, nur noch das Handy nutzen. Da rufen die nur in Ausnahmefällen an, weil das von deren Telefonanlagen zu viel kostet. Und wer gerne Internet über Festnetz hat, ist ja nicht gezwungen an die All-in-one-Box auch ein Festnetz-Telefon anzuschließen.