Diskussionsforum
  • 14.01.2015 21:47
    einmal geändert am 14.01.2015 21:48
    ToWo schreibt

    Keine vernünftige ISDN-Alternative!

    Das "Tolle" an der Sache ist, dass es für die Kunden, die noch eine ISDN-Anlage nutzen, nach der Umstellung keine vernünftige All in one Lösung von der T-Com mehr gibt!
    An die noch angebotenen Speedports können sämtlich keine ISDN-Telefone/-Anlagen mehr angeschlossen werden, so dass man entweder eine andere Anlage (Fritz!Box z.B.), für die es dann aber keinen Support seitens der T-Com gibt (macht sich bei Störungen extrem gut), oder diese komische ISDN-Box für 70 EUs zusätzlich zum Speedport kaufen muss!
    Einige meiner Bekannten warten schon sehnlichst auf die (An)Kündigung der T-Com, dann können sie wenigstens wechseln und müssen nicht bis zum Ende der Vertragslaufzeit warten.
    Wer da bei der T-Com nicht nachgedacht hat, würde mich mal interessieren....

    Grüße
    ToWo
  • 14.01.2015 22:23
    Hohes Niveau antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:
    > Wer da bei der T-Com nicht nachgedacht hat, würde mich mal
    >
    interessieren....
    >
    > Grüße
    > ToWo


    Natürlich niemand. Aber: Keine Panik!
    ER hat nicht lange nachgedacht

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcT67O5_3gWBlVyn12YleFn04smHi7hq1o250kAc6CyuFAZjq8p_fg

    und war schon auf dem Weg nach Bonn

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRNyKo44R8lYXEdKlpFLkmmyXRdxcwzx0DXnkerc__Os01xzFJT

    doch so ein Pech

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSEkxUcUjJo-bjM53Tj5DkxAGxQpPXOpA-QU3MP94Gs-z8ggLDTew

    waren wohl Bremsen vom ICE eingebaut.

    Ist dennoch nicht schlimm.

    Kompetenter Ersatz ist bereits unterwegs

    http://ts1.mm.bing.net/th?&id=HN.608012231023987512&w=300&h=300&c=0&pid=1.9&rs=0&p=0

    ;-)



  • 15.01.2015 08:40
    casamungo antwortet auf ToWo
    Ich habe den W 921 V Router von der Telekom und an dem konnte ich problemlos meine ISDN Anlage anschließen.Das telefonieren funktionierte einwandfrei.
    Benutzer ToWo schrieb:
    > Das "Tolle" an der Sache ist, dass es für die Kunden, die noch
    >
    eine ISDN-Anlage nutzen, nach der Umstellung keine vernünftige
    >
    All in one Lösung von der T-Com mehr gibt!
    > An die noch angebotenen Speedports können sämtlich keine
    > ISDN-Telefone/-Anlagen mehr angeschlossen werden,.
  • 15.01.2015 09:31
    einmal geändert am 15.01.2015 09:37
    Hohes Niveau antwortet auf casamungo
    > > Benutzer ToWo schrieb:
    > > Das "Tolle" an der Sache ist, dass es für die Kunden, die noch
    > >
    eine ISDN-Anlage nutzen, nach der Umstellung keine vernünftige
    > >
    All in one Lösung von der T-Com mehr gibt!
    > > An die noch angebotenen Speedports können sämtlich keine
    > >
    ISDN-Telefone/-Anlagen mehr angeschlossen werden,so dass man entweder > > eine andere Anlage (Fritz!Box z.B.), für die es dann aber keinen Support
    > >
    seitens der T-Com gibt (macht sich bei Störungen extrem gut), oder diese
    > >
    komische ISDN-Box für 70 EUs zusätzlich zum Speedport kaufen muss!

    Diese Mal richtig und vollständig zitiert!


    > Benutzer casamungo schrieb:
    >
    Ich habe den W 921 V Router von der Telekom und an dem konnte
    >
    ich problemlos meine ISDN Anlage anschließen.Das telefonieren
    >
    funktionierte einwandfrei.

    Hallo Telkom, guten Morgen Bonn!
    Schon ausgeschlafen?
    Habt Ihr noch nicht mitbekommen, dass sich der W921V Router nicht mehr bei Euch im Angebot befindet, weil Ihr den dämlichen ISDN Adapter zur Gewinnmaximierung eingeführt habt?
    Bitte teilt das auch Euren Internetclaqueuren mit.
    Danke

  • 28.01.2015 16:20
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Hohes Niveau
    Benutzer Hohes Niveau schrieb:
    > Hallo Telkom, guten Morgen Bonn!
    > Schon ausgeschlafen?
    > Habt Ihr noch nicht mitbekommen, dass sich der W921V Router
    >
    nicht mehr bei Euch im Angebot befindet, weil Ihr den dämlichen
    >
    ISDN Adapter zur Gewinnmaximierung eingeführt habt?

    So ist es. Und das macht die Sache besonders bitter. Früher gab es ja z. B. auch mal die Eumex 800V: http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.static/WFS/EKI-PK-Site/EKI-PK/-/content/animation/produktshow/eumex800v/eumex800v.html

    Ein tolles Gerät mit einer genialen Idee dahinter; Umstellung auf die neue All-IP-Welt leicht gemacht. Ein Revival dieses Geräts mit integriertem VDSL-Modem wäre eine feine Sache gewesen für die man gern und gut bis zu (maximal) 249 € hätte verlangen können. Oder eben die Beibehaltung entprechender Speedports.

    > Bitte teilt das auch Euren Internetclaqueuren mit.
    >
    Danke

    ;-) Ja, das wäre mal gut. Die sind immer so schlecht informiert. Nur das Gefasel mit "uralt" oder "veraltet" haben sie gut auswendig gelernt und verinnerlicht...
  • 15.01.2015 10:31
    ToWo antwortet auf casamungo
    Hi,

    wenn Du ihn hast, dann freu Dich!
    Es gibt nur noch die 700er Speedport, die 900er nicht mehr für Geld und gute Worte. Deshalb gibt es ja diese "Krücke" von ISDN-Box.

    Grüße
    ToWo
  • 15.01.2015 10:46
    talk antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:

    > Das "Tolle" an der Sache ist, dass es für die Kunden, die noch
    >
    eine ISDN-Anlage nutzen, nach der Umstellung keine vernünftige
    >
    All in one Lösung von der T-Com mehr gibt!
    > An die noch angebotenen Speedports können sämtlich keine
    >
    ISDN-Telefone/-Anlagen mehr angeschlossen werden, so dass man
    >
    entweder eine andere Anlage (Fritz!Box z.B.), für die es dann
    >
    aber keinen Support seitens der T-Com gibt (macht sich bei
    >
    Störungen extrem gut), oder diese komische ISDN-Box für 70 EUs
    >
    zusätzlich zum Speedport kaufen muss!

    In ihrem Online-Shop für Geschäftskunden https://geschaeftskunden.telekom.de/ bietet die Telekom die beiden Zyxel-Router Speedlink 5501 bzw. 6501 an, die einen ISDN-S0-Bus haben.

    Meines Wissens kann man auch als Privatkunde dort bestellen. Ansonsten ggf. über die Hotline oder im Shop.

    cu talk
  • 15.01.2015 14:36
    ToWo antwortet auf talk
    Benutzer talk schrieb:
    > In ihrem Online-Shop für Geschäftskunden
    >
    https://geschaeftskunden.telekom.de/ bietet die Telekom die
    >
    beiden Zyxel-Router Speedlink 5501 bzw. 6501 an, die einen
    >
    ISDN-S0-Bus haben.

    Yo klar, die sind ja auch schon für "günstige" 177,31 bzw. 189,21 EUs zu haben......

    kopfschüttelnde Grüße
    ToWo
  • 15.01.2015 15:46
    einmal geändert am 15.01.2015 15:46
    marius1977 antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:
    > Yo klar, die sind ja auch schon für "günstige" 177,31 bzw.
    >
    189,21 EUs zu haben......
    >
    > kopfschüttelnde Grüße
    > ToWo
    Warum? Wer seine (uralt)-ISDN Welt weiterbetreiben will wird auch bereit sein hierfür Geld auszugeben. Alternativen gibt es.

    Ich persönlich würde bei diesen Preisen dann aber gleich zu einer Fritzbox greifen. Die aktuellen Modelle können Annex-J, Vectoring VDSL und haben neben Analogports auch einen S0-Port.

  • 15.01.2015 16:02
    ToWo antwortet auf marius1977
    Hi,

    Benutzer marius1977 schrieb:
    > Warum? Wer seine (uralt)-ISDN Welt weiterbetreiben will wird
    >
    auch bereit sein hierfür Geld auszugeben. Alternativen gibt es.

    Ohne den Hintergrund zu kennen, spricht es sich recht klug, gelle?
    Die "Uralt-ISDN-Welt" besteht aus einer (noch nicht wirklich alten) Auerswald- Anlage an der 4 analoge Telefone, ein Fax und eine Türsprechstelle laufen!
    Eine Umrüstung müsste all das wieder anschließen können. Deshalb käme nur ein Speedport (bzw. eine Fritz!Box) mit ISDN-Port in Frage. Wenn man nämlich alles inklusive der Anlage tauschen/ersetzen müsste, dann reichen 500 Euro nicht!!!
    Man braucht dann eine Fritz!Box mit DECT, 4 DECT-Mobilteile (da alle diese Kisten ja nur noch 2 Analogports haben) und eine neue (a/b)-Türsprechstelle. Kannst ja mal rechnen....... ;-)
    Dazu kommt, nicht jeder ist so "technikaffin" wie unsereiner. Ich bin im Urlaub, es läuft was nicht; und dann?! Zur gepflegten Erinnerung: Für die Fritz!Box gibt es bei Störungen keinen Support von der T-Com!

    > Ich persönlich würde bei diesen Preisen dann aber gleich zu
    >
    einer Fritzbox greifen. Die aktuellen Modelle können Annex-J,
    >
    Vectoring VDSL und haben neben Analogports auch einen S0-Port.
    >
    Ich auch, aber s.o.!

    Grüße
    ToWo
  • 28.01.2015 16:33
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf marius1977
    Benutzer marius1977 schrieb:
    > Warum? Wer seine (uralt)-ISDN Welt weiterbetreiben will wird
    >
    auch bereit sein hierfür Geld auszugeben. Alternativen gibt es.

    Nein eben nicht. Niemand ersetzt seine Telefonalage, nur weil die Telekom die Zuführung auf All-IP umstellt. Man kann, insbesondere vom ehemaligen ISDN-Pusher Telekom, erwarten, dass deren All-IP-Endgeräte wenigstens in Übergangszeitraum bis zum vollständigen Abschluss der All-IP-Umstellung mittels eines S0-Busses kompatibel gehalten werden. Stattdessen kommt die Telekom dann damit um's Eck geschixxen; http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-PK-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetails-Start;sid=fp56uL-9e_lEuOt1gTd3jMW4hu7VOJkqDr_ngRTmcqHxK9bL8da_3euxTbNeXfoCTxQ=?ProductRefID=0304091000001%40EKI-PK&StageProductRefID=0304091000001%40EKI-PK&CatalogCategoryID=vPUFC7ITCHEAAAEd6oRTq_zF

    Und bitte - was soll wieder dieses dümmliche "Uralt"-Gelaber im Hinblick auf ISDN? Da ist gar nichts Uralt an dieser "Welt". Es scheitert im vom TE beschriebenen Fall lediglich an einem verf***ten kleinen S0-Port. Geht das denn nicht in deinen Schädel?

    > Ich persönlich würde bei diesen Preisen dann aber gleich zu
    >
    einer Fritzbox greifen. Die aktuellen Modelle können Annex-J,
    >
    Vectoring VDSL und haben neben Analogports auch einen S0-Port.

    Die WITZ!Box wird nicht supportet und ist diesbezüglich alles andere als das Gelbe vom Ei. Als richtige Telefonanlage taugt sie DEFINITIV nicht. Kein Vergelich z. B. zu den Fähigkeiten einer "uralten" Eumex 800 oder echten Profiroutermodems mit integrierter TA-Funktionalität.
  • 28.01.2015 21:32
    marius1977 antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
    > Benutzer marius1977 schrieb:
    > > Warum? Wer seine (uralt)-ISDN Welt weiterbetreiben will wird
    > >
    auch bereit sein hierfür Geld auszugeben. Alternativen gibt es.
    >
    > Nein eben nicht. Niemand ersetzt seine Telefonalage, nur weil
    >
    Und bitte - was soll wieder dieses dümmliche "Uralt"-Gelaber im
    >
    Hinblick auf ISDN? Da ist gar nichts Uralt an dieser "Welt". Es
    >
    scheitert im vom TE beschriebenen Fall lediglich an einem
    >
    verf***ten kleinen S0-Port. Geht das denn nicht in deinen
    >
    Schädel?
    >
    Nur als Tip zur Netiquette: Du musst nicht gleich persönlich werden. In einem öffentlichen Forum darf jeder seinen Kommentar frei abgeben und sachlich bleiben. Danke.
  • 18.02.2015 18:15
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf marius1977
    Benutzer marius1977 schrieb:
    > Nur als Tip zur Netiquette: Du musst nicht gleich persönlich
    >
    werden. In einem öffentlichen Forum darf jeder seinen Kommentar
    >
    frei abgeben und sachlich bleiben. Danke.

    Nur als Tipp für Posts in einem Fachforum: Wer widerholt absolut dummes Zeug postet, der muss sich eben auch gefallen lassen, dass er irgendwann sehr explizit und plastisch darauf hingewiesen wird, dass er dummes Zeug schreibt. Statt hier rumzuflennen und zu behaupten, dass ich persönlich werde (Wo denn und wem gegenüber? Die Telekom und deren miese ISDN-Notlösung benötigen deine Verteidigung sicher nicht!), wäre ggf. Selbstkritik angebracht. Aber wir sind hier ja im Kindergarten, in dem jeder meint, dass sein noch so unfundiertes Postulat als "freie Meinung" durchgeht und inhaltlich nicht kritisiert werden darf. Im echten Leben verteile ich auch kein Lob und Blumensträußchen wenn einer mehrfach gequirlten Kuhdung erzählt! Tust du das etwa?
  • 19.02.2015 09:24
    2x geändert, zuletzt am 19.02.2015 09:31
    merkasan antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

    > Und bitte - was soll wieder dieses dümmliche "Uralt"-Gelaber im
    >
    Hinblick auf ISDN? Da ist gar nichts Uralt an dieser "Welt". Es
    >
    scheitert im vom TE beschriebenen Fall lediglich an einem
    >
    verf***ten kleinen S0-Port. Geht das denn nicht in deinen
    >
    Schädel?

    Ich finde genauso, muss man das sehen, ISDN ist eine überholte Technik.
    Hätte die Telekom diese rechtzeitig aufgegeben, hätte man mit den gesparten Ressourcen den DSL-Ausbau vorantreiben können. Denn es brachte die Entscheidung für Annex B diverse Nachteile mit sich.

    Die Behauptung die Telekom käme mit der Umstellung auf IP überraschend daher, finde ich schon sehr verwundertlich. Seit ca. 10 Jahren werden All-IP-Anschlüsse von alternativen Anbietern geschaltet und alle greifen begeistert zu. Nur wenn die Telekom es macht schreien alle.

    Warum alle dafür zahlen sollen, dass einige Leute ihre museumsreife ISDN-Anlage noch ein paar Jahre weiterbetreiben können, erschließt sich mir jedenfalls nicht. Denn darum geht es euch ja, wenn ihr alle Lösungen ablehnt, die verlangen, dass der ISDN-begeisterte Sonderling selbst ein paar Euros in die Hand nimmt für einen ISDN-Adapter.
  • 27.02.2017 13:51
    Sven2000 antwortet auf merkasan
    Nur Leute mit singen, klatschen und tanzen in der Schule haben sich der von dir beworbenen Geiz-ist-Geil-Alternativen bedient. Bei denen, wo der IQ über dem einer ALDI-Tüte liegt, wird man es kaum antreffen.

    Kannst den Leuten hier ja mal erklären, wie Oma Hilde ohne Strom im Router mit dem All-IP-Müll den Notarzt ruft. Vielleicht kann sie noch die Rauchzeichen, die sie bei ihrer letzten Weltreise gelernt hat. Nicht jeder Mensch wohnt in Hamburg oder Berlin!


    Und dein DSL Ausbau ist genau solch geistiger Dünnschiss. Fahre mal 30-40km vor Berlin in die Einöde und mache dort DSL-Ausbau. Bin mal gespannt, was du von den rund 3000 Leuten dann im Monat kassieren willst, damit du deine Millionen für die Buddelei wieder reinbekommst. Nochmal zurück, zu deinen Alternativen.... der Normalo will es billig und jammert schon bei 29 oder 39€ / Monat rum.
    Jetzt versprichst du ihm den "Ausbau", also meinetwegen die 50Mbit. Findest du die Kohle dafür bei dir im Keller oder was?
  • 29.02.2016 13:20
    dartingjoe antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:
    > Das "Tolle" an der Sache ist, dass es für die Kunden, die noch
    >
    eine ISDN-Anlage nutzen, nach der Umstellung keine vernünftige
    >
    All in one Lösung von der T-Com mehr gibt!


    Hallo,das Grundproblem was ich nach unzähligen Telekom-Supports sehe ist;
    ein Hörgerteträger wie ich es bin,wird niemals digital IP telefonieren können.Die Technik passt nicht mit den Hörgeräten zusammen diesich im Moment auf dem Markt befinden.Man hört nur klackern,keine Sprache und verzerrt.

    Da ich selber eine Eumex400ISDN-Anlage nutze(analog)mit 3 Endgeräten und ich nicht bereit bin
    für Experimente einen HybridRouter etc.zu mieten und alles auf VOIP zu ändern( schlechte Klangqualität für HG-Träger),ist es sehr schwierig hier eine Lösung zu finden.Niemand garantiert mir, daseine Umstellung funktionieren würde.Es gibt ungefähr 8 Millionen HG-Träger in Deutschland,d.h.ein Kundenpotenzial was einfach liegengelassen wird.However,warten wir es ab.